Friday, September 10, 2010

Mein Auto wird vergoldet!

Und zwar von oben bis unten!

Hätte ich das Geld, dass ich in den letzten zwei Jahren in Reparaturen investiert hab, stattdessen in Gold angelegt, könnte ich es jetzt wahrscheinlich wirklich vergolden lassen. Allerdings würde es dann nicht fahren. Würde also auch nichts bringen.

Heute möchte ich jedenfalls eine kleine Autogeschichte erzählen, und damit's nicht so langweilig ist gibt's zur Auflockerung ein paar Bilder (darunter auch ein super peinliches Relikt aus meiner Vergangenheit, also schnell weiterlesen...!!)





Gut, jedenfalls war ich heute Nachmittag beim ÖAMTC, und hab das Auto anschauen lassen.
Der nette Mechaniker dort (die sind eigentlich immer sehr nett dort) hat mir dann gesagt, der "bewegliche Schlauch" am Auspuff sei kaputt, was sowohl das "kaputter-Auspuff"-Geräusch, als auch den Leistungsverlust des Motors erkläre.
Aha.
Mein Problem an dieser Stelle: ich brauche das Auto am Sonntag Abend um nach Krems fahren zu können. Das heißt also, ich musste einen Mechaniker finden, der mir das ganze bis dahin repariert hat. Beim ÖAMTC machen sie das natürlich nicht (hätt mir wahrscheinlich nen Termin geben lassen können, aber die hätten wohl auch keinen so bald frei gehabt, außerdem liegt die Dienststelle etwas ungünstig, weg-mäßig).
Mir fiel sofort der nette Mechaniker von der Firma Midas ein, der im August, als mein Auto komische Geräusche gemacht hat, am Tag an dem wir eigentlich schon auf Urlaub fahren wollten (zu einer Uhrzeit wo wir eigentlich schon unterwegs hätten sein sollen XD) noch schnell den Auspuff gefixed hat, da der locker war, und das quietschende Geräusch erzeugt hat. Ich dachte mir, vielleicht haben die zufällig Zeit, das zu reparieren, noch dazu liegt die Werkstatt genau gegenüber von meiner Wohnung :D

Ich fuhr also hin, und gleich haben sie sich Zeit für mein Auto genommen, und es erstmal nochmal auf die Hebebühne gestellt. Diese Teile sind schon ganz schön beeindruckend, weil sie so mickrig aussehen, aber dennoch ein ganzes Auto hochheben können o_o noch dazu war es eine Hebebühne, wo nur zwei "Arme" jeweils links und rechts am Unterboden bzw unter der Karosserie angebracht werden, das heißt mein Auto "hing" förmlich in der Luft .__.
Und dann wurde mir das ganze Ausmaß des Übels auch schon klar.
Der Unterboden... war sowas von verrostet, dass mir schlecht wurde. Soviel Rost hatte ich wirklich noch nie in meinem Leben gesehen. Und ich sah auch zum ersten Mal in meinem Leben ein Auto von unten, und "verstand" nun meinen Auspuff - wie er aufgebaut war, was sich da eigentlich drunter abspielte.


meine überaus realitätsnahe Illustration des Sachverhalts!

Gut, also (1) ist das Teil, das ein Loch hat, was der Mechaniker vom ÖAMTC festgestellt hat. Es muss definitiv erneuert werden.
(3) ist das Ding (was auch immer es ist), das sich im Juni, kurz nachdem ich beim Pickerl (TÜV) war, entschieden hat, sich vom Unterboden zu verabschieden. Die Schelle (Metallschlaufe mit der der ganze Auspuff-Komplex an mehreren Stellen am Unterboden angebracht ist) war durchgerostet, und der Midas-Mechaniker hat das dann im August (ja, ich konnte nicht früher zum Mechaniker, wegen Ferienjob und so... *hust*) mehr oder minder provisorisch befestigt hat, mit den Worten "Mit gut Glück hält das noch ne Weile..."
Noch hält es auch. Aber das eigentlich Problem sind die Stellen, wo das Ding Nummer (3) mit dem Auspuffrohr verbunden ist, denn diese sind dermaßen voller Rost, dass sich das Ding wohl bald nicht vom Unterboden, sondern vom Rest des Auspuffs verabschieden wird.
Mechaniker: "Sollen wir das auch gleich reparieren...?"
Ich: "Was meinen Sie, wie lange hält es noch wenn ich es jetzt nicht reparieren lasse?"
Mechaniker: "3 Wochen... oder ein halbes Jahr, kann man wirklich nicht sagen"
Ich: "Gut, bei meinem Glück brichts in 3 Tagen durch, also machen wir's" <_<
Aber erst als ich (2) gesehen hab, war ich wirklich geschockt. Der Katalysator. Die Außenhülle (sieht aus wie eine Mini-Waschmaschinentrommel) ist so verrostet, dass sie an einigen Stellen schon wirklich weggebröselt ist o_O zumindest sah es so aus... Aber noch funktioniert er. Noch.
Dann wurde mir auch klar, wofür ich vor zwei Jahren beim Pickerl 600€ gezahlt hatte. Das wär nämlich Part Nummer (4), welcher im Vergleich zum ganzen Rest da unten so shiny war, dass ich fast schon geblendet war °__°
Dieses ganze "Ding" das ich da überaus detailgetreu und sicherlich 100% fehlerlos (!) gezeichnet hab, ist übrigens genauso lang wie das Auto selbst, geht also den ganzen Unterboden lang. Für die, die das vielleicht noch nicht wussten, oder, so wie ich, noch nie ein Auto von unten gesehen  haben.

Gut, die Herren bei Midas waren dann etwas besorgt, ob mir die Reparatur nicht zu teuer sein würde, und wirkten etwas zerknirscht als sie mir mitteilten, dass der Spaß etwa 475€ ausmachen würde.
Mechaniker: "Das wären dann... 475€..."
ich: "Okay, wann können sie fertig sein...?"
Mechaniker: "Naja, ich müsste die Teile bestellen... ich würde sagen Morgen Mittag....?"
ich: "WAS WIRKLICH? Oh Gott, Danke! Danke!"

Na gut, das hab ich nicht gesagt, aber ich hab gesagt: "Das ist doch perfekt, dann machen sie es bitte!" (nur klang es noch vieeeeel euphorischer ^^
Nun kann ich schon morgen Mittag mein Auto wieder abholen, und komme sogar noch billiger weg als ich befürchtet hatte.



Trotzdem bin ich irgendwie enttäuscht.
Ich hätte nicht gedacht, dass mir mein Auto so viele Scherereien machen würde.


150 000km hat es drauf, etwa 27 000 davon bin ich gefahren.


Als ich es zu meinem 17. Geburtstag bekommen habe, war auch noch alles in Ordnung damit, obwohl es gebraucht gekauft war, von einer Bekannten deren Mann (der ursprüngliche Besitzer) verstorben war.


man beachte meine "fantastische" Haarfarbe von damals und die "Geschenkschleife" aus Absperrband XD
(und man beachte bitte nicht mein Gesicht *lol*)
mein Kater musste das ganze natürlich erstmal ausgiebig inspizieren... seine Beine sieht man am oberen Bildrand XD

Es ist ein roter Fiat Punto, Baujahr 1994, Erstzulassung 1996, also eigentlich noch nicht sooo alt.
Was mich wirklich enttäuscht, ist dass der Motor ja eigentlich noch in einem super Zustand ist. Nur rundherum zerfällt irgendwie alles zu Staub .__.
Und hey, immerhin schafft die Kiste mit 4 Mann Besatzung inklusive Gepäck für einwöchiges Camping und einer Gitarre XD 150km/h auf der Autobahn!!! Natürlich nur auf deutschen Highways, bei uns ist überall Tempolimit 130km/h. Und daran halt ich mich natürlich auch.... meistens ^^""

nicht zu vergessen, der Kombüsenchef, Smutje Hello Kitty!



Ich hoffe jedenfalls inständig, dass ich von nun an zumindest für eine Weile von irgendwelchen Rost-Schäden verschont bleibe, denn mindestens ein Jahr lang muss die Kiste noch laufen T^T
Aber irgendwie würde mir mein Auto schonabgehen, wenn ich es nicht mehr hätte, nicht nur der Bequemlichkeit wegen, sondern auch da es ja auch mein erstes Auto war. Ich habe wohl eine gewisse "Bindung" dazu. Schon komisch, dass man sogar zu so banalen Gegenständen eine Art der Beziehung aufbaut, ihnen fast schon eine Persönlichkeit verleiht... (ich erinnere mich zurück an meinen Motorroller ♥ *seufz* das war wahre Liebe!!!!)


Wie denkt ihr darüber? Gibt es auch Gegenstände die ihr, auf gewisse Art und Weise, "liebt"? Oder bin nur ich so materialistisch & verrückt? XD

2 comments:

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)