Monday, September 13, 2010

Mein erster Tag an der FH Krems :D /// Tussi-blabla und dann doch noch ein echter Bericht über das Tagesgeschehen




BRAINFAIL!



So fühl ich mich gerade, denn ich sitze nun schon etwa eine halbe Stunde vor dem Bildschirm und starre ihn an und mir fällt einfach kein guter Anfang für diesen Post ein! Nach dem heutigen Tag komme ich mir vor wie ein Zombie, ich starre wirklich eine geschlagene Minute an die Wand oder auf den Bildschirm wo sich nichts bewegt, und fange fast an zu sabbern, und denke dabei an NICHTS.
Das Hauptproblem ist wohl, dass ich heute zu wenig Schlaf bekommen habe. Ich war so nervös gestern Abend, weil ich so gar nicht wusste was mich erwartete, dass ich bis halb vier Uhr Morgens nicht einschlafen konnte. Um Punkt sieben läutete dann der Wecker, und ich sprang plötzlich hellwach aus dem Bett. Eine Stunde Zeit - mehr als genug, denn ich hatte mir schon am Abend (da hatte ich ja auch genug Zeit mir Gedanken zu machen -_-) überlegt, was ich anziehen würde (wer sich nicht für Tussi-Kram interessiert bitte gleich weiterscrollen und erst unter dem letzten Bild weiterlesen XD)...



ja, ganz genau, das ist ein überdimensionaler plüsch-Hai da im Hintergrund XD

Ich wollte ein nicht-zu-viel-schwarz Outfit anziehen, im Endeffekt ist es aber doch ziemlich monochrom geworden ^^" Den Rock mag ich eigentlich sehr gerne, ich habe ihn schon vorletzten (oder doch letzten...?) Winter gekauft, aber erst jetzt passt er mir so richtig, finde ich (ich habe nicht mehr ständig das Gefühl dass er mir hochrutscht und allgemein zu hoch sitzt XD) Auf dem Linken Foto guck ich ziemlich angepisst X'D Das liegt z.T. daran dass ich rechts an der Unterlippe eine Fieberblase hab, die es aussehen lässt als würde mein Mundwinkel nach unten zeigen D:


Übrigens hab ich heute erstmals meine Fake-Lashes "ausgeführt" ^^ Hier das Resultat:

falsche Wimpern von Essence um ca 4€, in der Packung ist eine kleine Tube Kleber dabei.
Ich bin eigentlich recht zufrieden mit ihnen. Ich hab sie gestern Abend schon ausprobiert (wollte mal wissen ob ich den Kleber überhaupt vertrage und ob ich sie noch zurecht schneiden muss), und dabei festgestellt dass ich total unfähig bin XD Der Kleber war überall an meinen Fingern, und die Wimpern wollten ums Verrecken nicht am Augenlid kleben bleiben D: und dann, als ichs endlich geschafft hatte einen Wimpernkranz anzubringen, hat das innere Ende einfach nicht halten wollen <.< egal wieviel Klebstoff ich noch verwendet habe... Naja, ich hab das gestern noch ein bisschen geübt, und die Wimpern dabei etwas zurecht geschnitten. Die Reststücke (ca 0,5cm)  habe ich versucht zu kleinen "Büschelchen" zu zerschneiden und zu kürzen, damit ich sie für das untere Augenlid verwenden kann. Leider hab ich hier keine geeignete Schere (nur eine normale Papierschere XD) aber so einigermaßen hat es geklappt.
Heute Morgen hab ich dann die beiden Wimpernkränze oben + jeweils ein kleines Büschel unten im äußeren Augenwinkel mühselig aufgeklebt, das eine Ende wollte natürlich wieder nicht halten (links, inneres Ende, sieht man auch auf dem Foto, an der Stelle ist der Kajal irgendwie verschwunden o_o) und der zweite Wimpernkranz wollte parotut nicht im richtigen "Winkel" halten. Aber da das sowieso das Auge ist, wo der Pony ein wenig drübergeht, war es auch nicht so wichtig dass es 100% symmetrisch ist.

bissel asymmetrisch, aber das liegt zT auch an meinem Gesicht ^^""""
Mit dem Endergebnis bin ich soweit ganz zufrieden. Ich denke dass die Lashes die Augen wirklich stark vergrößern und einfach einen schöneren Augenaufschlag bewirken :) Ursprünglich hatte ich sie mir ja für die nicht-so-dunklen Make-Up-Styles gekauft, aber auch bei meinem "normalen" Style wo ich nur schwarzen Eyeliner verwende, wirkt es ganz gut, finde ich :) Positiv überrascht war ich auch davon, dass sie eigentlich realtiv "echt" aussehen. Sie glänzen zwar mehr als meine echten Wimpern, aber meine eigenen fügen sich ziemlich gut in den falschen Wimpernkranz ein. Auch das Bändchen sieht man kaum, nur an der einen Stelle wo es nicht so recht halten wollte sah man es - zumindest ich sah es, wenn ich auf 10cm an den Badezimmerspiegel herangegangen bin XD Ich gehe aber davon aus dass es meinen Gesprächspartnern im Laufe des Tages nicht unmittelbar aufgefallen ist :)

Nur mit dem Ablösen / Reinigen der Wimpern hab ich so meine Probleme. Ich habe Angst, das Band zu zerreißen, und habe das Gefühl dass der Klebstoff sich nicht gut ablösen lässt. Hat vielleicht jemand Tipps wie ich die Kleberückstände einfach entfernen kann?

Noch eine kleine Zusammenfassung zum Thema Tragekompfort. Nach einem (mittlerweile) 10-stündigen Belastungstest, kann ich folgendes sagen:
Anfangs war das Gefühl ziemlich ungewohnt, ich spürte so richtig den "Fremdkörper" den ich am Augenlid hatte. Aber man gewöhnt sich schnell daran, auch die Paranoia dass irgendwas verrutscht sein könnte ließ rasch nach. Im Laufe des Tages schaffte ich es sogar noch, das eine widerspänstige Ende zu fixieren :D
Allerdings hatte ich so viel Wimpernkleber verwendet, dass ab und an einzelne Haare die mir ins Gesicht fielen, ein wenig kleben blieben ._. Naja, ich denke es ist eine Übungssache, ich werde schon noch lernen den Kleber richtig zu dosieren. und hoffentlich auch die Wimpern links und rechts gleich anzukleben. Und im Idealfall schaffe  ich das ganze irgendwann auch noch in unter 30 Minuten *lol*
Im Laufe des Tages fühlte ich mich immer "natürlicher" damit, mittlerweile bemerke ich sie kaum noch.
Einen Großteil des Tages verbrachte ich in einem Hörsaal, und als ich nach draußen ging fielen mir sofort zwei sachen auf:
1. Wenn der Wind weht, zerrt er manchmal ziemlich an den Wimpern. Das ist etwas ungewohnt, aber ich denke der Kleber hält das ganz gut aus, zumindest bei mir ist nichts passiert :)
2. Ich bin nicht mehr ganz so geblendet von der Sonne :D Sonst hab ich ja immer das Problem dass ich mit total zusammengekniffenen Augen durch die Gegen wusel, weil mich die Sonne so in den Augen schmerzt XD Aber die Wimpern spenden da doch noch etwas mehr Schatten als meine eigenen Wimpern, was ich durchaus praktisch finde ^-^
Darüberhinaus hatte ich keine Probleme mit dem Klebstoff oder den Wimpern, wie allergische Reaktionen oder ähnliches. Auch in Verbindungen mit den Kontaktlinsen kein Problem.



So, ich denke nun hab ich genug über Style-Stuff gequatscht, für viele ist vielleicht mein Erfahrungsbericht über meinen ersten Tag an der Uni interessanter ^^
Also, es hieß wir sollen uns um 08:00 im Foyer des G-Traktes einfinden. Dort war ich schon im März beim Bewerbungsgespräch, dort ist ein Infoschalter, die Computerräume und auch der IT-Support ist dort zu finden.
Um 08:00 rauschte ich also dort bei der Türe rein, und fühlte mich gleich mal ein bisschen unwohl weil mir doch einige sehr strange Blicke zugeworfen wurden ^^" Aber ich hatte mir ja vorgenommen selbstbewusster zu sein, und ich dachte einfach verstärkt daran, dass ich mich ja eigentlich in meinem Outfit sehr wohl fühlte. Und das wollte ich mir auch von den doofen Blicken anderer Menschen nicht verderben lassen.
Jedenfalls stellte sich bald heraus dass die Menge an Menschen die sich im Foyer versammelt hatte, nicht nur die angehenden Biotechnologen sondern auch die Physiotherapeuten-to-be und (bin jetzt nicht mehr sicher was die dritte Gruppe war, aber ich denke es war) die Studenten von Advanced Nursing Practise.
Jeder bekam eine Ringmappe ausgehändigt, darin fand man u.A. seine Kopie des Lernvertrages (da das IMC Krems eine Fachhochschule und keine öffentliche Universität ist gibt es sowas) und den Studentenausweis :) Das Foto ist übrigens im Endeffekt ganz gut geworden, ich hatte ja ein bisschen Angst dass es gedruckt so hell ist, dass man mein Gesicht gar nicht mehr erkennt XD

In der Mappe befanden sich noch weitere Informationen sowie eine Schedule für den Tag.
Von 09:00 bis 10:40 (jaaa wir gammelten dort noch bis 09:00 Uhr rum und warteten dass was passierte, da um 08:20 eigentlich schon alle ihre Mappen hatten XD) durften wir unsere Direktorin persönlich kennenlernen, sie sprach zu uns über die Themen "The University Environtment" und "University Teaching and Learning". Im Grunde ging es dabei darum, die grundsätzlichen Verhaltensregeln an der FH darzulegen. Zum Beispiel Respekt gegenüber jedem einzelnen Mitstudenten, egal  welcher Herkunft er ist etc. (es gibt übrigens eine generelle Null-Toleranz-Politik bei Mobbing  ♥ ♥ ♥ )  Allein in unserer Gruppe haben wir ca. 7 Exchange Students, aus Finnland, Serbien, Kamerun, Azerbaijan.... die für ein Semester bei uns sind, und noch etwa ein Duzend Studenten aus dem Ausland, oder mit nicht-österreichischen Wurzeln die hier Biotech studieren.
Des weiteren ging es in diesem ersten Modul um so grundlegende Fragen wie "Wie viele Stunden pro Semester darf ich fehlen?" (wir haben eigentlich Anwesenheitspflicht), "Wie erfolgt die Benotung?" etc.
Die Direktorin ist übrigens eine unglaublich sympathische Dame, die ein wunderschönes Englisch spricht :D Ich hätte ihr noch ewig weiter zuhören können XD

Im Anschluss an Modul 1, von 11:00 bis 11:40 erklärte uns ein netter Dozent aus einem anderen Studiengang (sein Fach hat irgendwas mit IT zu tun X'D) den sog. E-Desktop. Ich habe diesen ja schon öfters hier erwähnt, der E-Desktop ist das Intranet der FH, dort kann man so ziemlich ALLES machen :D Und wie das alles geht erklärte uns der nette Herr ^^

Modul 3, Institutional Student Services, war der ÖH und ihrer Funktion an der Fh gewidmet. An der Uni Wien war ich ja kein großer Fan der ÖH, weil ich nicht wirklich das Gefühl hatte von irgendwem irgendwie vertreten worden zu sein. Man kannte die Leute nicht mal ansatzweise, die man wählte, und irgendwie wirkte das ganze Tamtam um die Wahlen extrem aufgeblasen und nach sehr viel heißer Luft...
Aber die beiden ÖH-Vertreter die bei uns waren und mit uns geredet haben waren sehr nett und sypathisch :) Sie erklärten uns, was die ÖH an der FH alles macht, zum Beispiel hat die ÖH die Induction Week in tragender Rolle mitorganisiert, sie organisieren auch immer diverse Feiern und Clubbings, unterstützen die Exchange Students und auch sonst alle Studenten, die Hilfe brauchen bei  irgendwelchen alltäglichen Dingen (zB wenn sie dringend eine Wohnung oder eine Waschmaschine suchen XD )
Interessanterweise sind die ÖH-Vertreter (ÖH = Österreichische Hochschülerschaft, sie übernimmt die Studentenvertretung, ist sozusagen unsere "Gewerkschaft") am IMC Krems auch "parteilos", das heißt man wählt nur eine einzelne Person (zB als Jahrgangsvertreter) und nicht eine Partei, respektive die Personen zeigen keinerlei "Parteizugehörigkeit".

Danach folgte eine kurze Mittagspause, und schon ging es weiter mit dem Nachmittagsprogramm: "Degree Programme" und "Programme Activities". Unser Studienprogrammleiter höchstpersönlich erklärte uns in den Grundzügen, warum das IMC Krems so toll ist, an welchen Forschungsprojekten es beteiligt ist etc. Interessant fand ich dabei vor Allem die Statistiken über die Praktikumssemester (wieviele Leute in welche Länder gegangen sind) und die Absolventen (wo diese jetzt arbeiten, in welchem Land und für welche Institutionen, oder was und wo sie weiterstudieren), und die generelle Auflistung aller Partnerunternehmen und -institute des IMC :D
Leider hat unser Studienprgrammleiter ein etwas mühsames Englisch, was in Verbindung mit seinem eher langsamen Sprechtempo ziemlich Müdigkeitsfördernd wirkte ^^"
Mit meinen satten 3 Stunden schlaf war ich ziemlich fertig als er uns den ganzen Nachmittag einlullte...
Aber er ist trotzdem nett und sympathisch, das will ich nochmal betonen! Außerdem hat er uns das ganze "Biotech-Team" vorgestellt (also die Leute die für unser Studienprogramm verantwortlich sind) darunter auch die beiden Herren bei denen ich mein Aufnahmegespräch hatte :D lauter nette Leute, bis jetzt ^^ Abgesehen davon dass er sein "Team" vorstellte, bat er auch uns uns einzeln kurz allen vorzustellen ^^ Das war schon schräg, aufzustehen und sich vor 50 Wildfremden Leuten kurz vorzustellen... noch dazu war ich als letzte dran weil ich ganz hinten am Rand saß .__. Irgendwie war's eine strange Situation aber eine echt tolle Idee vom Studienprogrammleiter, wie ich finde! :D


Immerhin waren wir im Endeffekt eine Stunde früher fertig und so konnten wir die pseudo-verpflichtende Campus- und Bibliotheks-Führung noch machen, und müssen dazu nicht nochmal extra Zeit einplanen ^^

Wirklich kennengelernt habe ich meine Mitstudenten nur sehr flüchtig. Ich finde solche Situationen immer ziemlich awkward... man weiß schon, wie die Personen heißen weil man ihren Namen auf ihrer Mappe gesehen hat und ihre Vorstellung gehört hat... aber offiziell vorgestellt hat man sich einander noch nicht ^^ Und dann läuft man sich natürlich auch noch ständig über den Weg, will sich aber nicht aufdrängen und weiß nicht ob man sich zu einer schon flüchtig bekannten Person dazustellen soll... ich zumindest ^^"""

Nach dem "Unterricht" war ich in der Innenstadt, zum Lebensmittel einkaufen (der Kühlschrank war ja noch immer total leer ._.), ich hatte auch den ganzen Tag noch nichts gegessen und war ziemlich hungrig ^^
Die Innenstadt von Krems ist wunderschön... Eine Verkehrsberuhigte Zone, Altstadt-feeling, und Geschäfte die man dort wirklich nicht erwartet. Zum Beispiel: ein Orsay! o_O Ich hab zwar seit 2 oder 3 Jahren nichts mehr bei Orsay gekauft, aber ab und an findet man doch interessante sachen (leider meistens nicht in meiner Größe -__-).
Außerdem gibt's einen Intimissimi :D und natürlich Calzedonia ganz in der Nähe davon.
Bipa und sogar ein Marionnaud (der mir aber zu teuer ist X'D) gibt es auch.
Und direkt neben dem Lebensmittelgeschäft wo ich eingekauft habe, habe ich den Himmel auf Erden erblickt...
Einen Claire's !!! *____*
Und zwar einen rieeeeeesigen XD Er ist wunderschön von Außen und drinnen schön geordnet X3 Ich hab sofort einige Dinge entdeckt die ich gerne hätte (zB ein paar bunte Perlenketten... ich hab mir ja vorgenommen weniger monochrom zu sein *g*) aber ich werde noch bis zu meinem Geburtstag warten, bis ich dort shoppe, denke ich ^^ Vielleicht bekomme ich ja Gutscheine oder so ^^
Außerdem gibt es da noch einen Nordsee :D Mein Abendessen heute: Garnelenbaguette! *_* Mein absolut liebstes Nom von dort. Sonst steh ich ja nicht so auf Nordsee-Food aber das Garnelen-(oder auch Shrimps-)Baguette ist einfach unheimlich lecker :D Ein knuspriges Baguette mit hartgekochtem Ei, Shrimps, Salat und etwas Cocktail-Sauce X3

Was mich am allermeisten an der Innenstadt gefreut hat, war die freundliche, herzliche Atmosphäre... die Verkäufer in sämtlichen Geschäften waren super-freundlich, klar haben sie nur den "normalen" Text runtergeratscht ("Danke und schönen Tag noch" etc) aber es klang auch wirklich ehrlich gemeint :) Das hat mich so gefreut dass mir die paar Jugendlichen die mich doof angeglotzt haben gar nicht weiter gestört haben XD

Naja, jedenfalls weiß ich schon wo ich jetzt in den längeren Mittagspausen immer rumhängen werde *lach*

Gut, ich denke der Eintrag ist nun wirklich lang genug ^^"
Wer bis hierher durchgehalten hat bekommt diesmal einen Teller voll Vanille-Muffins mit Zitronen-Zuckerglasur und silbernen Zuckerperlen und eine Urkunde auf der steht "Ich habe Varis' ersten Tag an der neuen Uni überlebt!" mit schönem Rahmen *lol*

2 comments:

  1. schickes outfit :)
    fake lashes überfordern mich xD
    ich krieg die einfach nicht gescheit drangeklebt..

    ReplyDelete
  2. oh, da ist ja der hai schon wieder! DDD:

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)