Sunday, November 7, 2010

Blogparade November: ★ Rituale ★

Ein leicht bescheidenes aber wenigstens nicht über die maßen übles Wochenende geht heute zu Ende, und ich bekomme so langsam das Gefühl dass ich besser mal wieder was spannendes hier posten sollte, damit ich euch nicht alngweile.
Gerne hätte ich euch an dieser einen Bericht über die Tattoo-Convention präsentiert, aber...

Ich.
War.
Gar.
Nicht.
Dort.

Denn als wir erst gegen drei Uhr Morgens am Freitag von der Feier meines Bruders heimkehrten, und wir für Samstag noch Erledigungen geplant hatten, war ich davon überzeugt dass sich, wenn wir sowieso erst gegen 18:00 oder noch später in Wien sind, die 12€ Eintritt pro Person nicht unbedingt rentieren würden. Stattdessen hab ich also den Abend damit verbracht 2 der 3 Protokolle zu schreiben. Yeah.

Jetzt stehe ich also wieder vor dem Problem, dass ich wahrscheinlich ganz Wien Studio für Studio abklappern muss, bis ich jemanden finde dem ich einigermaßen Vertrauen schenke und mit einer Nadel an meinen Körper lasse.

Weil ich frustriert bin, und mich im Stich gelassen fühle (von gewissen Personen in gewissen Situationen aber das will ich hier nicht näher erläutern) gibt es heute keine spannenden Geschichten sondern nur eine langweilige, sentimentale:





Hast Du bestimmte Rituale, die sich immer wiederholen?

Nicht wirklich eigentlich.... Meine "Rituale" oder Gewohnheiten ergeben sich aus meinem Tagesablauf, und da der von Woche zu Woche sehr unterschiedlich ist, wegen des alternierenden Studenplans, kann man das so nicht so wirklich sagen.
Aber:
★ Ich wasche meine Haare fast immer Mittwochs (denn Dienstags und Mittwochs habe ich Sportkurs) am Abend.
★ Freitag Nachmittag fahre ich von Krems nach Wien (außer ich habe früher aus)
★ Sonntag Abend lassen mein Freund und ich uns irgendein leckeres Nom liefern, danach fahre ich wieder zurück nach Krems.
Das ist jetzt eigentlich jede Woche so gewesen, seit ich auf die FH gehe :D


Was brauchst Du, um wach zu werden? (Morgenritual)

Eigentlich nichts bestimmtes... Ich frühstücke nicht und trinke auch keinen Kaffee. Mein Morgen sieht so aus, dass mein Handywecker läutet und ich aufstehe, manchmal mache ich den Fernseher an um etwas "Beschallung" zu haben, manchmal auch den PC wenn ich noch was nachsehen will... Dann gehe ich ins Bad und stöpsel mir meine Kontaktlinsen in die Augen. Das ist dann meistens der Punkt ab dem ich richtig wach bin, denn die kalten, nassen Linsen auf dem Auge helfen da ein wenig (wobei in meinem Sauna-Bad sind sie nie wirklich kalt, das war eher früher so als ich noch bei meinen Eltern gewohnt hab XD Da war's Morgens nämlich immer arschkalt im Haus.) 
Dann zieh ich mich an, schminke mich und rausche ab zu den Vorlesungen.


Gibt es etwas, was Dir wahnsinnig wichtig ist und sich immer wiederholt? Zum Beispiel der Mittwochs-Serienabend oder der sonntägliche Spaziergang etc?

Eigentlich nur das freitägliche "Heimkommen" zu meinem Freund. Ansonsten freue ich mich jedes Jahr auf den 25. Dezember weil da meine Geschwister zu meinen Eltern kommen und wir da alle gemeinsasm Weihnachten feiern :) Das einzig Konstante Ritual, das sich wirklich seit jahren wiederholt.
Oh, eine Sache ist mir noch eingefallen. Der Mittwochs-Twink-Raid mit meiner Gilde... ist etwas wo ich sehr gerne teilnehme, aber es ist mir nicht unendlich wichtig und ich nehme auch nicht jede Woche teil ;)


Wenn Du eben mit ja geantwortet hast, stört es Dich sehr, wenn Du dieses Ritual einmal ausfallen lassen musst?

Wenn ich mal am Freitag nicht nach Wien kann, stört mich das nicht soo sehr. Manchmal hol ich zB meinen Freund ab und wir übernachten bei seinen oder meinen Eltern. Geht also eher darum, dass ich ihn sehen möchte, und solange das gegeben ist, ist mir egal wie die Umstände sind.
Aber wenn ich ihn erst am Samstag sehe, ist das schon doof. Vom Sonntag hat man ja dann eh nicht viel, wenn man evtl. lange schläft und am nächsten Tag schon wieder fahren muss...
Und das Weihnachtsritual - ich würde Amok laufen, wenn das mal ausfallen würde! Es ist das einzig "richtige" Weihnachtsfest dass ich noch habe, wo ich wenigstens das Gefühl hab dass einmal "die ganze Familie" zusammen ist. Der 24. Dezember ist ja die letzten Jahre immer eher ein Krampf und eine Art Pflichtübung gewesen, und seit meine Stiefoma gestorben ist und meine Oma auch nicht mehr bei uns feiern möchte sondern lieber bei sich zu Hause (=bei meinem Onkel und meinr Tante) ist der 24. immer eher deprimierend für mich gewesen. Wenn jetzt der Besuch meiner Geschwister ausfallen würde... dann würd ich mich über Weihnachten gleich in die Berge verziehen und die Tage mit snowboarden verbringen, und komplett auf Weihnachten verzichten.


Hast Du “Internetrituale”, also bestimmte Seiten, die Du dir einfach immer angucken “musst”?

Naja, das bloggen ist für mich schon zu einer Art Ritual geworden, auch wenn ich es nicht wirklich "regelmäßig" oder nach einem bestimmten Schema betreibe. Aber ansonsten hab ich mittlerweile nicht mal mehr ein Forum oÄ wo ich wirklich regelmäßig vorbeischaue. Nichtmal mmo-champion ist mir regelmäßige Besuche wert X'D Ich schau einfach immer dann vorbei, wenn ich Lust habe.


Erzähle uns von Deinem Lieblingsritual und warum es Dir so wichtig ist.

Ich denke das hab ich eigentlich bereits oben geschrieben.... die beiden wichtigsten Rituale sind für mich Freitag am Abend nach Wien zu meinem Freund zu fahren, und das jährliche Familien-Weihnachtsfest.

Auf ersteres zu verzichten wäre schlimm, und einmal hatte ich am Samstag noch Unterricht, das heißt ich konnte erst Samstag Abend zu ihm fahren. Das war ziemlich beschissen, denn zusätzlich war ich auch noch krank an diesem Wochenende, so dass mit mir auch nicht wirklich irgendwas anzufangen war. Wir konnten uns also nur einen Tag sehen, und nichtmal einen "ganzen" Tag, denn Sonntag Abend fuhr ich wieder zurück nach Krems.
Wenn ich aber ganz normal am Freitag komme, dann genießen wir das Wochenende immer in vollen Zügen, weil wir uns ja sonst unter der Woche gar nicht sehen. Wir gehen gemeinsam Einkaufen, kochen zusammen, schauen irgendwelche Animes oder zocken gemeinsam WoW, oder unternehmen irgendetwas, Kino, essen gehen usw.

Wenn man sich die ganze Woche nicht sieht, dann verbringt man die Zeit die man zusammen hat, meistens viel "bewusster" miteinander. Wenn wir vor einem halben Jahr stellenweise noch Streit hatten weil wir eigentlich nur "nebeneinander her existierten" so sieht das mittlerweile schon ganz anders aus. Wir verbringen die zeit jetzt wirklich miteinander und nicht nebeneinander.

Wenn ich mir ausmalen würde, wie es wäre meinen Freund auch am Wochenende nicht zu sehen, also eine komplette Fernbeziehung (wie es in meinem Auslandssemester in 2 Jahren wohl der Fall sein wird) dann bekomme ich schon ein bisschen Angst. Ich bin zwar nicht der Typ Mensch, der Nachts alleine nicht einschlafen kann und Ähnliches, aber ich kann eigentlich nur deswegen gut schlafen, weil ich mir wie ein Kind im Advent vorsage "nur noch X mal schlafen dann ist schon wieder Wochenende".

Ich weiß nicht wie das während meiner Auslandszeit laufen wird, aber bis dahin werde ich einfach das beste aus der gemeinsamen Zeit machen, denn ändern kann ich daran eh nichts.

Das Familien-Weihnachtsfest ist mir sehr wichtig. Denn auch wenn wir eine Patchworkfamilie sind und uns sonst vielleicht nicht immer unbedingt sehr nahe (meine Geschwister sind 10 Jahre älter als ich) aber an Weihnachten merke ich trotzdem, dass wir eben eine Familie sind, wenn auch keine "gewöhnliche".
Es ist für mich mittlerweile die einzig "richtige" Art Weihnachten zu feiern, und egal wie, wo und mit wem ich den 24. verbringe, es ist einfach nicht das gleiche Gefühl wie mit meinen Eltern und Geschwistern. Und das obwohl wir letztes Jahr bei meiner Tante eingeladen waren und meine Oma und meine Cousine und mein Cousin... alle da waren. Trotzdem war es nicht mehr so wie früher, vor 10, 15 Jahren, wenn wir Weihnachten so verbracht haben.

Dinge verändern sich nunmal, und so ist es auch mit Ritualen, oder in diesem Fall eher: Traditionen. So gerne ich Weihnachten bei meiner Tante feiere und mit diesem Teil meiner Familie verbringe, ich merke ja doch, dass nicht alle darüber glücklich sind und der oder die vielleicht lieber ganz anders feiern würde.

Am 25. Dezember jedoch freut sich jeder da zu sein und gemeinsam feiern zu können. Es ist für mich das "perfekte" Weihnachten und möchte es auf keinen Fall missen!

7 comments:

  1. Am 25. Dezember jedoch freut sich jeder da zu sein und gemeinsam feiern zu können. Es ist für mich das "perfekte" Weihnachten und möchte es auf keinen Fall missen!
    <-- das unterschreibe ich vollkommen! Geht mir genauso. Ohne Familie ist es doch doof an Weihnachten. :)

    ReplyDelete
  2. Jaja ich weiß, ich bin ein Weihnachtsmuffel, abe rich finde gerade die Familie kann es an Weihnachten auch besonders kompliziert machen weil man alles unter einen Hut bekommen muss uman ja dann auch keinen vernachlässigen darf^^

    ReplyDelete
  3. Ach, das mit der Convention ist ja doof :(
    Weihnachten feier ich auch gerne mit der Familie, an einem Abend aber auch immer am liebsten mit meinem Freund alleine zu Hause

    ReplyDelete
  4. übrigens bloggst du mehr als ich lesen kann ^^'

    ReplyDelete
  5. @Sailor Strawberry: Noch gar keines, das ist es ja :( ich will dieses tattoo schon recht lange... die Stelle gefiel mir schon immer und das Motiv spukt mir seit rund 3 jahren im Kopf herum. Es sollte das erste werden und ich hab mir zum Jahreswechsel vorgenommen es mir heuer endlich stechen zu lassen. Und ich hab nicht mehr viel Zeit <_<"

    @blorg: Ich schreib ja auch viel blödsinn der sich wahrscheinlich gar nicht interessiert ;) Ich hab halt vielere Interessen und spreche über ganz unterschiedliche Themen... ich denke dass kaum jemand sich für wirklich alles interessiert worüber ich hier so blogge. Von daher ist das System sozusagen "working as intended" *lol*

    @Dark Desire: Ja, ich weiß was du meinst, aber bei uns in der Familie ist es eher andersrum, dass die jeder lieber seine Ruhe haben will *lach* zumindest kommt es mir so vor. Aber seit ich meinen Freund kenne ist es schon ein bisschen komplizierter als sonst. heuer feier ich Weihnachten zum ersten mal richtig bei ihm und seiner Family ._. *schon nervös bin* Aber ich freu mich auch drauf ^^

    ReplyDelete
  6. Das mit dem Freund nur am Wochenende sehen geht mir genauso. Wir ziehn das jetzt shcon 2 Jahre durch. Hatten auch shcon öfters den Fall, dass wir uns 3 Wochen nicht sehen konnten[doofe Ausbildungsstelle ftw.nicht. zum Glück isser da weg.]
    und das Tagezählen wird man echt nie leid.

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)