Sunday, December 5, 2010

Treffen sich zwei Schneeflocken über Österreich.

Sagt die eine: "Los, machen wir ein Schneechaos!"

(eigentlich handelt der Witz von Wien, aber im Moment trifft es echt auf das ganze Land zu.)



Wer hätte das gedacht, es schneit also in Österreich!


Die Österreichischen Bundesbahnen haben offenbar nicht damit gerechnet, denn wie in jedem Winter ist der erste Temperatursturtz unter Null mit einem Super-GAU gleichzusetzen.
Da mein Auto ja momentan kamputt ist, muss ich mit dem Zug rund 70km zwischen Krems und Wien pendeln.
Das ist ja an sich nicht so schlimm, aber am Wochenende haben mir die ÖBB ein für Alle mal bewiesen: Ich BRAUCHE ein Auto.


Es fing damit an dass ich glücklicherweise früher im Chemie-Labor fertig war, so dass ich mich schwer beeilt habe um den Zug um 17:00 noch zu erwischen. Da auch in Krems rund 30cm Schnee lagen, und zwar auch auf sämtlichen Gehwegen, entschloss ich mich die Mini-Zuglinie zu nehmen, die von unserem Campus zum Kremser Hauptbahnhof fährt.
Dort stand ich nun also mit meinen vermeintlichen Winterstiefeln, die leider innerhalb kürzester Zeit durchnässt vom Schneematsch waren, und wartete.... und wartete... denn der Zug hatte 15 Minuten verspätung.

Die Hoffnung dass der Anschlusszug am Hauptbahnhof vielleicht auch Verspätung haben würde, so dass sich alles noch schon ausgehen könnte, wurde leider enttäuscht, denn der ging pünktlich auf die Minute und war daher als wir dort ankamen gerade weg.
Also hieß es erstmal mit nassen Füßen eine Stunde (!) auf den nächsten Zug zu warten.
Der kam dann zum Glück.
Blieb aber vor fast jedem Bahnhof 10 Minuten stehen wegen vereister Weichen.
Darüberhinaus stieg dann noch ein Besoffener zu, der die Menschen im Wagen die ganze Zeit angepöbelt hat <_< Als wir zum dritten Mal bei einem Bahnhof länger Halt machten, wegen vereister Weichen, stieg er immer wieder ein- und aus... ohne seine Jacke oder sein Gepäck, und taumelte draußen umher.
Tja, und dann fuhr der Zug schließlich ohne ihn ab ._.
Auch wenn der Typ echt ein Arschloch war (ich kenne ihn zwar nicht, aber wer sich so zurichtet... ist bei mir unten durch!) hatte ich irgendwie Mitleid mit ihm. Gerade wenn er betrunken ist und vielleicht irgendwo einschläft, erfriert er am Ende noch ._. Aber wirklich was ändern konnte ich ja jetzt auch nicht dran...

Der Zug hielt auf der Strecke nur in 4 Bahnhöfen, und der Vorletzte Halt wäre mein Ausstieg gewesen, damit ich dann in einen "langsameren" Zug umsteigen kann der auch bei dem Bahnhof hält wo mich meine Mum dann abgeholt hätte.
Ich begab mich also rechtzeitig mit meinem überdimensionalen knallorangenen Rollkoffer zur Türe um auszusteigen, doch als der Zug in der Station hielt, gingen die Türen nicht auf o_O Sie ließen sich nur einen Spalt breit öffnen, dann gings nicht weiter. Auch dran zerren und rütteln half nichts - und am anderen Ende des Waggons gab es das selbe Problem.
Und als wir schon dachten, gleich käme der Schaffner und würde uns vielleicht helfen, setzte sich der Zug wieder in Bewegung und fuhr los!
Und für die nächsten 20 Kilometer gab es keine Möglichkeit mehr auszusteigen, yey!

Ich bin also bis nach Wien gefahren, wo ich dank 1 Stunde warten und diversen Weichenbedingten Stops erst gegen 19:30 ankam. (Anmerkung: ich war um 16:30 im Labor fertig.)
Dann fuhr ich erstmal wieder ein paar Stationen zurück, und war gegen 20:00 endlich zu Hause.
Zur Chorprobe mit meinem Onkel konnte ich natürlich nicht, und viel Genetik hab ich dann auch nicht mehr gelernt.

Aber genug gejammert, so schlimm ist es ja ohnehin nicht... Jedenfalls weiß ich dass es keinen Sinn macht sich zu beschweren, da man sowieso null Schadenersatz oder sonstwas bekommt. Ich kann froh sein dass ich fürs zurückfahren nicht extra zahlen musste weil mir der Schaffner die Story mit den vereisten Türen geglaubt hat.


Jedenfalls war ich dann gestern mit meinen Eltern in Tulln, und habe mich dort durch knietiefen Schnee über die Parkplätze diverser Autohändler gekämpft.

Zuerst waren wir kurz bei Seat - aber da dort niemand war (in den Verkaufsräumen war Musik und die Türe war offen... aber es war einfach niemand da ._.) haben wir uns auch nicht weiter für den viel zu teuren Seat Ibiza interessiert.

Als nächstes waren wir bei Hyundai, und haben den Hyundai i20 angesehen.
Der hat es dann später auch in die Endauswahl geschafft.

Den hab ich auch Probegefahren und er ging wie Butter. Wirklich ein sehr schönes Auto in dem ich mich auch wohlgefühlt habe. Un mit 9,990€ im Sonderangebot. Aber leider nur mehr in weiß und knallrot o_O Warum mussten es ausgerechnet diese beiden Farben sein? >.<

Aber es gab ja noch mehr Autos zu sehen - der Kia Rio zum Beispiel. Der fühlte sich nur leider an wie ein Spielzeugauto, die ganzen Armaturen erweckten einfach den Eindruck als wären sie... "Klumpat" wie man bei uns so schön sagt. Und auch die Ausstattung war eher Spartanisch.
Weil der nette Autoverkäufer uns aber unbedingt was verkaufen wollte, hat er dann versucht uns den Madzda 2 schmackhaft zu machen, mit Sonderangebot und Rabatt und allem Drum und Dran. Aber dieses Auto gefiel mir so gar nicht... schade, ich hätte ihm wirklich gerne was abgekauft weil er so nett war und sich so bemüht hatte *lach*

Dann statten wir dem Autohändler einen Besuch ab, bei dem meine Mum ihre letzten beiden Autos erstanden hatte. Ein Renault Händler bei dem wir eigentlich wegen des Dacia Sandero waren.
Leute, ich sage euch, dieses Auto ist riesig wenn man es in real sieht! Vieeel größer als ich gedacht hätte ._.
Aber... leider auch ein ziemliches "Klumpat" :( Allein die Türgriffe... und die ganzen Armaturen. Und der Preis der Modelle die der Händler noch hatte lag auch bei 10.000€ also war das Argument "günstig" auch nicht mehr wirklich angebracht.


Warum musste mein Auto auch gerade jetzt kaputt gehen? Am Ende des Jahres haben die Händler halt nur noch Restposten in den unmöglichsten Farben (siehe weiß und rot) oder überhaupt nichts mehr.
Das hat dafür auch den Vorteil dass man vielleicht etwas billiger wegkommt, aber da ich dann ja auch wieder Winterreifen brauche, gleicht sich das wieder aus -_-

Meine Mutter fragte dann noch nach dem Renault Clio (der Händler hatte ja Renault und Dacia Autos), denn im Schauraum stand ein einigermaßen günstiges Angebot.
Das Auto gefällt mir zwar schon, und auch die Variante die der Händler da hatte, hatte alles was ich wollte (Klimaanlage, sparsamer Motor, getrennt umlegbare Rückbank...). Aber der Verkäufer war mir so derbst unsmypathisch <_< Der hat einfach nicht den Eindruck gemacht als wolle er wirklich ein Auto verkaufen, sondern eher als würden wir ihn belästigen. Darüberhinaus schien es als würde er das Gespräch überhaupt nicht mit mir sondern meinen Eltern führen. Beim reinkommen hat er mir nicht Mal die Hand geschüttelt!
Selbst als mein Stiefdad meinte wir suchen ein Auto für MICH hat er dieses Verhalten nicht geändert <_<

Naja... nach reifleicher Überlegung musste ich mich nun im Endeffekt noch zwischen dem Hyundai und dem Renault entscheiden. Es war echt nicht leicht, ich hab mir wahrlich das Gehirn zermürbt ~_~
Und habe mich jetzt trotz dem relativ schlechten Beratungsgespräch für den Renault entschieden.

Ich denke dass ich alles in allem doch zufrieden mit diesem Auto sein werde, und ich werde die Wahl sicherlich nicht bereuen, dann für mich waren der Hyundai und der Renault sogut wie gleichwertig, und die Entschiedung fiel im Endeffekt aufgrund der Tatsache dass der Renault eben zusätzlich noch ESP hat, ein bisschen größer ist UND in schöneren Farben (blau oder silber) erhältlich wäre... (das ist zwar ein Oberflächlicher Grund, aber gefallen soll mir mein Auto ja auch... meinee Meinung nach.)

Konkret geht es nun also um dieses Auto:
Aber als 5-türer!!

Morgen ruft mein Stiefvater beim Händler an und macht einen Termin aus um den Kaufvertrag unterschreiben.
Vielleicht checkt der Verkäufer ja wenn ICH den Vertrag unterschreibe auch endlich dass es hier um MEIN Auto geht.

Einerseits freue ich mich, andererseits bin ich noch immer etwas unglücklich dass ich überhaupt ein neues Auto brauche. Immerhin muss ich mir jetzt Geld von meinen Eltern ausborgen, und kann es wahrscheinlich erst in einem Jahr zurückgeben, und das ist einfach kein schönes Gefühl für mich.


Ich hoffe jedenfalls dass mit dem Kauf (und der Entsorgung meines Altautos, das ja nicht mehr fahrtüchtig ist...) alles gut geht, und ich bald mein neues Auto!

Und ich verspreche euch, dass bald wieder ein spannenderer Eintrag kommt ;) (natürlich auch bald ein Ausführlicherer Bericht über das Auto! und über meine BL Bestellung die hoffentlich bald da ist.) Aber jetzt muss ich Genetik lernen gehen o_o Drückt mir die Daumen für die Prüfung morgen XD

10 comments:

  1. Zuggeschichten hab ich auch genug hinter mir.
    ich bin ma um zu meinem Freund gefahren (mit 1x umsteigen 1,5Stunden. der erste Zug hatte 5min Verspätung und dann hab ich den Anschlusszug nich gekriegt(es war Januar)und musste 2 Stunden im Schnee an nem Dorfbahnhof rumsitzen.

    Oder, als ich ma nach Hause fahren wollte, natürlich auch Winter, wurden die Züge aufgehalten, weil Fußballfans randallierten und "auf Unbestimmte Zeit" keine Züge mehr fahren können. Ich hab wieder in dem Kaff festgesessen. Bahnfahren macht sooo Spaß.

    Ach und *Däumchens drück* :)

    ReplyDelete
  2. zugfahrten im winter O.o
    Eine Odyssee für sich.

    Danke<3 :)
    Das Bild ist sogar von selbst gemacht xDwoltle nich wieder ne vorlage nehmen^^ stammt aus unserer gegend leider darf es nur so klein sein und passt deshalb leider nicht komplett auf den Blog und es ist ein wenig abgehackt*grmbL*

    ReplyDelete
  3. ja also ich bin auch wegen der dose arg dolle begeistert xD
    ich hätte mir das auch ohne die backmischung gekauft glaube ich....bin aber trotzdem froh wege ndes gesamtpakets
    ja die schuhe passen ansich gar nicht in mein schema...aber i wie ...keine ahnung...war es um mich geschehen^^
    Liebe Grüße^_^!

    ReplyDelete
  4. Schneechaos ist klasse, gell?! :-/
    Der Clio gefällt mir wirklich gut.
    Ich drück dir die Däumchen für die Prüfung!

    Ich war bei Holger. (10. Bezirk) Hab seine Seite auch im Beitrag verlinkt.

    Grüßle!

    ReplyDelete
  5. Oh ja, ich fühle mit dir!!!! Am Wochenende habe ich von Stuttgart zu mir mit dem Zug 5 Stunden gebraucht und ich war sowas von stinksauer und fertig und ach... ^^
    Und das erste ganz eigene Auto... *roaaar* himmelhochjauchzenz und bei der ersten Werkstattrechnung zu Tode betrübt... ;)

    Drück die dir Daumen!!!

    ReplyDelete
  6. Zu den schönen Konstanten unserer beiden Länder scheint es zu gehören, mit dem ersten Schnee in ein Verkehrschaos sondergleichen zu stürzen, besonders die Bahn. :)

    Viel Erfolg bei der Prüfung, falls noch nicht zu spät! ^^

    ReplyDelete
  7. DAUMENDRÜÜÜÜCK!

    Spammiger Kommentar: Wusstest du, dass das Buch, welches ich momentan lese, in Wien spielt? Also nicht das Buch, die Handlung. Du verstehst schon. :P

    ReplyDelete
  8. Naja, aber wenigstens hast du wieder ein Auto.
    Wünsch dir viel Spaß damit :)

    Übrigens: Vielen Danke füt die Genesungswünsche ;)

    ReplyDelete
  9. oje, ist ja genauso schlimm wie meine geschichte :D
    übrigens finde ich den hyundai in rot sehr schön, aber wie du sagst, dass auto muss einem ja auch gefallen ^^

    ReplyDelete
  10. der clio ist ein gutes auto mit dem du viel freude haben wirst, jeder den ich kenne, der nen clio hatte war superzufrieden!
    (und nachdem du vorher fiat-fahrerin warst bist du ohnehin leicht zufriedenzustellen *lach* hatte selbst mal so eine rostlaube!)
    wünsch dir glück und ich glaube ich werd deinen blog künftig öfter lesen, wir österreicher müssen zusammenhalten ;)
    liebe grüße in den osten :)
    lexxi

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)