Tuesday, May 24, 2011

Review: Remy Echthaar-Extensions

Gestern habe ich entrüstet festgestellt, dass ich ja noch gar nicht über meine Echthaar-Extensions gebloggt hab, die ich im März auf ebay erstanden habe.
Aufmerksam gemacht hat mich Rumi, die vom selben Anbieter schwarze Extensions bestellt hatte. Auf ihren Fotos konnte ich erkennen, dass die Farbe ziemlich genau meiner Haarfarbe entspricht - schönes blauschwarz! Da die Strähnen wirklich billig auf ebay waren (14€), habe ich einfach mal zugeschlagen und gehofft dass alles gut geht! (bin ja seit der Sache mit Bodyline/DHL extremer Versand-Pessimist)

Zum ersten Mal getragen hab ich die Extensions bei meinem Versuch mich zur Lolita zu stylen, und joa, von der Seite, vor Allem auf dem letzten Foto, machen sich die Dinger ja nicht so schlecht.
Doch was man auf den Fotos die ich bisher gepostet habe nicht sieht ist dieser Rückseitige Fail <--
Denn leider sind die Strähnen nur wenig länger als mein Eigenhaar, dafür aber vieeeeel vieeeeeel dünner, vor Allem nach unten hin -_-

Nachdem ich gestern nochmal danach gefragt wurde, hab ich mich nochmal drangewagt, diesmal hab ich alle breiten Trassen hinten eingeklemmt und nur die ganz schmalen Einzelclips an den Schläfen, und dachte mir ich schreib auch gleich ein Review.

omg ich guck mal wieder selten blöd XD
Erstmal ein paar Daten:

1x 16cm mit drei Clips
2x 13cm mit je drei Clips
2x 9cm mit je zwei Clips
2x 5cm mit je einem Clip


Auf ebay findet ihr das Produkt ~>hier<~

Der Versand war okay, hat zwar 2-3 Wochen gedauert aber damit hatte ich gerechnet, da noch nichtmal eine Estimated Delivery Time für mein Land angegeben werden konnte als ich bestellte.
Erstanden habe ich sie damals für den Preis von umgerechnet 14€, plusminus ein paar zerquetschte.


Die Farbe, so stellte sich heraus, passt wirklich optimal zu meinen Haaren! Einzig im künstlichen Licht meines Badezimmers schimmern meine eigenen ein wenig bläulicher.

Ich lass einfach ein paar crappy Handybilder sprechen. (da meine Cam ja immernoch kaputt ist und ich noch keine neue hab)


Nun, wer hätte gedacht dass es auf Erden einen Menschen mit ebenso struppigen, widerspänstigen Haaren wie meinen gibt. Aber offenbar ist der Echthaarspender genau so ein Mensch gewesen. Sehr geschmeidig sind sie also nicht, aber das ist auch gut so denn dafür fügen sich die Extensions auch recht gut zwischen meinen eignen Haaren ein o_ov Was will man mehr.

Von Hinten sieht man dann aber auch wieder dass die Spitzen einfach viel zu dünn sind. Ich hab aktuell keinen sehr starken Stufenschnitt, damit hängt es wohl auch zusammen. Darüberhinaus kommt da auch schon wieder die Naturwelle durch, vielleicht sieht es ja auch deswegen so komisch aus?


Naja, so ganz zufrieden bin ich nicht. Zwar ist die "neuere" Technik, bei der ich die breiten Trassen hinten und so weit unten wie möglich einstecke, besser, aber es sieht trotzdem etwas strange aus von Hinten.
Darüberhinaus sind sie effektiv nur geschätzte 7cm länger als mein Echthaar, was jetzt nicht soo den Verlängerungseffekt bringt -_- Dass sie kürzer sind als gedacht liegt wohl auch daran, dass sie nach unten hin so dünn werden. =/ (wie oft hab ich das jetzt schon erwähnt?)

Zugutehalten muss man den Extensions allerdings dass die Clips bombenfest halten und man sie kaum spürt/bemerkt. Sie sind nicht störend und tun nicht weh oder dergleichen. Ob die Clips auch bei dünnem Haar gut halten kann ich aber leider nicht sagen, bei mir würd ja an manchen Struwwel-Tagen auch Essbesteck in den Haaren halten XD
Allerdings ist einer der Clips sofort abgerbochen. ich kann nicht mal genau sagen ob es schon beim Versand passiert ist oder als ich sie zum Ersten Mal versucht habe anzuclippen... Mit ner Hairpin festgesteckt hält die Trasse aber trotzdem sehr gut :D


Fazit:
Ein bisschen enttäuscht bin ich schon, weil es nicht so ganz der gewünschte Effekt ist. Unter Anderem liegt das aber auch daran, dass ich keinen sehr stufigen Haarschnitt mehr habe.
Dass Risiko, dass die Haare dünner sind als die Eigenen, war mir von vorneherein bewusst, und gerade bei Echthaar-Extensions ist es schlichtweg Glückssache, ob man einen guten "Spender" hatte oder eben nicht.
Bestechender Vorteil von Echthaar ist dafür, dass man es nach Belieben mit Hitze Stylen kann. Ich werde die Strähnen wohl in Zukunft eher für Lockenfrisuren zur "Verdichtung" verwenden, denn wirklich Verlängern tun sie ja nun nicht so sehr.

Sie sind also mMn eher für Menschen geeignet, die dünnere und kürzere Haare haben als ich. Seht euch doch auch einfach mal Rumi's Review und ihre Fotos an, uA da sie ja rote Haare hat sieht das ganze schon anders aus.

8 comments:

  1. Mmh kay also bei deiner Haarlänge würd ich auch keine Extensions mehr benutzen, nur bei wirklich kurzen Haaren (oder soner komischen Schulterlänge wie bei mir x_x)

    Und wenn man sie glättet, sollte es doch ganz ordentlich aussehen! :3
    Muss ich vorm Reinklippen von meinen Extensions auch immer machen :'D

    Aber ich find die Review trotzdem gut, man sieht gut, wie lang sie im geklippten Haar sind und für den Preis ... ich hab für meine immerhin 40€ oder so bezahlt! O:

    ReplyDelete
  2. Jaaa also ein Schnäppchen waren sie wirklich :D Sonst hätt ich sie auch nicht genommen ^^
    Ich bräuchte wahrscheinlich nen stufigeren Schnitt und noch nen Satz längere Strähnen oder so ._. Und geglättet sind sie eigentlich, nur kommen die Wellen so schnell durch wegen des Wetters X'D

    ReplyDelete
  3. schick :D bin auch am überlegen mir welche zu holen, jedoch in pink oder grün oder so ^^

    ReplyDelete
  4. Die wärs wenn du die Extensions lockst naja ne leicht wellst, dann sehen sie vll wie deine aus?
    Ich muss sagen, dass sie sehr haaren, was ich echt schade finde.
    Ich frag mich grad ob ich das reviewt habe... also richtig reviewt, sonst muss ich das noch nachholen.... hmm~
    ich find aber, es sieht td gut bei dir aus.

    Wie machst du die eig rein? Ich hab damit immer n totales Problem!

    ReplyDelete
  5. Wenn ich sie welle werden sie noch kürzer T_T Ich müsste halt frisch glätten, damit meine ganz glatt sind, denke ich... (hab hier kein Glätteisen, das is leider in Wien ^^)

    Also beim reinklemmen hab ich echt null Probleme.
    Ich steck mir die Haare hoch bis auf einen dünnen Haarkranz (für die untersten jetzt) und schieb sie einfach von oben möglichst knapp am Ansatz rein, und dann clipp ich sie fest o_o Bei mir hält das perfekt, ist irgendwie total easy ^^
    Ich hab gehört dass es hilfreich sein kann wenn man die Haare am ansatz etwas toupiert bevor man die Klemmen reinschiebt :) Vielleicht hilft dir das?

    ReplyDelete
  6. Ja wäre cool wenn du kommen könntest. Ich komme ja ursprünglich auch nicht aus Wien, sondern wohne ja jetzt wieder in NÖ. Bin deswegen wohl auch den ganzen Samstag in Wien, damit sich das für mich auszahlt. Ja Eis essen ist eh geplant. :-)

    ReplyDelete
  7. Sieht doch nett aus, zumindest auf den Fotos ;)

    Hatte es mir auch mal überlegt zwecks "Verdickung" der Haare, weil mein Haar eben recht dünn ist, aber ich wäre zu feige, um es selber zu machen und vom Profi ist es leider zu teuer.

    ReplyDelete
  8. This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)