Saturday, May 14, 2011

Straightforward Senseless: My Fashion Style

Zufriedenheit ist eine Kunst... Manchmal frage ich mich, ob ich je mit mir zufrieden sein werde. Wahrscheinlich nicht, oder wenn, dann wird es wohl noch sehr, sehr lange dauern.

Aber Tage wie der gestrige helfen dabei, sich selbst mehr zu lieben.
Wenn man sich ein Outfit überlegt, sich Mühe gibt... und dann dafür auch wirklich Komplimente bekommt ♥

Gestriges, sommerliches Outfit.
Im Perso-Training bekam ich ja unter anderem das Thema "Fashion Style" vorgeschlagen, um darüber zu reden.

Dabei finde ich meinen Style jetzt gar nicht so außergewöhnlich. Es ist eigentlich nur eine wilde Mischung aus Normalo-, Skater-, Gothic- und Emo-Style... denk ich mal. Natürlich gibt es dann noch die Tage, wo ich mich als Lolita aufrüschen will (was derzeit noch zT an mangelndem Equipment scheitert) oder mich einfach wie eine klassische "Tussi", oder eben ein ganz normales Mädchen anziehen will.

Dabei kann ich aber natürlich nicht umhin, dem ganzen meinen persönlichen Stempel aufzudrücken. Und das bedeutet meistens, dass irgendwie, irgendwo, schwarz dabei sein muss ^^"


Überhaupt gab es mal eine Phase, in der ich ausschließlich schwarz getragen habe. Die einzige "Farbe" die ich mir erlaubte, war das blau einer Jeans. Dunkles Grau und minimalistische weiße Akzente waren das höchste der Gefühle.
Dann wagte ich mich langsam wieder an buntes heran, und begann mit Neonfarben wie giftgrün und orange zu kombinieren. Und auch rot trug ich wieder, als ich meine Haare von violett/rot auf schwarz umfärbte. Davor vermoderte alles rote in meinem Schrank weil es sich ganz fürchterlich mit meinen Haaren schlug XD Aktuell sind meine Lieblingskombinationen schwarz-lila und schwarz-pink ^^ *auf den Blog deut* XD

Und heute trage ich an manchen tagen sogar komplett bunte Outfits, bei denen ich mehrere Farben zusammenwürfle! Vor 3, 4 Jahren noch völlig undenkbar für mich ^^"


Aber schwarz ist und bleibt die "Basis" für die meisten Outfits, in denen ich mir gefalle und mich auch wohlfühle.

Auch wenn ich im Herzen irgendwie eine Dekora bin und mich liebend gerne mit tausenden Schmuckstücken auf einmal behängen würde, fallen meine Outfits zumeist doch eher schmucklos aus, weil ich einfach gar nicht so viel auf einmal habe, das zusammenpasst. Oft fällt mir dann auch im Nachinein noch etwas ein, was ich dazu hätte tragen können, und kombiniere beim nächsten Mal die Accesoires neu.

Erdbeerig!

Wegen meines Schmink-Stils geraten mein Freund und ich ja des öfteren mal aneinander. Er findet es ist von allem zu viel. Wenn ich dann auch noch irgendwas auf den Lippen trage - Super-GAU! Geht gar nicht, seiner Meinung nach.
Wenn ich mich "hübsch machen" will, darf aber zumindest der schwarze Kajal einfach nicht fehlen. Das ist ein Teil von mir, das gehört einfach zu mir, oder zu meinem Stil - es fühlt sich gut und richtig an wenn ich mich so schminke. Auch wenn ich mich auch anders auf die Straße traue (mittlerweile) ist es doch die Art von Make-Up die mMn am besten zu mir passt.



Rote Lippen - ein rotes Tuch für meinen Freund. Naja, er sieht mich eben aus der Nähe, da sieht es wirklich nicht mehr so gut aus wie auf Fotos XD

Die meisten Leute lachen über den Emo-Style, und denken er besteht nur aus ins-Gesicht-frisierten Ponys, viel zu engen Jeans und depri-Gesichtsausdrücken.
Dabei ist es in seiner eigentlichen Bedeutung (so wie ich sie kenne), ein Stil bei dem es darum geht, sich so zu kleiden wie man sich fühlt.
Und genau das tue ich.

An manchen Tagen fühle ich mich beschissen, dann ziehe ich die bequemste Hose und den weitesten Pullover an. Schminke mich nur ganz wenig weil ich zu faul bin und eh keinen Sinn darin sehe mich hübsch zu machen.
Manchmal fühle ich mich danach, mich ins Korsett zu schmeißen und im kurzen Rock mit Netzstrümpfen und High-Heels herumzulaufen. Nicht weil ich nuttig sein will (was manchmal wohl so manch einer glaubt) sondern einfach, weil ich mich gut fühle und zufrieden mit mir bin und das auch "herzeigen" möchte.
Manchmal fühle ich mich ganz normal, einfach neutral, und trage Jeans und T-Shirt ohne jeden Schmuck, binde die Haare zurück und möchte es einfach nur möglichst simpel haben.
Und manchmal fühle ich mich wie ein kleines Mädchen, möchte um jeden Preis ein Kleid anziehen, egal wie das Wetter ist!

So "lebe" ich meinen Stil aus.
Im grunde tut das doch irgendwie jeder.
Wenn man sich nicht gut fühlt, oder krank ist, wirft man sich in den geliebten Kuschelpullover. Wenn man sich gut fühlt, trägt man auch mal gerne etwas engeres, körperbetontes.
Bei mir ist bloß die "Palette" an Stilen, an denen ich mich bediene und orientiere - oder inspirieren lasse - recht groß!

Und im Grunde... sehe ich doch gar nicht so un-normal aus, oder?
(Wenn ich nicht gerade in Fake-Lederhose und lila Korsett herumlaufe. XD )

Um das Missverständnis, das auch bei Perso entstanden ist, gleich von vorneherein zu eliminieren: Dies heißt jedoch nicht, dass man jeden Tag meine Stimmung an meiner Kleidung ablesen kann. Definitiv nicht!
An manchen Tagen, wie zB gestern, habe ich mir einfach im vorhinein etwas überlegt, das ich ausprobieren möchte. An manchen Tage habe ich einfach nur Labor und schminke mich deswegen nicht und trage bequeme Klamotten.
Ich hab mich fast schon geärgert als jemand den möchtergern-witzigen Kommentar abgelassen hatte, ob ich mich denn heute "besonders sexy" fühle, weil ich ne kurze, rechte enge Hose trug.
Nein, um ehrlich zu sein fühlte ich mich eher mies, aber ich hatte einfach keine andere Hose mehr in meinem Schrank in Krems o_O Ich fühlte mich selbst nicht besonders wohl dabei, aber ich konnte es nunmal nicht ändern -_-
Grundsätzlich mag ich es einfach nicht, wenn Leute glauben von meinem Aussehen auf irgendetwas an mir schließen zu können. Am Meisten hasse ich es, wenn man meint ich wolle auffallen und im Mittelpunkt stehen. Leider haben die 2 Minuten Redezeit bei Perso nicht mehr ausgereicht, um das zu betonen, daher denken nun wahrscheinlich alle, ich sei ein oberflächliches Modepüppchen.

Aber der Punkt ist: Ich tue das für mich und niemand sonst.
Ich kleide mich so wie es mir gefällt um mich gut und wohl zu fühlen - nicht um Trends zu entsprechen oder jemand anderem zu gefallen. Und auch nicht um aufzufallen und im Mittelpunkt zu stehen.

Und wem es nicht gefällt - der soll einfach wegsehen :D

15 comments:

  1. Das Kleidchen ist zuckersüß! *_*
    Und steht dir unheimlich gut - ich mag das Outfit! (:

    Diese "Klamotten-Story" kommt mir auch sehr bekannt vor ... früher nur schwarz und nun trage ich alles, worauf ich grade Lust habe! ^_^b

    Also ich finds gut, wenn jemand das trägt, was er wirklich tragen will und worin er sich wolfühlt ... das merkt man dann ja auch recht schnell (:

    ReplyDelete
  2. Das ist wirklich ein hübsches Outfit ^^
    Aber schöne Frau kann ja auch nichts entstellen sagt man XD

    ReplyDelete
  3. Ich hasse das auch immer wenn Leute denken man macht sowas um aufzufallen ode rim Mittelpunkt zustehen.
    Ich z.b LIEBE rote haare, egal ob natur oder gefärbt udn ich trag m,eine Haare auch schon seit der Mittelschule rot.
    Zwischendrinne hatte ich sie mal blondiert udn dann directionrot drauf gemacht, weil es mir einfach nie rot genug sein konnte.
    Und dann fällt man auf und alle denken das will man so, aber ich will das garnicht.
    gestern sagte ich noch zum friseur dass ich einfach nur rot liebe udn ich mir wünschen würde alle würden so rumrennen, dann würde ich nicht mehr auffallen xD

    LG Mika

    ReplyDelete
  4. Ich stimme dir total zu. Ich ziehe immer das an, was ich möchte und wonach mir gerade ist. Was in Trend ist, interessiert mich nicht. Sollen sie alle mal machen, individualität ist so viel besser!!!
    Und bis vor 3-4 Jahr trug ich auch ausschließlich schwarz xD Und jetzt. türkis, tink, tot, lila...

    Und tolles Kleid! :)

    ReplyDelete
  5. ich will die schuhe sehen :D

    ReplyDelete
  6. du siehst in dem kleid wunderschön aus *_*

    und wo hast du eigentlich diese tolle erdbeerkette ergattert? XD

    ReplyDelete
  7. Das Outfit ist wirklich toll und steht dir :) Und ja so ist es - man zeht an, wonach einem eben ist, ist bei mir auch so ^^

    ReplyDelete
  8. Also ich finde alles bezaubernd, aber den Lippenstift find ich besonders awesome! =)
    Weiß gar nicht, was de Kerle dagegen haben

    ReplyDelete
  9. Wirklich fantastisch! Das Kleid steht dir!

    ReplyDelete
  10. @Sui: Ich fände es auch ehrlich gesagt voll langweilig wenn ich jeden Tag einfach nur irgendwas tragen würde, ohne mir Gedanken dazu zu machen X'D

    @Zottelkind: Danke :)

    @Mika: Das kann ich sooo gut verstehen! XD Ich denke mir auch oft *lach*

    @Fhina: Trends find ich auch recht uninteressant, nur manchmal lasse ich mich davon quasi "inspirieren" :D Besonders gefreut hab ich mich, als "Emo" total in war, und man einfach überall Sachen in dem Stil kaufen konnte, nicht nur in den total überteuerten Shops in Seitengassen... XD

    @SaLa: Danke X3

    @Álfi: Uff, die sind ganz simple Halbschuhe mit ca 6cm Absatz, aus schwarzem Leinenstoff mit weißem Rand und nem Riemchen oben zum zumachen XD Die sind von Deichmann, ausm Vorjahr! Werd mal demnächst ein Foto davon machen ^^

    @Anonym: Die hab ich von der Freundin meines Bruders zu Weihnachten bekommen, und soweit ich weiß ist sie vom Juwelier ._. Hab also leider kA wegen Marke etc.

    @Leeri: Danke :D Ja, ich denke unterbewusst macht das eh so ziemlich jeder ^^

    @Plüschokalypse: Ich glaub mein Freund ekelt sich dann davor mich zu küssen weil die Lippen klebrig sind ._. Was ich schon auch irgendwie verstehen kann XD

    @Chamy: Dankeschön :D

    ReplyDelete
  11. Mein Freund mag es auch nicht, wenn ich mir die Lippen in irgendeiner Art Rot schminke. Ich versuchs immer zu vermeiden, schließlich will ich ihm ja auch gefallen, wenn er mich anguckt, aber ich liebe rote Lippen aber auch so sehr :D Ich trag sie deshalb eigentlich nur, wenn er nicht da ist^^

    Ist doch egal, was die anderen Leute denken, wie du dich fühlst.

    Übrigens schaff ich es immernoch nicht, mehrere Farben mit Schwarz zu kombinieren. Schwarz + eine Farbe in Maßen ist akzeptabel. 2 Farben auf einmal ist schrecklich x.X
    Ich wills ja auch eigentlich gar nicht, wenn ichs recht bedenke :D

    ReplyDelete
  12. Das Outfit ist wirklich schön <3 Besonders die Kombination mit den Overknees und den Schuhen finde ich toll^^ Würde sowas auch gern mal tragen, traue mich aber einfach nicht...In Kleidern die nicht mindestens bis zum Knie gehen fühle ich mich leider einfach nicht wohl...aber mit einer Strumpfhose drunter stell ich mir das auch ganz tragbar vor^^ Vielleicht traue ich mich ja doch irgendwann mal...aber dir steht es auf jeden Fall super! :)

    ReplyDelete
  13. Das Outfit steht dir - Sieht sehr schick aus

    ReplyDelete
  14. Das Kleid steht dir ausgezeichnet!!! :)

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)