Monday, July 25, 2011

Bergtour: Steinernes Meer - Bilderflut Teil 2

Arbeitsbeding komme ich weitaus weniger zum Bloggen als ich gerne würde, und so hab ich noch einiges aufzuholen an Postings, die als halberftige Entwürfe oder Ideenkonstrukte darauf warten, niedergeschrieben zu werden XD

Jetzt gibt's erstmal einen Post mit vielen Fotos - nämlich die Fortsetzung meines Berichtes über meine erste Bergtour (Teil 1 gibt es übrigens hier).



Die Nacht auf der Hütte war ganz okay - allerdings sind wir Nachts mehrmals aufgewacht, weil die Wände so dünn sind, dass man permanent das Gefühl hatte jemand steht plötzlich Mitten im Raum und quatscht XD
So ab Mitternacht war es dann aber einigermaßen ruhig, bis um 7:00 Uhr der ganze Wirbel wieder losging.

Nach eine entspannten Frühstück (wer hätte das gedacht aber für den Tee gab's immerhin Wasser ohne Kohlensäure <_<) wollten wir am Vormittag einen Gipfel besteigen und entschieden uns für das etwas höhere aber auch interessantere Breithorn (Auf diesem Foto die linke Erhebung).

Doch nach einer halben Stunde Fußmarsch passierte etwas ganz blödes: Beide Bergschuhe meines Freundes lösten sich gleichzeitig auf - die Sohlen gingen einfach ab! o.o Seine Mutter hatte zum Glück Tape dabei und wir haben die Schuhe provisorisch kleben können, aber mein Freund entschied sich nicht mit auf den Gipfel zu steigen, damit das Schuh-Flickwerk höhere Chancen hatte zumindest den Abstieg, den wir ja noch vor uns hatten, zu überstehen.

Also kletterten meine "Schwiegermutter in spe" und ich alleine los...

Der Typ steht leider genau davor aber dahinter erkennt man ein wenig die Hütte - unseren Ausgangspunkt

Eigentlich war die Strecke total witzig. Man musste stellenweise fast schon klettern - also die Hände zuhilfe nehmen um sich irgendwo hochzuziehen ^_^ Es hat echt Spaß gemacht und die Aussicht war dann auch mehr als entlohnend.


Mein erster Gipfel - ein wirklich cooles Erlebnis! :D Das Gefühl dort oben zu stehen und rundherum einfach unglaublich weit sehen zu können... einfach unglaublich!

click to enlarge

Leider leider haben wir vergessen uns ins Gipfelbuch einzutragen - fail! XD

  ...~:★:~:★:~:★:~... 

Und jetzt: Fotos von STEINEN!
Weil Steine einfach awesome sind :D







Ich hab keine Ahnung von Geologie, aber ich schätze mal das ganze Rote ist Eisenoxid aka Rost. Die weißen Einschlüsse sind vermutlich Quartz SiO4.
Wir haben sogar nen Rosenquarz gefunden :D Den haben wir dann doch auch mit nach Hause genommen.

Weiter geht es mit Blümchen-Fotos (für euch vielleicht etwas interessanter als die Steinchen-Fotos... vielleicht aber auch nicht XD) die auf dem ganzen Weg vom Tal bis zum Gipfel enstanden sind.
Es ist echt unglaublich was da selbst in 2000m+ Höhe noch an wunderschönen Blumen wächst. Viele kannte ich, bei einigen wusste ich aber die Namen nicht oder nicht mehr D: Hab aber mit Hilfe von alpenflora.ch versucht so gut ich konnte zu bestimmen was man da auf den Fotos sieht.

 Cirsium arvense, "Acker-Kratzdistel" (vermutlich XD)

Crepis aurea, "Gold-Pippau" (vermutlich) 

eventuell Doronicum grandiflorum, "Großblütige Gämswurz" (?) aber die Blätter sind von was anderem (glaub ich XD)

Saxifraga aizoides, "Fetthennen-Steinbrech"

Myosotis alpestris, "Alpenvergissmeinnicht"

Gentiana verna, "Frühlingsenzian"

Vermutlich einfach nur eine fette Distel o_O

eventuell Knsopen von Saxifraga oppositifolia, "Gegenblättriger Steinbrech"; dazwischen in gelb vermutlich noch mehr Saxifraga aizoides, "Fetthennen-Steinbrech" (?)

Silene acaulis, "Stängelloses Leimkraut"

Eritrichium nanum, "Himmelsherold"

Leider war bei den Fotos am Gipfel die ISO falsch eingestellt, so dass die Fotos der Blumen dort nicht so gut geworden sind (ich schätze ihr erkennt welche gemeint sind) ^^"
Aber ich wünsche mir mehr denn je wieder eine eigene Kamera... bin immer noch am überlegen welches Modell - vermutlich wird es aber doch ein etwas teurere Bridge-Kamera, denn Ende September bekomme ich vermutlich ein neues Handy, mit dem ich dann ja "unterwegs" Fotos machen kann wenn ich die Bridge mal nicht dabei habe. Mal sehen. Jedenfalls will ich ganz, ganz dringend wieder mehr fotografieren. Vor Allem Blumen ♥

Während des Abstiegs gab sich dann auch noch die heimische Alpen-Fauna die Ehre, in Gestalt einer frechen kleinen Alpendohle :D
Alpendohlen gehören ja zu den Rabenvögeln (Corvidae), und Raben (Also Rabenkrähen und Kolkraben) sind ja meine Lieblingstiere - demnach sind die Alpendohlen quasi die kleinen Brüder meiner Lieblinge XD
Jedenfalls war dieses Exemplar besonders putzig. Wir machten gerade Rast, da kam er durchs Gebüsch gehopst, weil an einem Abhang ein paar Essensreste waren. Er traute sich nicht ganz zu uns, aber nahe genug für ein paar Fotos!




Kurz darauf gesellte sich eine zweite Alpendohle dazu! Schnappschuss inc:


Leider flogen sie dann davon und kamen nicht wieder...

  ...~:★:~:★:~:★:~... 

So, das war dann der vollkommen unchronologische, bildüberflutete Mega-Post vom zweiten Tag unserer Tour.

Zum Abschluss noch ein Foto von meinem awesome Anti-Wind-Styling.
Was hab ich mir zu Mittag auf der Hütte den Arsch abgefroren, bevor wir uns an den Abstieg machten XD Ich hatte jedes verfügbare Kleidungsstück an, und mir war immer noch kalt XD


Aber beim gehen wurde mir natürlich rasch wieder warm, vor Allem als wir immer weiter abstiegen, da wurde es generell wärmer und weniger windig.
Gegen Ende tat mir aber dafür schon einfach nur mehr alles weh XD Speziell meine Knie... die zitterten bei jedem Schritt und ich hatte stellenweise wirklich Angst irgendwo einfach in einen Abgrund zu stolpern o_O Bin daher streckenweise eher runtergerutscht als geklettert XD

Und die letzten paar hundert Meter zum Auto sind wir dann sowieso nur noch gelaufen, weil das gottverdammte bremsen beim bergabgehen einfach sooo wehtat XDDD

Aber: Ich bin heil zu Hause angekommen, und 5 Tage später war dann auch der Muskelkater in den Beinen weg *hust* und ich kann nun mit Stolz auf ein Wahnsinns-Erlebnis zurückblicken :D Habe meiner Höhenangst getrotzt und einen Gipfel mit 2.504m erklettert.
Ich bin froh dass ich so viele Fotos als Erinnerung daran habe, und hoffe ich habe euch nicht zu sehr damit gelangweilt X'D

5 comments:

  1. Wow, was für wunderschöne Bilder! Ich war früher im Urlaub mit meinen Eltern wandern, aber natürlich nicht so "im großen Stil" (ich war ja noch klein^^) aber jetzt hab ich da wieder richtig Lust drauf :)

    ReplyDelete
  2. Ach wie schön.. ich mag die Steine! ^^ Den Grauen mit den weißen Streifen einmal zu mir bitte.. :D

    ReplyDelete
  3. Aww die Bilder sind schön! *_*

    Ich krieg da grad total die Sehnsucht nach den Bergen! .___.

    ReplyDelete
  4. Ich habe dir einen Blogaward verliehen =) Schau doch mal hier:
    http://darkdesiresblog.blogspot.com/2011/07/award-one-lovely-blog-award.html

    ReplyDelete
  5. @BlueBacardi: Du musst dich nur mal trauen, ich hab auch nicht gedacht dass ich das so gut "hinbekomme" X'D ICh dachte ich breche schon nach 2 Wegstunden zusammen (habe ja gar keine Kondition eigentlich ^^") Aber es ging erstaunlich gut! Vor Allem wenn man so eine schöne Landschaft hat, ist man ständig abgelenkt und die Zeit vergeht wie im Flug X3

    @Álfi: Ich wüsst sooo gern was genau das alles ist und wie es geologisch heißt XDD

    @Sui♥: Wenn Raupi dann auf der Welt und alt genug ist, musst du sowieso unbedingt mit ihr in die Berge gehen (finde ich XD)! Ich glaube wenn Kinder mit soetwas aufwachsen bekommen sie großen Respekt vor der Natur und ihren "Schätzen" und Wundern vermittelt :3

    @DarkDesire: Dankeeee vielmals ^o^ <3

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)