Friday, July 29, 2011

The Golden Soap-on-a-Rope-Award 2011

Ladies & Gentlemen.

Voller Freude und Stolz präsentiere ich Ihnen den diesjährigen Gewinner des "Golden Soap-on-a-Rope-Award" for excruciatingly bad product design!

Dies ist die höchste Auszeichnung die ein schlecht designtes Produkt in der Kosmetikbranche erhalten kann. Bei all dem Ruhm und der Publicity, die dieser Award mit sich bringt ist es natürlich kein Wunder, dass sich die Kosmetik-Hersteller darum reißen, und ihre Produkte Jahr für Jahr mit immer schlechteren, hässlicheren Verpackungen auf den Markt bringen, in der Hoffnung den begehrten Preis abzustauben.

Aber es kann nur einen geben. Und so präsentiere ich Ihnen nun endlich den Gewinner...



Die Absolute Relax Aromatherapy-Dusche von Palmolive!

Die absolut unnütze Form der Flasche hat die Jury restlos überzeugt.
Selbst wenn sie halb leer ist, ist der Schwerpunkt der Flasche noch so weit oben, dass sie ständig umkippt. Bevorzugt natürlich vom Badewannenrand, während man nass selbst in ebendieser sitzt, sodass die Flasche in der Folge runterfällt und quer durchs Badezimmer schlittert, und dort liegenbleibt um Idealfall langsam auszulaufen.

Betrachtet man das künstlerisch wertvolle Design genauer, drängt sich natürlich sofort eine Frage auf.
Was will uns der Designer damit sagen? Woran hat er gedacht, als er diese Verpackung entwarf?
Eine Cola-Flasche? Einen Baum? Einen Fisch? Einen Phallus?
Ein Woingenau?

Immerhin hat die Flasche - im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell - einen wesentlich leichter zu öffnenden Verschluss. Das alte Exemplar war nämlich mit langen Fingernägeln nahezu unmöglich schmerzfrei zu öffnen.
Der verbesserte Verschluss hätte das Produkt beinahe den Titel gekostet, denn was dumm Verschlüsse betrifft, gab es noch einen zweiten, heißen Anwärter auf den Award:



Das Pure and Fresh Shampoo von Balea im praktischen Pumpspender!

Wobei "praktisch" hier selbstverständlich eine Medaille mit zwei Seiten ist. Denn was tun, wenn man die Praktische Pumpspenderfalsche transportieren möchte? Riskieren das in der Tasche alles einshamponiert wird?
Natürlich hat sich Balea dafür eine Lösung ausgedacht: Der Pumpverschluss ist zusätzlich auch ein Drehverschluss! Wenn man also drückt und dreht kann man die Flasche einfach und schnell verschließen, um ungewolltes ausrinnen zu verhindern. Und was passiert wenn man drückt und dreht? Richtiiiig man saut sich mit Shampoo voll, das bei einem Druck auf den Pumpspender rauskommt.
Zusätzlich zu dieser äußerst praktischen Lösung, die vor Allem dafür sorgt dass man bei häufiger Benützung des Drehverschlusses Unmengen an Produkt verschwendet, ist der Verschluss beim kaufen auf so seltsame Art und Weise "eingerastet" dass unabhängige Trestpersonen *hust hust* davon berichten, 5 Minuten und mehr gebraucht zu haben, bis sie die Flasche überhaupt erstmal aufbekamen.

Somit wird dem Pure and Fresh Shampoo in der Pumpspenderflasche der wohlverdiente zweite Preis überreicht: der silberne Soap-on-a-Rope-Award!

Da der Soap-on-a-Rope Ward ein Publikumspreis ist, wird natürlich sehr viel Wert auf die Meinung der Zeilgruppe gelegt.
Also: was ist aktuell Ihr persönlicher Produktdesign-Flop?

5 comments:

  1. HAHA :D Das mit den wegflutschenden Duschgeldinger kenn ich. Wenn sie dann erst einmal runtergefallen sind, dann WEEEEEEEEEEEE :D
    Mein Produktdesign-Flop des Monats ist das hier:
    http://www.rossmannversand.de/DesktopModules/WebShop/images/full/475907_1.jpg
    ich bin wirklich n Fan von dem Zeugs, aber ich bin jetzt da angekommen, wo ich nur noch Zeugs in den Rundungen an der Seite hab und dann muss ich mitm Finger da rumpulen um dran zu kommen >.< SAU unpraktisch.

    ReplyDelete
  2. Haha xD
    Ja die Interpretationen der Formen treffen schon zu xD
    Dann gratuliere ich Palmolive mal ganz herzlichst (ich dachte die machen iwie nur Spülmittel oder täusche ich mich da grade? xD; )

    LG Mika

    ReplyDelete
  3. Ich kannte das Palmolive Duschbad nicht, denn wer kauft schon ein Duschbad, dass einen an lästiges Abwaschen und ein Woingenau (genau das war nämlich auch meine erste Assoziation) denken lässt?

    Dass es auch noch ständig umkippt klingt schrecklich, denn genau solche Duschbäder hasse ich. Es dauert einfach zu lange, sie ohne Brille nass durchs Bad laufend und dann auch noch frierend wieder einzusammeln.

    ReplyDelete
  4. Mein persönlicher Flop ist diese Tagescreme von Aubrey Organics:
    http://darkdesiresblog.blogspot.com/2011/04/produkttest-aubrey-organics-natural.html
    Wie in meiner Review auch schon geschrieben blättert der Aufdruck ab, sprich wenn man sie in die Hand nimmt um Creme rauszudrücken hat man hinterher lila Hände und verteilt die Farbpartikel dann mit der Creme auf dem Gesicht. dazu kommt, dass aus der Flasche NICHTS rauskommt, auch wenn sie noch nagelneu und randvoll ist, erst wenn man sie auf dem Kopf stehend lagert, dann kommt aber wiederum viel zu viel raus und wir kommen zu Problem Nummer 3: Durch den abgerundeten Deckel steht sie nicht auf dem Kopf und auch wenn man sie anlehnt kippt sie früher oder später immer wieder um. FAIL!

    ReplyDelete
  5. @TKindchen: Boah, so was hasse ich auch X'D Ich hab die Lidschattenbase von manhatten in so nem ähnlichen "Tigel" und mit langen Fingernägeln ist es sowieso unmöglich da ans Produkt ranzukommen, das klebt dann alles unter dem nagel @_@ Mühsam! XD

    @Mika: Eventuell gibt's das nur in Österreich? Aber stimmt, sie machen auch Spülmittel...

    @Apflekern: Also Woingenau an sich finde ich schon witzig, aber wenn man zu lange darüber nachdenkt fühlt man sich beim Duschen beobachtet (gut dass die Flasche nicht blau ist XD)
    Haha, ja vor Allem ohne Brille! XDD

    @DarkDesire: Oh Gott das hört sich echt schrecklich an X'D Vor Allem die lila Fussel *lol*

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)