Friday, September 9, 2011

DIY: Petticoat Nähen mit Omi :D

Ein Lolita-Outfit ohne Petticoat?
Geht gar nicht!

Dass dem so ist, wurde mir schmerzlich bewusst als ich zum ersten mal mein weißes Lolitakleid trug... ohne Petticoat sieht das schon ziemlich doof aus! Also beschloss ich (eigentlich schon vor einem halben Jahr XD) mir einen zu nähen :)
Natürlich hätt ich auch einfach einen besellen können, aber bis ich mal wieder was bei Bodyline bestelle, wird es wohl noch ein wenig dauern... da ich gerade bei BL fürchten muss, horrenden Zoll zu zahlen, muss ich zur Sicherheit doppelt soviel einplanen wie ich eigentlich ausgeben will -__-

Daher ist mein Petticoat also ein DIY-Projekt. Im Internet findet man ja zahlreiche Anleitungen und Tutorials, wie man sich sowas ganz leicht selbst nähen kann, sogar mit der Hand o.o
Ich verließ mich aber eher auf den Rat meiner lieben Oma, die mir beim Nähen geholfen hat, sodass der Rock wirklich eine komplette Eigenkreation geworden ist!

(Achtung, dieser Eintrag beinhaltete zu Anfang noch Fotos in schrecklicher Handqualität, also nicht schrecken bitte :'D Aber dafür keine Spinnen, ich versprech's! XD)


♥ Day 1 ♥

Ursprünglich wollten wir einen Rock meiner Großtante einfach umnähen, aber der (wie eigentlich erwartet) viel zu "unbauschig" um als Petticoat zu dienen. Also sammelten wir ein paar Ideen für den Schnitt und dann bin ich nochmal schnell ins Stoffgeschäft um 3m weißen Tüll, 6m Spitze und Gummiband zu kaufen.
(Gekostet hat mich der Rock nun im Endeffekt ca 7€ und geschätzt 5 Arbeitsstunden, im Vergleich zu einer Bestellung bin ich also ganz gut weggekommen.)

Der Schnitt ist einfach nur ein riesiger "Kreis", da wir annahmen dass der Tüll fest genug ist, dass er von selbst in Falten fällt. Damit er noch mehr bauscht, haben wir zwei Lagen genommen. Den Auschnitt in der Mitte wählten wir größer als mein Taillienumfang, wodurch wir den Rock noch auf den richtigen Umfang "raffen" konnten. Dazu habe ich einfach den Faden unvernäht gelassen, und am Unterfaden gezogen, bis sich kleine Falten gebildet haben. Durch das zusammennähen der beiden Lagen bleiben die Falten dann auch fix an Ort und Stelle und verrutschen nicht mehr.


An den Saum kam ein Satinband, damit der Tüll nicht so kratzt. Damit ich den Rock auch über meine Hüften bekomme, mussten wir auch einen Schlitz machen, der ebenfalls mit dem Band eingefasst wurde.


Soweit kamen wir noch an Tag 1, dann brach die Nadel der Nähmaschine ab XD Das sahen wir als ein Zeichen dass es Zeit war aufzuhören ^^"



♥ Day 2 ♥

Zwei Tage später traf ich mich wieder mit meiner Oma, um den Rock fertig  zu stellen.
Sie hatte bereits die Spitzen an die Säume der zwei Lagen genäht, und aus den Resten des Tülls nochmal eine "kurze" Lage genäht. Diese haben wir dann als unterste Lage (alle Säume auf gleicher Höhe) festgenäht. Das war gar nicht so einfach, da die "kurze" Lage einen kleineren Durchmesser hatte, so dass ich die untere Lage nochmal auf halber Höhe mit Heftgarn "raffen" musste, damit ich beim Annähen dann anständige Falten habe, und nicht alle erst am Schluss! Irgendwie war das Ganze ziemlich mühsam, aber als die unterste Lage dann auch noch endlich dran war (leider hatten wir nicht mehr genug Spitze für die dritte Lage, schon für die Zweite hatten uns eigentlich 20cm gefehlt X'D) war der Effekt dafür gar nicht so schlecht!


Die Spitze habe ich dann nochmal überall ein zweites Mal festgenäht, damit sie sich nicht "aufrollt". Einmal auf einer Lage so "im Kreis" zu nähen, hat locker 10 Minuten gedauert! XD

Der Verschluss ist ein Gummiband mit Knopf - sogar noch weitenverstellbar! Wenn ich also mal ein längeres Kleid tragen will (normal sitzt der Petticoat auf Taillienhöhe) kann ich den Rock einfach weiter tragen so dass er auf den Hüften sitzt ^_^
So sieht der fertige Rock nun aus:


Ich muss sagen, ich bin echt stolz auf den Rock, denn trotz der Hilfe meiner Omi hab ich das Meiste wirklich selbst genäht! =3 Ohne ihre Erfahrung und ihren Rat wäre das Ganze aber natürlich nicht möglich gewesen XD
Es hat echt Spaß gemacht mit ihr gemeinsam zu nähen, und auch das Gefühl mal wieder an einer Nähmaschine zu sitzen war irgendwie toll Jetzt hab ich Lust auf mehr, traue mich aber nicht so wirklich an größere Projekte ^-^" Fürs Erste hab ich mir mal vorgenommen, eine Umhängetasche, die ich aus einem Rucksack vor 5 Jahren genäht habe, neu zu vernähen, da sie sich komplett auflöst X'D ich bin auch zuversichtlich dass es mir diesmal besser gelingen wird, schließlich weiß ich jetzt, dass ich wenn ich mich bemühe auch echt schöne Nähte hinbekommen kann ^_^

Und hier noch zwei "Tragefotos". Ich hoffe dass ich in nächster Zeit mal dazukomme, rauszugehen und das Kleid "auszuführen". Ohne einen passenden Anlass ist das halt etwas schwer... ~_~ Habt ihr Vorschläge wohin ich das Kleid ausführen könnte? ^-^"



Und, was sagt ihr zu dem Rock?
Und an die echten Lolitas unter euch (ich bin ja definitiv noch lang keine XD): Findet ihr den bauschig genug? .__. Das ist nämlich meine größte Sorge... an ich bin ich zwar zufrieden, aber es wäre schon auch eure Meinung zu hören =)


ACHTUNG! Dieser Post wurde im Voraus geschrieben und automatisch von Blogger gepostet. Bitte verzeiht Fehler in der Formatierung oder mit den Bildern, die ich erst korrigieren kann wenn ich zurück bin! Eure Kommentare werde ich natürlich auch beantworten, sobald ich wieder zu Hause bin ♥

11 comments:

  1. WOW! *___*

    Der Rock sieht sooo toll aus - grade das mit der Spitze unten ist einfach traumhaft schön! :>

    Und ich finde ihn durchaus bauschig genug :>

    Ich hab vor Jahren mal einen nach einer Anleitung von Natron&Soda (sehr tolle Seite - da gibts sooo viele tolle Anleitungen! *_*) genäht - allerdings komplett per Hand :'D
    Ich mag ihn trotzdem - auch wenn das Raffen des Tülls echt frickelig war x_x

    Aber: Haste fein gemacht! Das sieht echt toll aus! :>

    ReplyDelete
  2. Aaaalso: ich find den Rock echt gut gelungn! ich kann natülcih nix zu der Bauschigkeit sagen, weil ich keine Ahnung von Lolita hab [und ich auch nich wirklich Fan davon bin :/]
    Ich würd das Outfit auch einfach ma so tragen. Mir is sowas immer schnuppe. Solangs kein Bodenlanges Ballkleid mit 2Meter Reifruck ist wie mein Abiballkleid, das seit dem im Schrank vergammelt :(], is das doch lustig^^
    ich krieg immer noch keine geraden Nähte hin. und ich hab voll Angst, dass ich mein derzeitiges Projekt verkack, weils schon mega schwer war, and en Stoff zu kommen >.< [hab ne Tasche aufm Flohmarkt gefunden, die den Stoff hat. Schnibbel die jetzt ausnander, weil der Stoffladen den n ur noch in Orange und Grün hatte o.O]

    ReplyDelete
  3. Der Rock ist wunderschön geworden und ich finde es auch gut, dass du Zeit mit deiner Oma verbracht hast. Die Jugend von heute nimmt sich eher Zeit für ihre Facebook Freunde als für Omi.

    Ich nähe auch gern mit meiner Oma irgendetwas zudammen. Und das Ergebnis wird meistens richtig professionell, weil sie Schneiderin ist. In dieser Woche war das Projekt eine Tasche, deren Deckstoff ich gestrickt habe.

    ReplyDelete
  4. Wow das hast du ja echt super hinbekommen, ich trau mich an sowas immer gar nicht ran^^ Und das mit den fehlenden Anlässen kenne ich, daher habe ich vor einigen Jahren angefangen die Sachen einfach so zu tragen, für mich sind das mittlerweile ganz normale "Alltagsklamotten", den zum nur im Schrank herumhängen sind sie wirklich zu schade.

    ReplyDelete
  5. Wow! Da kann ich mich nur anschließen! Richtig gut geworden! Und es ist schön, wenn man etwas mit seiner Großmutter zusammen machen kann, weil die doch irgendwie noch am meisten wissen, was handarbeitlichen angeht :)
    Ich habe Anfang des Jahres gerade erst eine Nähmaschine bekommen und hab noch nicht wirklich viel genäht.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei mehr! (ich setz mich auch gleich nochmal an meine Nähmaschine, will mein Plüschtier fertig bekommen...)
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  6. hach <3 ich liebe dieses ouftit <3 und ich war zu faul mir eines selbst zu machen. da ist bestellen doch bequemer :D

    ReplyDelete
  7. Meine Güte, ist der Rock gut gelungen! Ich finde es vom "Bauschigkeits-Grad" perfekt. Man muss dazu sagen, dass man eigentlich nicht sagen kann "Das ist nicht Lolita genug, aber das schon." Es gibt so viele Arten von Lolita, so viele Stile und ebenso unterschiedliche "Bauschigkeits-Grade". Es kommt immer ganz darauf an, welchen Stil du abzielst. Natürlich ist gerade bei so einem Kleid ein Petticoat ein absoluter Bonus und Hingucker!
    Wenn es dir so gefällt, ists doch gut! Andere Lolitas hätten es gerne noch "puppenhafter" und würden dann noch bauschigere Petticoats nehmen. Aber ich finde es genau richtig so!

    ReplyDelete
  8. Hallo, ich bin gerade durch google auf diesen Beitrag aufmerksam geworden. ich hätte eine Frage.
    :-)
    Hast Du einfach 2Tellerrocke gemacht???? Deine Anleitung ist viel einfacher als die ich hier rum fliegen habe.
    LG
    Julia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo!
      Hmm ich weiß leider nicht genau was ein tellerock ist bzw. was diesen ausmacht ^^" Also, im Grunde habe ich es mir selbst ein bisschen schwieriger gemacht als nötig... ich habe zwei große Kreise aus dem Tüll ausgeschnitten, und in die Mitte einen Kreis ausgeschnitten der etwas breiter als mein Taillienumfang war. Dann habe ichdie beiden zusammengenäht und an der Innenkante gerafft...
      Im Endeffekt ist das Ergebnis aber nicht sehr schön, da die Falten einfach nicht gut fallen.... also wirklich ideal ist es nicht, und war im Endeffekt komplizierter (musste zB einen Schlitz einnähen, um den Rock über meine Hüfte zu bekommen, dieser reißt allerdings sehr leicht ein) als es hätte sein müssen XD

      Delete
  9. hey, der rock ist echt fut geworden und dein kleid ist einfach wunderschön! XD
    jetzt hätte ich eine dringende frage zu bodyline, weil du ja oben was von zollgebür geschrieben hast. Ich möchte auch gerne was bei bodyline bestellen, und habe das so verstanden, dass die versandkosten eine gleichbleibende gebür von 8€ sind. ich habe allerdings kürzlich bei einer anderen seite was bestellt und musste dem lieferanten dann noch überraschenderweise 25€ zoll aushändugen, worüber ich mich ziemlich geärgert habe, weil ich dass nicht wusste und das schließlich ziemlich viel geld ist. jetzt wäre meine frage, ob ich auch zoll zahlen muss, wenn ich bei bodyline bestelle und wenn ja wie viel etwa. muss ich sonst noch was beachten, wenn ich dort bestelle? ich würde mich sehr über deine antwort freuen, damit ich nicht wieder einfach so bestellen muss, ohne genau bescheid zu wissen und dann enttäuscht bin ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Also so wie ich das jetzt verstanden habe kommst du ja aus Deutschland - ich kann dir leider nur die SItuation für Österreich sagen aber in Deutschland ist es meines Wissens nach ähnlich, nur was ich so gehört habe etwas "strenger". Also manchmal habe ich Glück und mein Päckchen kommt gar nicht zum Zoll, bei meinen deutschen Freunden bleibt es allerdings fast immer hängen.

      Also zunächst mal, Zoll muss man erst ab einem Wert über 120€ zahlen. (in Deutschland glaube ich 150€ ? Dazu gibt es aber sicher Infos auf den Seiten vom deutschen Zoll :)
      Der Zoll wird unterschiedlich berechnet je nachdem was du bestellst und kann relativ hoch sein. Es empfiehlt sich daher, bei der Bestellung unter 120/150€ zu bleiben. Versand wird hier (soweit ich weiß) nicht miteinberechnet.

      Bei einem Wert zwischen 20€ und 120€ fällt die sogenannt Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) an. Diese beträgt (meines Wissens nach) immer 20% und man kann es sich so wie eine "Mehrwertsteuer" vorstellen. ACHTUNG: Hier wird auf jeden Fall der Versand miteinbezogen bei der Berechnung! D.h. wenn du den teuren Expressversand wählst, und dadurch über 20€ Kosten kommst, kann es sein dass du 20% vom Wert an EUSt zahlen musst.

      Unter 20€ sind Waren aus dem Ausland generell abgabenfrei.

      Wichtig ist dass du dir, wenn du online bestellst, die Zahlungsbestätigung (also die Rechnung nachdem du mit Paypal oder einer Kreditkarte bezahlt hast) abspeicherst. Wenn es dazu kommt dass der Zoll zum Beispiel den Wert der Waren anzweifelt, oder etwas falsch angeschrieben war, brauchst du die unbedingt um den Wert nachzuweisen.


      Bei Bodyline scheint es im Moment gerade wieder so eine Aktion zu geben, wo die Air Mail Versandkosten fix nur 8€ sind. Das ist natürlich eine gute Gelegenheit zu bestellen, aber du solltest darauf achten dass dann deine Waren nicht mehr als ca 110€ kosten, damit du unter der Zollgrenze bleibst. Dann musst du nur die 20% EUSt zahlen und kannst dir auch ganz einfach ausrechnen wieviel es ca ausmachen wird.

      Ich hoffe damit ist dir ein bisschen geholfen, auch wenn die Informationen jetzt Österreich-spezifisch sind... Wie hoch die genauen Beträge/Berechnungsgrundlagen bei euch in Deutschland sind solltest du aber auf der Webseite des Zolls oder so herausfinden können :)

      Delete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)