Wednesday, April 18, 2012

Ambiguous Feelings reside in my Heart

Heute war ein echt seltsamer Tag. Schon seit gestern reagiere ich ziemlich genervt und "angrührt" wie man bei uns sagt (=schnell beleidigt) auf diverse Dinge, und ärgere mich dann über mich selbst dass ich so doof bin. Ich versuche nach Kräften nicht zu zeigen wir sehr mir alle auf den Senkel gehen und wie sehr mich jede einzelne Bitte, Frage und Kritik an den Rande des Wahnsinns treibt, aber innerlich bin ich echt auf 180.

Die Leute stressen nur rum und lassen das alles an mir aus.
Prüfungen hier, Referate da, und ich muss ständig "nur ganz kurz" was erklären oder "mal eben schnell" eine Frage beantworten, muss mir ständig anhören "Omg es wird so fürchterlich!" und, was ich am allerschlimmsten finde, dieses "Ich HASSE Fach XY. Wieso müssen wir das machen? Wieso müssen wir das können?"

Ja, ich finde auch einige der Fächer im Moment alles andere als interessant. Ich meckere auch mal darüber dass die Unterlagen unbrauchbar sind oder der Unterricht schlecht, weil es mir dann schwer fällt zu lernen. Aber ich sträube mich nicht dagegen und lerne trotzdem >_<
Ja, ich hatte auch gedacht dass der "pharmazeutische" Teil des Studiums etwas anders aussehen wird, aber es heißt nunmal BioTECHNOLOGIE und da geht es halt dann auch um Fluidmechanik, Equipmentdesign und Fermentationsprozesse. Ich versteh einfach nicht wieso einige nicht damit klarkommen dass wir uns eben mit Physik beschäftigen müssen, und dass wir eben auch rechnen müssen.
Ich tu mir dafür schwer mit Fächern wo es nur ums hirnlose Auswendiglernen geht - und ernte da widerum Verständnislosigkeit wenn ich sage dass ich eher Angst vor Fach XY hat, als vor Fach Z wo man rechnen muss. Aber ich werde ständig angemotzt wie schrecklich doch Fach Z sei. Was soll ich da drauf sagen?
Sorry, aber ICH finde das Fach nunmal geil, mich interessiert es und mir macht es Spaß, also hört doch bitte auf es so schlechtzureden, wenn in der Pause auch noch der arme Lehrer direkt danebensteht >___<

TO HELL WITH THAT! Also ich für meinen Teil finde es einfach verdammt geil die wissenschaftliche Erklärung dafür zu wissen, warum der Duschvorhang beim Duschen sich immer an einen dranglitscht, technische Konzepte zu lernen für die ein Nobelpreis verliehen wurde, und aus vollkommen offenen Problemstellungen mathematisch Lösungsansätze abzuleiten!

Naja... irgendwie geht mir das grad alles mega auf den Nerv, dass ich nicht nur mit meinen eigenen Sorgen und Problemen fertig werden muss sondern mir auch noch rund um die Uhr anhören muss wie es für die anderen ist, und wie scheiße die Dinge die ich mag eigentlich sind -_- Toll.

Ich bin echt ziemlich am Ende... heute hatten wir dann noch ne Präsentation, und ich hab die Gelegenheit mal genutzt mich wieder mal hübsch zu machen, nachdem ich die letzte Zeit an der Uni eher im Gammel-Look (nur Mascara + Augenbrauen nachgezogen) rumgelaufen bin.

Sexü ungemachtes Bett im Hintergrund, lol

Frisch gefärbte Haare ♥ und zwar ungeglättet!!!11 und trotzdem super flauschiweich und glatt. Dafür hab ich fette Augenringe, weiß auch nicht wovon die im Moment so stark sind ._.

Prompt bekam ich von ein paar Mädels Komplimente, das hat mich ein bisschen aufgebaut, aber seltsam war es dennoch :'D Ich dachte dann, ob es vielleicht zuuu auffällig sei.... zumal ich ja doch ziemlich unsicher bin was rote Lippen betrifft -_-
Außerdem lass ich mir momentan meine Augenbrauen nachwachsen :'D (war ne Abmachung mit meinem Freund) Hab sie nun schon seit 2 oder 3 Wochen gar nicht gezupft und muss sie daher ein bisschen anders malen damit man das nicht so sieht XD Merkt man was davon? ._.

Eigentlich kann ich ja zufrieden und happy sein - aber dass die anderen Leute alle so schlechte Laune haben und ständig mies reden und dann auch noch erwarten dass ich ihnen zustimme - darauf hab ich halt atm überhaupt keine Lust.

Die Präsentation lief btw soweit gut, eine Sache weniger um die ich mich kümmern muss. Protokolle schreiben bzw Korrekturlesen - daran mach ich mich jetzt.
Ich hoffe mal bis Freitag hab ich mich noch unter Kontrolle und lauf nicht Amok oder so .___.

18 comments:

  1. Ach, ich versteh dich nur zu gut. Das is bei mir aufm Gymnasium schon so schlimm, wie die Leute über den Unterricht weinen und nur am stänkern sind, sich aber gleichzeitig total toll fühlen, weil sie jetzt bald Abitur haben und deshalb ja sowas von elitär sind. Kotzwürg.
    Deine Augenbrauen gefallen mir übrigens echt gut! Ich bin auch total unsicher und fetischistisch, was Augenbrauen angeht, wenn die nicht perfekt aussehen will ich gar nicht rausgehen! D: Viel Erfolg bei allen noch kommenden Präsentationen und Prüfungen und lass dich nicht von anderen runterziehen! :)

    ReplyDelete
  2. Ich kann sowas absolut nicht nachvollziehen. :( Ich würde so gern Biotechnologie studieren, ich bin zwar jetzt kein so riesengroßer Physik"fan" wie du, aber ich kann mich damit abfinden. Wieso studieren diese Leute das dann? Selbst ICH weiß, dass das eben dazugehört und dass es für mich scheiße sein wird und ich habe noch nicht einmal mein Abitur. Das macht mich so traurig, weil solche Leute dann "meinen Platz" in diesem Studiengang wegnehmen (werden) und dumm rummeckern, wobei ich das so gern studieren würde. Gna.
    Lass dich nicht so runterziehen, das ist es absolut nicht wert.
    Auf den Bildern siehst du wundervoll aus und ich mag die Augenbrauen, imo sehen die sogar schöner aus als deine "alten". :)
    LG

    ReplyDelete
  3. sowas regt mich auch auf. dann regt sich der eine auf, dass wir so wenig über architektur machen, er will doch architekt werden. ja, weil das nicht zur ausbildung eines gestaltungstechnikers dazu gehört! :D dieses ständige gemoser.. jeder sucht sich das doch selber aus. einfach überhören! :D
    aber ich respektiere dich, dass dich sowas interessiert, mich überfordern ja schon die bezeichnungen der themen! :D

    die fotos sind sehr hübsch geworden :) ich finde rote lippen super :) aber ich trau mich selber nie damit raus, weil ich denke alle starren mich an ._.

    ReplyDelete
  4. Du bist hübsch :)
    Mach dir wegen dem roten Lippenstift in Zukunft keine Gedanken, der passt perfekt!
    Ich hoff, dir gehts in nächster Zeit besser und die Leute lassen dich in Ruhe. Kann ja eigentlich nur bergauf gehn, was das betrifft ;)

    ReplyDelete
  5. Oh da kann ich dich sehr gut nachvollziehen, so ging mir das auf dem Gymnasium auch immer vor Klausuren und vor den Abiturprüfungen, das ist SOOOO NERVIG -.-

    Und der rote Lippenstift steht dir total super!! Du hast gar keinen Grund deswegen verunsichert zu sein ;)

    uund ich würde mich freuen wenn du mal erklären könntest warum das mit dem Duschvorhang so ist, das interessiert mich nämlich auch *g*

    ReplyDelete
  6. Oh, der rote Lippenstift steht dir ausgezeichnet! Wunderschön!
    Also mach dir keine Gedanken, es passt zu dir!

    Wenn du hier bist, müssen wir mal weggehen zusammen und du hast bei mir immer einen Platz zum schlafen. Herzlich Willkommen!

    ReplyDelete
  7. Hehe, dein Beitrag deckt sich ziemlich gut mit meinem Gefühl heute. Ich hab auch Spaß daran, etwas zu begreifen, es nicht nur zu lernen, weil ich muss, sondern das Gefühl zu haben, dass es in mir einrastet und hängen bleibt.

    ReplyDelete
  8. Ich kann mich nur anschließen: die roten Lippen stehen dir sooooo gut <3 Die bilder sind klasse!! Hoffe du findest jetzt wieder ein bisschen Ruhe und bist nich mehr so gereizt - kenne das leider auch, wenn sich dann ein Teufelskreis bildet: dich nervt alles, du reagierst pampig und bist wieder enttäuscht von dir selbst und reagierst gereizt *seufz*

    ReplyDelete
  9. Siehst gut aus ^^ Mag die Augenbrauen lieber, das sieht iwie natürlicher aus.
    Puuh, und was die Uni angeht. Ich muss gestehen, ich mecker auch oft, und dieses technisch-physische ist so gar nicht meins. Im 1. Semester quälte ich mich mit physikalischer Cheie rum, jetzt kam noch Bioverfahrenstechnik dazu. Sind auch so meine Hassfächer, und das sag ich auch! Liegt zwar auch zu einem bestimmten Teil daran, dass wir in beiden total bekloppte Dozenten haben/hatten, was das eben nicht gerade leichter macht.
    Also ich finds okay, zu sagen, dass man etwas nicht mag/hasst/kein Bock drauf hat. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und Sachen die man besser kann oder eben nicht. Aber ich finds auch okay, wenn jemand anders die Fächer mag. Wobei ichs ein wenig verstehen kann, dass die Leute erwarten, dass mans auch nicht mag...weils eben die meisten nicht mögen, ist bei uns auch so!
    Und, naja dieses "sie hätten es nicht studieren brauchen, wenn sie Technik nicht mögen"...ich sag mal so: Wenn du einen Studiengang findest, in dem alle Fächer zu 100% toll und interessant und leicht zu lernen sind, bitte einmal an mich weiterleiten ;) Ich glaube nämlich, es gibt in jedem Studiengang bestimmte Sachen, die man nicht mag, damit nicht klarkommt und sich beschwert. Man kann ja auch nach den meisten Studien sich für mehrere Richtungen entscheiden, und wenn man iwas nicht mag, dann geht man eben in die andere Richtung.
    Bei mir kommen die Sachen, die mich hauptsächlich interessieren (Zellkulturzeugs..) erst am Ende des Studiums, und bis dahin muss ich eben die Arschbacken zusammenkneifen und versuchen, die schlimmen Fächer iwie zu bestehen XD aber wird schon, ich versuchs positiv zu sehen :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Naja, bei uns ist es eben umgekehrt - die medizinischen Fächer waren alle am Anfang, wobei die doch sehr grundlegend gehalten waren, und jetzt kommt halt der pharmazeutische Teil.
      Ich versteh deinen Punkt, mir gehts nur halt darum, dass diese Leute dann mMn nicht auf einer FH studieren hätten sollen. Zumindest nicht an unserer. Man kann zB Molbio auch an der Uni Wien studieren, da hat man den Technikkram NICHT. Unser kompletter Studienplan steht online auf der Homepage der FH jederzeit abrufbar, es ist jetzt eigentlich nicht so als käme es ultraüberraschend dass wir so Fächer wie Technical Construction and Drawing oder Equipment & Production Design haben. Das steht dort alles drin, und ich für meinen Teil hab mir das angeschaut und eben abgewogen ob die paar Fächer die mich nicht so interessieren es mir wert sind.
      Klar hat jeder seine sträken und Schwächen, aber dieses kategorische Ablehnen von allem das mit Fachbereich XY zu tun hat der einen nicht interessiert, nicht einmal bereit sein sich dafür zu öffnen und es gar nicht verstehen WOLLEN, es nichtmal versuchen sondern von vorneherein sagen "Reicht es das auswendig zu lernen? Ich kapiers nämlich eh nicht", DAS ist es was mich stört.
      Vielleicht würde ich nicht so allergisch reagieren wenn ich nicht wüsste wie es auf der Uni Wien zugeht, und dass dort alles in einigen Studienfächern noch um einiges beschissener läuft.
      Versteh mich nicht falsch, ich finde es auch absolut okay ein Fach nicht zu mögen. Ich mag ja auch nicht alle Fächer. Aber ich schrei nicht herum wie scheiße ein Fach ist wenn der Lehrer, der sich alle Mühe gibt uns den Stoff gut zu erklären, direkt daneben steht. Ich frage bei anderen nach, was die denn in diesen Fächern für Lerntaktiken haben um mir vielleicht was abzuschauen damit es mir leichter fällt. Anstatt ihnen die Ohren vollzuheulen wie beschissen ich das Fach finde.
      Naja, es sind ja auch nicht alle so im Meckermodus, aber mich nervt es eben wenn zB jemand auf der einen Seite über ein Fach ablästert und sagt was für Mist das nicht alles ist und wie unnötig, und im nächsten Atemzug aber mich um Hilfe bitten dass ich ihnen was erklären soll, weil sie ja wissen dass ich das Fach mag und mich auskenne. Sowas fühlt sich einfach ungut an.

      Delete
  10. Du bist so hübsch! Muss das immer wieder feststellen! Wünsche Dir ein schönes Wochenende, Liebes! <3

    ReplyDelete
  11. Danke für den Tipp, hab's gegoogelt und es klingt echt interessant :)
    Was du geschrieben hast klingt ziemlich logisch, cool dass ich nicht der einzige bin der über sowas nachdenkt. Muss leider sagen, dass mein Physikwissen relativ beschränkt ist, weil's damals echt nicht mein Lieblingsfach war, vermutlich war ich aber einfach faul. Heute bereu' ich ein wenig es nach der 10.Klasse abgewählt zu haben. Unter anderen Umständen wär's ne gute Idee gewesen bzw. könnt ich's mir auch vorstellen. Ich wär aber auch wahnsinnig gerne Philosoph oder sowas, aber das ist ja kein richtiger Beruf mehr und naja... keine Ahnung ob ich tiefgründig genug für sowas bin :D

    Ich mag auch keine Auswendig-Lern-Fächer. Liegt mir einfach nicht. Naja Schüler(Studenten sicher auch) sind halt so und ich zieh auch schonmal über das ein oder andere Fach her und wenn Andere dann die Fächer hassen die ich mag,stößt das bei mir oft auf Unverständniss. Aber mich nervt es z.B. auch wenn man endlich mal 'n kompetenten Lehrer hat der sich durchsetzen kann und der dann sofort gehasst wird nur weil die Schüler plötzlich mal Anschisse kriegen wenn sie nicht aufpassen oder stören. Zumindest war's bei mir oft so.

    ReplyDelete
  12. Hallo Varis(:

    Ich hatte dich vor langer Zeit schon mal gefragt, ob du vielleicht mal ein kleines Special machen könntest zu lederhosen und was man dazu kombinieren kann und besser nicht sollte :)
    das wäre super klasse, wenn du das noch machen könntest.

    :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey,
      Keine Sorge, ich hab dich nicht vergessen! Ich hab nur die meine Lederhose seit... ehh... November glaub ich nicht mehr getragen <__< Aber nächstes Wochenende hab ich hoffentlich Zeit mir einfach so mal die Outfits überzuwerfen und Fotos zu machen und einen Blogpost darüber zu schreiben! Sorry dass du so lang warten musst.

      Delete
    2. Alles klar :)
      Vielen Lieben Dank, für die Mühe :))

      Delete
  13. hast du schon einmal nachgedacht, eine gesprächstherapie zu beginnen??
    nicht böse sein. aber wenn ich das alles so lese, ist es höchste zeit, mit dir selbst klarzukommen.
    und dazu genügt ein blog und dein freund nicht! und ein blog schon gar nicht....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich weiß jetzt zwar partout nicht was genau an DIESEM Post darauf hindeutet dass ich ne Therapie benötige ;D aber um dir deine Frage zu beantworten: Ja, das habe ich, aber leider hab ich kein Geld um solche Therapiesitzungen selbst zu bezahlen und die Krankenkassenplätze sind begrenzt (hier in Österreich sogar ziemlich stark begrenzt). Ich bin auf ner Warteliste bei einer Psychologin, zu der ich kann sobald ein Platz frei wird.

      Delete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)