Thursday, April 12, 2012

Mitdenken erlaubt

We did it!
Wir haben es geschafft, wir haben das 2. von 3 Laborfächern dieses Semester geschafft, und nicht nur das, wir waren auch einen Tag früher fertig und somit hab ich Morgen schon frei :D
Wir haben uns einen Arbeitsplan gemacht und die Aufgaben aus dem Protokoll auf zwei Tage eingeteilt, obwohl wir drei Tage von 09:00-18:00 Zeit gehabt hätten.
Vor Beginn des Labors haben wir den Laborbetreuern den Plan gezeigt, und sie meinten wir würden es nicht schaffen. Da wir die meisten Methoden aber schon kannten, schon mal gemacht hatten bzw. ich schon einiges davon bei einem Praktikum im Bereich Proteinchemie gemacht hatte, war ich trotz allem zuversichtlich. Immerhin hatten wir ja 8 Stunden am Stück Labor. Und wir haben es wirklich gepackt ^^

Ich bin ziemlich froh dass wir es jetzt hinter uns haben, auch wenn es super stressig war.
Aber wir haben uns einfach besser organisiert - wir haben mit einer anderen 2er Gruppe zusammengearbeitet und uns so einige Arbeitsschritte erspart bzw konnten parallel arbeiten.
Als sich dann schon abzeichnete, dass wir fertig würden, musste der Professor der das Labor leitete grinsen und meinte "mitdenken sei von Anfang an erlaubt gewesen". Er begrüßte es, dass wir auf die Idee gekommen waren zusammenzuarbeiten statt zahlreiche Arbeitsschritte (darunter das langwierige Herstellen von Puffern, Färben und Entfärben von Elektrophoresegels etc.) doppelt machen zu müssen...

Für mich ein absolutes Erfolgserlebnis, weil die zusätzliche Vorarbeit die wir uns gemacht haben (strikter Arbeitsplan, Einteilen wer was macht...) honoriert wurde, und wir wirklich früher fertig wurden und auch gehen durften. Mitdenken erlaubt - und belohnt!
Natürlich war es verdammt anstrengend mit 30 Leuten im Labor, die eigentlich tendenziell eher gegeneinander arbeiten, sich gegenseitige Materialien von der Bank klauen und dergleichen, aber es hat sich definitiv gezeigt dass man mit Teamwork einfach weiter kommt :3

Auch das andere Laborfach das wir vor Ostern hatten war einfach genial... wir haben mit Zellkulturen gearbeitet (das was ich später eigentlich mal machen möchte), und dabei wirklich tolle Sachen gemacht, die andere nichtmal im Master machen. So haben wir zB einen "Migration Assay" gemacht, also Tumorzellen beim Wachstum beobachtet, gemessen etc.

Würd euch sowas interessieren? Dann mach ich vielleicht mal nen Blogpost darüber.

Auch Konfokale Mikroskopie haben wir zum ersten Mal gemacht :D Definitiv das Beste Lab so far!
Und vor Allem wirklich lustig, weil der Professor so nett und humorvoll ist :3
Als wir die Ergebnisse von einem Assay an der Tafel zum vergleichen zusammenschrieben und die Ergebnisse halt nicht so schön passten, schrieb jemand in einem unbeobachteten Moment "CRAP!" an die Tafel. Der Professor entdeckte das und fragte "Wer hat da 'Crap' an die Tafel geschrieben?!" woraufhin einer meinte: "Ach, das soll 'Cyclic AMP responsive element binding protein' heißen, ist nur ein bisschen falsch geschrieben!" XD 

Irgendwie stimmt mich das ein wenig positiver meinem baldigen Praktikum gegenüber - sowohl das 4-wöchige im Sommer als auch das 5-monatige ab September in Finnland. Ich glaube immer mehr daran dass ich es schaffen kann, und auch wenn ich meine "Down-Momente" im Studium hab, dies der richtige Weg für mich ist. Und ich kann mir immer mehr vorstellen, später auch noch nen PhD dranzuhängen und wirklich in der Forschung zu arbeiten.

Passenderweise hatte ich vor kurzem einen interessanten Traum.
Ich wachte auf, und es war 2008, ich stand unmittelbar vor meiner Matura bzw kurz danach und hatte aber das Wissen und Bewusstsein meines jetzigen Ichs. Es war fantastisch. Ich hatte die Möglichkeit, so viele "Fehlentscheidungen" anders zu machen. Heute sage ich mir ja, dass ich in der Zeit auch viel dazugelernt habe, und sie somit nicht ganz verloren war, aber in diesem Traum war ja gerade das schöne dass ich diese Erfahrungen noch immer hatte, aber die Chance hatte alles Besser zu machen.
Ich war richtig traurig als ich wieder aufgewacht bin ^^" Aber in diesem Moment im Traum wusste ich, dass ich am liebsten gleich nach der Matura an der FH anfangen würde, ohne den Umweg über zwei andere Studien zu gehen.

Jedenfalls werde ich mir langsam auch immer sicherer, was ich nach dem Bachelor machen will.
Ich bin wieder motiviert - ich habe nur noch dieses Semester vor mir, dann kommt mein sehnlich erwartetes Praktikum und dann.... hab ich es schon fast geschafft!

Drückt mir also Bitte die Daumen dass dieses Motivationshoch noch weiter anhält! :D
Sinnloses Blabla over ^^ Gute Nacht!

7 comments:

  1. Hach - ich kann es nur imemr wieder sagen:
    Du schaffst es einfach, MICH dazu zu kriegen, so wissenschaftliches Zeug zu lesen! ... MICH!! :D

    Und ich drücke ganz dolle die Daumen (Lenis auch! :D), dass dein Hoch anhält! <3

    ReplyDelete
  2. Auf dein Hoch! :D
    Das mit dem Mitdenken wurde uns direkt beim ersten Chemiepraktikum beigebracht xD aber daran müssen wir alle wohl noch arbeiten :)
    Und Zellkultur <3 find ich auch am tollsten, und wenn du was über dicke wachsende Krebszellchen schreiben willst, dann freu ich mich! ;)
    Das mit Crap hab ich schon bei FB mal gelesen xD zu gut xD Ist ja fast die Abkürzung *hust*
    Ui, nen Doktor auch noch? Da hab ich glaub ich keine Geduld zu, dauert mir iwie alles zu lange XD

    ReplyDelete
  3. Woha, das mit den Zellkulturen klingt wirklich ziemlich interessant :) Cool, dass ihr so tolle Praktika habt =)

    Und cool, dass ich was lesen kann, um mich vom Protokoll für Entwicklungsbiologie abzulenken >_>

    ReplyDelete
  4. Wenn du so begeistert von deinem Studium erzählst, werd ich immer ganz neugierig. Schreib ruhig was drüber. Erzählen kannst du sehr gut.

    Und natürlich drück ich die Daumen, dass die Motivation anhält. ;)

    ReplyDelete
  5. Offen gesagt finde ich das zwar alles immer ganz spannend, aber in meiner Freizeit setze ich mich eher selten bis ungern mit solchen Themen auseinander. Du schreibst aber immer so begeistert und authentisch darüber, dass ich es doch immer wieder lese und sogar richtig spannend finde!
    Ich liebe es, wie du scheinbar so richtig zufrieden mit deinem Studium bist und du gibst das auch super an uns weiter!
    Also schreib ruhig mehr darüber! :)
    Zu der Sache mit dem Labor: Find ich klasse, wenn harte Arbeit belohnt wird!

    ReplyDelete
  6. also ich find solche Posts auf deinem Blog immer wieder genial, vor allem weil ich selbst immer wieder schon mal überlegt hab mal was in die Richtung zu machen :3 und ich wünsch dir auch, dass das Hoch anhält und du weiter so motiviert bist, gibt in der Schule & beim Studium find ich einfach nichts schöneres als das! c:
    LG

    ReplyDelete
  7. Meine Praktis (ich betreue inzwischen) waren auch superschnell, da zwei Leute was gemacht haben und die restlichen 10 zuschauten und Chemikalien zusammensuchten. Das Ergebnis war dann leider nur, dass sie alle komplett unkritisch und hirnfrei die Protokolle von einem anderen Studenten abschrieben und nix lernten. In den mündlichen Prüfungen fielen genau die durch, die besonders dumme Fehler wie Na2+ abschrieben.

    Bei mir ist auch eine durchgefallen. Die hat nur das gelernt, was sie selber gemacht hat, nicht was im Jander steht und auch nicht das Skript oder die Vorlesung. Und dann frag ich was zur Rinmannsgrün-rinne und sie: uff... welche flammenfarbe hat antimon? uff...
    Dabei gehört sie eigentlich zu den besseren :/

    Das Foto sieht spannend aus :) sowas interessiert mich immer.

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)