Thursday, July 5, 2012

Home sweet home & work, work!

Die gute Nachricht zu allererst....

ICH HABE EINE WOHNUNG!
*jubelkreischschreitanz*


Besser gesagt.... ein Zimmer :'D Konkret, ein Einzelzimmer mit eigenem Bad in einem Studentenwohnheim in Finnland, wo ich von September bis Februar wohnen werde.

Hier so! :D Also nicht genau bei der Markierung, sondern am Eck dieses Parks den man hier sieht.

Das Zimmer hat ca 19m² und die Küche teile ich mir mit einigen anderen Leuten, aber das ist schon okay, immerhin hab ich mein eigenes Bad :3
 Ich freue mich so ♥ Bis vor Kurzem überwog ja das Gefühl oder die Angst, dass irgendwie alles schief gehen wird . Jetzt aber bin ich zuversichtlich, dass die ganze Planung sich auszahlen wird und alles gut wird! Nun hoffe ich noch darauf, dass ich Erasmus bewilligt bekomme und auch das Stipendium für das ich mich beworben habe.

Ich bin allgemein viel posiviert gestimmt was mein Auslandssemester angeht.
Im Moment mache ich ja (seit Montag) ein Laborpraktikum in einem ganz anderen Bereich als mein Praktikum im September, es ist auch eigentlich etwas das mich ursprünglich nicht soo sehr interessiert hat, aber mein Studium hat nun doch mein Interesse dafür geweckt, und bei der Arbeit im Labor merke ich nun, wie viel ich eigentlich schon kann und weiß o_O Schon krass was man in 4 Semestern alles lernt!

Außerdem sind die Leute im Labor alle super nett. Ich könnte mir sogar vorstellen für immer dort zu arbeiten, allein wegen der netten Menschen. Kein Vergleich zum Zickenterror in unseren Laboren an der FH... und das obwohl da auch recht viele "junge Leute" sind, daran liegts also auch nicht!
Das einzige was mich wiederum sehr deutlich bestätigt, dass die Zellkultur doch eher was für mich ist, ist die Tatsache dass ich mit verdammt vielen gefährlichen und kanzeorgenen Substanzten arbeite. Irgendwie ist mir dabei einfach noch immer nicht geheuer, und ich würde lieber nicht jeden Tag in einem Labor stehen wo ich it diversen Gitfstoffen hantiere...

So oder so bin ich im Moment ziemlich glücklich. Ich fühle mich bestärkt, dass dieser Bildungsweg doch der richtige für mich war, und dass es eine gute Entscheidung war von der Hauptuni auf die FH zu wechseln. Dieses Wissen und all die Praxiserfahrung die ich in der Zeit gesammelt hätte, hätte ich an der Uni nie erworben. Den Bachelor in dieser Zeit, in der ich ihn jetzte mache, hätte ich sicher nicht geschafft. Und dass die FH-Ausbildung in der Praxis bei dem, was ich machen will (Forschung, Arbeit in einem oder im Umfeld eines Labors) einfach viel mehr bringt, habe ich allein heute gesehen, als der Diplomand, der mit mir gleichzeitig am Montag dort begonnen hat, mich fragte ob ich ihm dies und das vielleicht erklären könnte, ihm sagen könne wie das funktioniert etc. Und ja, ich konnte es ihm erklären. Da war ich ehrlich gesagt selbst ein wenig überrascht, denn schließlich hat er (theoretisch) mindestens 2 Jahre länger studiert als ich.
Selbst mein Betreuer ist sehr erfreut darüber, dass ich mit ihm zusammenarbeite, weil ich ihm einiges an Arbeit abnehme, die er zum Teil auch gar nicht gerne macht XD Kann ich schon verstehen, wenn man es oft macht ist stundenlanges Pipettieren sicher nicht spannend, aber für mich ist es okay und ich freue mich riesig wenn ich helfen kann, und immerhin ist das echte Forschungsarbeit, allein dass ich da mithelfen darf und mir einfach so die Proben "anvertraut" werden finde ich ja schon großartig :3

Joa, ich arbeite im Moment "hart", das heißt ich komme nicht zu all den schönen Dingen die ich mir vorgenommen habe (zu bloggen). Aber das macht nichts, denn das Wochenende steht ja schon vor der Türe und da hab ich auch wieder Freizeit ^^

Ich bin schon gespannt ob mein Praktikum in Finnland ein ähnlich positives Erlebnis werden wird wie dieses. Ich hoffe es sehr!

15 comments:

  1. das freut mich ja alles voll für dich ! :3

    ReplyDelete
  2. Sie nannten Ihn KangarooJuly 5, 2012 at 8:38 PM

    An was arbeitet die Gruppe genau ?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das Department arbeitet mit Proteomics/Metabolomics. Mein "Betreuuer" beschäftigt sich mit Pollenentwicklung, und dabei helfe ich ihm :)
      Mehr darüber nachlesen kann man hier: MoSys

      Delete
    2. Sie nannten Ihn KangarooJuly 7, 2012 at 8:17 AM

      Oha Proteomics...ok daher das viele pipettieren ^^ Was lernst du für spezielle Methoden ? MALDI-TOF, ELISAs, Microarrays ? Nimm auf jedenfall soviel mit wie geht...jede Methodik die du jetzt in der Praxis kennenlernst hilft dir später weiter...Theorie is schön und gut aber später interessiert es wirklich nur mit was du schon gearbeitet hast.

      Delete
    3. ELISA hatte ich schon im Studium :) bin ja auf einer Fachhochschule und hatte dort ziemlich viel Praxisunterricht. Wir arbeiten hauptsächlich mit einem LC-ESI-Orbitrap System, wobei das ja alles Softwaregesteuert ist. Nächste Woche kommt wohl noch konfokale Mikroskopie dazu. Hab ich allerdings auch schon mal gemacht und darf ich dort nicht selbst machen sondern nur zuschauen XDDD Also viel "komplett neues" gibt es wahrscheinlich nicht in dem Bereich, aber ich bin froh wenn ich selbstständig arbeiten darf weil man mir vertraut dass ich das kann :3 macht mich ja auch irgendwie stolz und ich bin froh wenn ich helfen kann ^^

      Delete
  3. Super, dass du ein Zimmer bekommen hast. Ich hab mir damals im Studentenwohnheim 1 Semester lang das Zimmer mit einer guten Freundin geteilt. Wir hatten ebenfalls ein eigenes Bad, aber der ganze Stock hatte eine Gemeinschaftsküche, die äääh nicht so toll war. :D Aber bei euch wird das sicher super!!!! Ich wünsch dir ganz ganz viel Erfolg!! Und schön, dass du etwas gefunden hast, was dir "berufsmäßig" gefällt. Das ist ganz ganz wichtig. :)))

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin ja atm in einer WG mit 3 (aktuell sogar 4, wobei der eine nur temporär hier untergebracht ist XD) Männern, d.h. was die Küche betrifft bin ich auf das Schlimmste schon mehr als genug vorbereitet :'D

      Delete
  4. Oh, und zu deinem Kommentar: haaaaha, ist das SÜß von deinem Freund, dir sowas anzubieten. Also ein derartiges Angebot habe ich leider noch niemals von meinem Freund bekommen haha. :D Ich darf immer nur alle Sachen von ihm und seinen Single Freunden (die keine Freundin mit Handtasche haben) in meine Handtasche packen. Vielleicht schlag ich ihm das einfach mal vor. :D Danke für die Idee. :P

    ReplyDelete
  5. Das mit dem Zimmer ist echt toll, und ich denke und hoffe auch, dass auch finaziell alles klappen wird, so wie du es dir vorstellst ^^
    Und im Labor hört sich das voll spannend an ^^ und ich sag ja immer, ihr werdet ziiiiemlich gut ausgebildet! Solltest du zum Master auf ne Uni wechseln, kennst du wahrscheilich schon die Hälfte der Sachen - kann ich mir zumindest vorstellen XD Wenn ich das so immer lese, frag ich mich, ob es bei mir gut war, auf ne Uni zu gehen, aber das wurd mir eh iwie von allen Seiten eingeredet xD Naja, ich hoffe, ich bin zum 4. Semester auch so ansatzweise schlau wie du ^^
    Und mich würd dann später auf jeden Fall ein Bericht über dein Praktikum freuen ^^ und über das in Finnland natürlich :)

    ReplyDelete
  6. Ich freu mich so viel dich! :) Aber nun zum wichtigsten: Hast du dort Internet??

    ReplyDelete
    Replies
    1. Klar doch :D Finnland ist btw eines der Länder mit der besten Internetverbindung soweit ich weiß XD Keine Ahnung ob die im Wohnheim auch so gut sein wird, aber es ist sogar in der Miete inbegriffen ^^

      Delete
  7. Uiii, ich freu mich sehr für dich, dass nun doch alles so gut verlief! :)Ich kenn mich ja mit Erasmus null aus, ich weiß nur, das sehr viele koreanische Austauschstudenten über Erasmus hierher kommen, ebenso wie viele Spanier. :D Aber auch das wird garantiert klappen!


    Auch freut es mich sehr zu lesen, dass du nun deinen Weg gefunden hast! *U* Es muss einfach ein unglaublich schönes und entspannendes Gefühl sein, zu wissen, dass man (endlich) das Richtige getan hat und zufrieden mit seiner Entscheidung/seinen Entscheidungen ist. Ich hoffe, ich werde bald auch sagen können, dass ich ENDLICH das Richtige getan habe und zufrieden und glücklich bin. Bisher ist alles ja immer so... "in den Angeln" un darum freue ich mich wirklich darauf, wenn ich endlich mal richtig anfangen kann mit dem, was ich (hoffentlich) machen will...

    Klingt jedenfalls sehr spannend was du da machst ^-^! Bin gespannt auf weitere Berichte! (Und btw ist es so oder so Schwachsinn, zu denken, ein Bachelor wäre nichts wert, pfffffft!)

    ReplyDelete
  8. Meine Glückwünsche, das klingt ja alles toll und wahnsinnig aufregend. Ich muss sagen, ich zweifle auch manchmal daran, ob die Uni das Richtige war, besonders was Praxiserfahrung angeht ... bis jetzt ist alles arg theorielastig und wenn es dann endlich mal ans praktische geht (also gegen Ende des Studiums), kann es schon zu spät sein, wenn man feststellt, dass alles doch nix für einen ist.

    Du siehst also, du hast alles richtig gemacht, mit so einem Gefühl startet man doch bestimmt gut ins Wochenende :)

    LG Shila

    ReplyDelete
  9. FINNLAND *__*
    ich kriege grad richtig Fernweh!
    Trotzdem freue ich mich natürlich für dich :)

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)