Saturday, August 11, 2012

DIY: Budget Lolita Accessoires

Die letzten Tage war ich absolut im Nähfieber! Ich habe sogar davon geträumt, dass ich mir tolle Sachen nähe, haha ^^"
Für den Anfang waren es allerdings nur ein paar Kleinigkeiten, die ich mir für mein weißes Lolita-Kleid genäht habe, damit ich ein paar schöne, passende Accessoires habe ^__^ Das ganze hat mich nicht mehr als 10€ gekostet, wobei ich von dem Stoff noch etwa 0,5x1m übrig habe und von der kleinen Spitze sogar noch die ganze Rolle (weil man die nicht meterweise kaufen konnte).


Für die interessierten habe ich mir also gedacht, verfasse ich hier eine kurze Anleitung was ich gemacht habe ^^


Cuffs & Choker

Zunächst müsst ihr die Umfänge eurer Handgelenke und des Halses abmessen, und die gewünschte Breite für eure Schmuckstücke aussuchen. Meine sind etwa 4 cm breit. Zur Breite etwa 1cm Nahtzugabe oben und unten (wenn ihr es euch zutraut gerne auch weniger), und ganz wichtig: zum Umfang mindestens 5-7cm dazurechnen! 2cm dienen dabei als Nahtzugabe, und der Rest dazu, dass es später überlappt und die Dinger nicht so kurz werden, wie bei mir :'D Wenn sie nämlich überlappen könnt ihr ganz einfach Druckknöpfe oder Klettverschlüsse annähen, bei mir ging das nicht, also musste ich auf andere Lösungen zurückgreifen (U-Haken und ein alter Halskettenverschluss).
Wichtig ist dass der Stoff eher fest und dick sein sollte, und natürlich angenehm auf der Haut. Ich habe lange gebraucht bis ich passenden Stoff gefunden hatte, hatte schon überlegt ein Damast-Tischtuch zu kaufen und zu zerschneiden XD Bei mir ist der Stoff eher off-white, aber im Endeffekt sieht man den Unterschied nicht sehr stark.

Die Ränder habe ich mit etwa 1cm breiter Spitze verziert. Damit es so wird wie hier bei mir benötigt ihr einfach für alle Umfänge die doppelte Menge an Spitze (oben und unten). Ihr könnt auch die doppelte Menge nehmen und die Spitze raffen, mehr dazu weiter unten.
Bei den Cuffs wollte ich noch so kleine "Ärmelchen", daher habe ich noch eine etwas breitere Spitze dazugenommen. Achtet darauf dass beide Spitzen nicht kratzig sind, besonders beim Choker wird es sonst schnell unangenehm!

Des weiteren benötigt man sog. Durchzugspitze. Diese besteht im Grunde aus zwei Spitzenrändern oben und unten, die miteinander durch quer geknüpfte Stücke verbunden sind. So kann man ganz leicht ein Satinband durchziehen :)
Von der Durchzugspitze und dem Satinband benötigt ihr die einfache Menge eurer Umfänge.

Also Zusammenfassend benötigt ihr:
Stoff
1cm breite Spitze (optional noch mind. 5cm breite Spitze)
Durchzugspitze
Satinband

Für jedes Teil schneidet ihr nun zwei Stoffbahnen mit euren Maßen aus. Also 2x für den Choker und 4x für die Cuffs!

Als erstes wird die 1cm breite Spitze festgesteckt, sie bestimmt die Ränder eurer Schmuckstücke.


Wichtig: Wie ihr seht stecke ich die Spitze mit dem gebogenen Rand nach Innen!

Von oberer zu unterer Kante sollte das Ganze nun der gewünschten Breite entsprechen. Dann die Spitze festnähen.

Als nächstes legt ihr die Durchzugspitze in die Mitte und steckt sie fest, das Band habe ich bereits durchgefädelt. Wenn die Position passt, ist festnähen angesagt. Sucht euch dabei eine passende Stelle an der Spitze, bei mir ist es der etwas breitere Steg den ihr unterhalb der Bänder seht (Pfeil auf dem Bild), und achtet auch darauf nicht über das Band zu nähen!


Für das Satinband noch ein Tipp: Die Enden das Bandes kurz mit einem Feuerzeug abflammen, dann schmelzen sie an und das Band trennt sich nicht mehr auf!

Nun tritt das zweite Stoffstück der selben Größe in Aktion!
Dieses legt ihr auf das Stück wo ihr die Spitzen festgenäht habt, und steckt die beiden zusammen. Das ganze wird nun "Rücken an Rücken" oder "auf Links" zusammengenäht.
Am einfachsten ist dabei, ihr folgt der Naht der 1cm breiten Spitze (Pfeile auf dem Bild).


 Wichtig ist, dass ihr eines der kurzen Enden offen lasst, denn das Ganze muss ja noch umgestülpt werden!  

Bevor ihr euch an das Umstülpen macht, ist es hilfreich die Nahtzugabe großzügig wegzuschneiden, auch die Ecken könnt ihr schräg abschneiden. Falls ihr das Satinband abgeflammt habt, solltet ihr es nicht abschneiden, da es sich sonst wieder auflösen kann (ich habe den Fehler gemacht und es bereut -_-)


Umgestülpt sollte das Ganze nun etwa so aussehen:


Nun muss noch die offene Seite vernäht werden, dazu stülpt ihr die Kanten nach Innen und näht sie mit der Hand möglichst unsichtbar fest. Alternativ kann man die umgestülpte Kante auch einfach feststeppen.
Am Besten ihr bügelt euer Stück erst einmal, dann könnt ihr beurteilen wie es geworden ist. Sollte der Stoff dann immernoch zu den Spitzen hin sehr "wulstig" sein, könnt ihr einmal rundherum knapp an der Kante nähen, schöner ist es mMn aber ohne sichtbare Nähte :)

Nun könnt ihr den Verschluss anbringen, je nachdem welche Methode euch am liebsten ist. Ich wollte ursprünglich Druckknöpfe verwenden, doch am Ende waren meine Stücke alle zu kurz und so habe ich für die Wristcuffs U-Haken aus Metall benutzt und für den Chocker eine alte Halskette geopfert :D


Für die Cuffs finde ich die Haken sogar eine bessere Lösung, gerade wenn man einen sehr dicken Stoff verwendet.

Eine Sache hab ich euch noch "verschwiegen", und zwar wie ich die lange Spitzen bei den Cuffs angenäht habe :'D
Das Ausgangsmaterial war ein fast 20cm breites, sehr weiches Spitzenband. Die Länge habe ich etwa 1,5x so breit wie mein Handgelenksumfang gewählt, und das Band in der Breite halbiert (noch nicht abgeschnitten!).
Um es nun auf die gewünschte Breite zu raffen, habe ich die Stichweite bei der Nähmaschine recht hoch gestellt und ungefähr bei der Hälfte einmal die Spitze entlang genäht (siehe Pfeile).


Wichtig: Am Anfang und am Ende dürft ihr auf keinen Fall vernähen!

Denn jetzt könnt ihr den losen Unterfaden nehmen und einfach daran ziehen, dadurch wird die Spitze automatisch gerafft. Wenn ihr die Länge festgelegt habt die die Spitze haben muss, könnt ihr sie an den Cuffs feststecken, und zwar ebenfalls nach Innen gerichtet. Versucht die Spitze ungefähr auf der selben Näht wie die 1cm breite Spitze festzunähen. Da man den Faden für's Raffen danach vermutlich sehen wird, könnt ihr diesen im Anschluss einfach wieder heraustrennen. Erst jetzt kommt dann der zweite Stoffteil Rücken an Rücken auf das erste und wird festgenäht. Dabei müsst ihr darauf achten dass ihr eure Spitze nicht unabsichtlich annäht, am besten ihr rollt sie zusammen und steckt sie noch einmal fest, damit sie euch garantiert nicht unter die Nadel kommt (denn wenn ihr die Stücke Rücken an Rücken vernäht seht ihr ja nicht, wo eure Spitze gerade liegt).

Die selbe "Technik" könnt ihr natürlich auch für die 1cm breite Spitze anwenden, jedoch wird dies vermutlich nicht so gut mit der Maschine funktionieren. Ihr könnt aber einfach mit der Nadel einen Faden durch die Spitze ziehen und sie dann auf die gewünschte Länge raffen. Bei Choker & Wristcuffs habe ich das noch nicht so gemacht, erst dann bei der Headbow.



Headbow


Hier bin ich im Großen und Ganzen dem Tutorial der Userin Quini auf Dunkelsüß gefolgt.
Wie ihr auf dem Bild seht, hätte ich die Durchzugspitze mit dem Satinband etwas näher an den Rand platzieren können/müssen, aber naja... im Nachhinein ist man immer schlauer ^^" Leider sieht man so etwas ja immer erst so richtig wenn es fertig ist....
Hier habe ich auch die 1cm breite Spitze gerafft wie weiter oben beschrieben (davor bin ich einfach nicht auf die Idee gekommen das zu machen XD)
Das einzige aus dem Tutorial was ich nicht befolgt habe, war das nochmalige komplette Absteppen aller Kanten, denn ich finde dass es so eigentlich schon sehr nett aussieht und nicht nötig ist :)
Befestigen werde ich das ganze Wohl mit Haarnadeln oder einem dünnen schwarzen Haarreifen ^___^


Ich freue mich schon wenn ich meine selbstgemachten Accessoires zu meinem weißen Kleid tragen kann ♥
Ich hoffe mein kleines Tutorial hat euch gefallen! Falls irgendetwas unklar ist, fragt einfach in den Kommentaren ^_^

11 comments:

  1. Sehr cooles und gut erklärtes Tutorial :)
    Die Accessoires sind total hübsch geworden! <3

    Aber es heißt "Nahtzugabe" (du hast oben ein paar Mal Nachtzugabe geschrieben und das hat mich iwie irritiert xD)

    ReplyDelete
  2. Sehr schöne Sachen!

    Bin aber leider schon mit den ersten beiden Tutorial Bildern überfordert - ich bin einfach eine Niete im Nähen :/

    LG!

    ReplyDelete
  3. Uff, hört sich kompliziert an, aber ich näh auch nie :D
    Sieht aber auf alle Fälle sehr sehr ordentlich gemacht und schick aus ^^

    ReplyDelete
  4. awww toll willst du mir nich auch mal welche machen? >.<

    zum Gewinnspiel: hab dir bei mir geantwortet und ich würde mich wahnsinnig freuen wenn du mitmachst :3

    ReplyDelete
  5. Sind dir super gelungen, leider habe ich überhaupt kein Talent zum nähen, oder habe es einfach noch nicht entdeckt. Auf jeden Fall bin ich schlecht ^^

    ReplyDelete
  6. Oh wie schön <3 die sind dir wirklich gelungen :) ich kann sowas nicht :(
    jetzt zeigs mal angezogen hihi :3

    ReplyDelete
  7. Wirklich wunderschön, was Du da gezaubert hast :-) Eine Frage hätte ich: Wo kann man denn die schmale Spitze kaufen? LG, Dis

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe sie bei einem Geschäft bei mir in der Nähe gekauft, die ganz viele Stoffe, Nähzubehör und Ramsch zu echt billigen Preisen haben :'D Musste zwar über ne Stunde Suchen bis ich passende Spitze, Stoff etc gefunden hatte... aber dafür hab ich für alles zusammen nicht mehr als 7€ ausgegeben und noch jede Menge Reste übrig. Wo man aber gezielt nach solcher Spitze suchen könnte, da bin ich leider überfragt, sorry :(

      Delete
    2. So ein Pech, aber vielen lieben Dank für Deine Antwort :-) Für 7€ hast Du wirklich ein Superschnäppchen gemacht. Wir haben zwar auch ein großes Stoffgeschäft in der Nähe, aber das ist preislich eher mit einer Apotheke zu vergleichen :-(
      Ich wünsche Dir weiterhin ganz, ganz viel Spaß beim "Zaubern" :-)
      LG, Dis

      Delete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)