Wednesday, August 8, 2012

Wort zum Tittentag

Überraschung!
Wer heute auf Twitter unterwegs war wurde eventuell vom Anblick diverser Brüste überrascht, erfreut oder sogar irritiert. Anlass war der "Boobsday", eine Aktion, die schlichtweg dazu da ist, um, nunja..... Brüsten zu huldigen.

Ich habe die Aktion schon letztes Jahr verfolgt und mich diesmal sogar auch getraut mitzumachen. Und auch dieses Jahr habe ich mit Staunen den Flamewar beobachtet, der sich rund um diese Aktion entwickelt.
Ich verstehe nicht, was daran so schwer ist, einfach zu akzeptieren dass es Leute gibt, die keine Probleme damit haben ihren Ausschnitt zu zeigen, die ihre Brüste oder ihren Körper schön finden und stolz darauf sind, und ihn gerne zeigen.

Besonders fragwürdig finde ich dabei diese "Also meinetwegen kann ja jeder machen was er will..... aber billig und nuttig finde ich es trotzdem!" Kommentare. Oder auch in der unpersönlichen Variation "Mir ist es ja egal, aber wenn das die Oma/Eltern/Arbeitgeber/etc wüssten, was würdest du dann machen?"

Liebe Leute, ist euch eigentlich klar dass genau dieses Denken dazu führt dass es immer Menschen geben wird, die diese negative Einstellung haben? Selbst wenn ihr behauptet es wäre ja okay für euch, mit dem Zusatz "Aber die anderen..." gebt ihr genau das an euer Umfeld, eure Kinder, eure Mitmenschen weiter und sorgt gepfelgt dafür, dass es diese "anderen" immer geben wird.
Wenn ihr es wirklich, so wie ihr ja behauptet, akzeptiert, dann lasst es doch einfach sein darüber unnette Kommentare abzugeben.

Natürlich kommt man dann in die Bedrägnis sich zu rechtfertigen, wenn man als "billig", "nuttig" oder "aufmerksamkeitsgeil" abgestempelt wird, weil man seine Brüste als Profilbild hat. Natürlich gehen die Teilnehmer dieser Aktion dann in Abwehrhaltung. Da könnt ihr dreimal sagen dass ihr es ja nicht böse meint und jeder soll doch machen wie er will, wenn ihr diese Wörter benutzt um die Aktion oder die Teilnehmer zu beschreiben, dann wird man das zwangsläufig anders auffassen.

Ich für meinen Teil habe überhaupt kein Problem damit, meine Brüste zu zeigen. Wieso auch? Man sieht auf meinem Bild nicht viel mehr als man auch sehen würde wenn ich einen Bikini anhätte. Ich habe mich absichtlich dafür entschieden, meine Brüste so zu zeigen, und nicht nur das Dekolleté oder mit BH, und zwar aus einem ganz bestimmten Grund.
Ich war ein absoluter Spätzünder. Alle Mädchen in meiner Klasse hatten schon Brüste, nur ich nicht. Ich litt extrem darunter, hinzu kam dass ich allgemein für mein Aussehen gehänselt wurde und es lange dauerte bis ich meinen Körper akzeptieren konnte und gelernt habe ihn zu mögen. Und jetzt bin ich 22, habe noch immer nicht gerade Riesenbrüste, aber ich finde mich schön und ich bin stolz auf meinen Körper wie er ist, und ich finde, einmal im Jahr kann ich das durchaus durch mein Twitterbild zeigen.


Mir ist vollkommen klar, dass jeder der Internet besitzt, Zugang zu diesem Bild hat, es runterladen und speichern und anderswo hochladen kann - das braucht man mir nicht zu sagen. Ich denke mir dabei einfach nur - so what?
Es gibt keine Verbindung zwischen meinem Realnamen und diesem Bild.
Es gibt niemanden auf der Welt, vor dem ich mich dafür schämen würde, dass ich Brüste habe o_O
Selbst wenn dieses Bild irgendwie jemals in die Hände eines Arbeitgebers geraten sollte - was wird er sich davon denken? Aha, die Mitarbeiterin hat also Brüste! Wer hätte das gedacht.
Jeder auf dieser Welt, der weiß dass "Varis" ich bin, und dass ich eine Frau bin, weiß auch dass ich Brüste habe. Dieses Bild stellt also keinen neuen, überraschenden, skandalösen Sachverhalt dar.

Ich finde generell dass an Brüsten nichts anzügliches ist. Brüste sind etwas ästhetisches, schön verpackt einfach nett anzusehen. So wie ein hübscher Arsch in hübscher Unterwäsche. So wie ein nackter Rücken auch schön sein kann. Manche Kleider geben Blick auf mehr frei, als ich hier zeige. Wenn man größere Brüste hat, kann man natürlich auch einen größeren Ausschnitt tragen, ganz ohne dass man die ganzen Brüste zeigt, und das ist doch genau so okay.

Ich fände es einfach schön wenn die Leute akzeptieren würden, dass es Leute gibt die sich selbst schön finden und das zeigen, ganz ohne ihnen zu unterstellen dass es billige Aufmerksamkeitshascherei ist. Wenn du dein Gesicht hübsch findest, zeigst du Fotos von deinem Gesicht. Wenn du deine Hände schön findest, zeigst du gerne deine Hände. Wenn du stolz auf deinen trainierten Körper bist, zeigst du deinen Körper. Und wenn du schöne Hupen hast, dann möge doch um Himmels willen auch erlaubt sein dass du deine Brüste in die Kamera hältst.

Und noch etwas:
"Aufmerksamkeitsgeil" sind wir doch alle, wenn wir öffentlich im Netz bloggen, auf Twitter unsere Gedanken hinausposaunen und heimlich darauf warten dass sie zum Zeichen der Zustimmung retweetet werden, wenn wir Fotos von uns zeigen - zu sagen es gehe dabei gar nicht um Aufmerksamkeit wäre eine Lüge. Doch ob ich nun mein Gesicht, meine Make-ups, meine Naildesigns oder meine Brüste im Internet präsentiere, es geht immer um Rückmeldungen, um Zustimmung, um Aufmerksamkeit, und egal was man von sich im Internet zeigt, man zeigt es UM ES ZU ZEIGEN. Warum sonst präsentieren wir uns oder unsere Alter-Egos mit unseren Nicknamen im Internet?

Ich bin mir übrigens sicher, dass jene Leute, die sich nicht für mich sondern nur für meine Brüste interessiert haben, mich in den nächsten Tagen wieder ent-followen werden, und ich werde ihnen auch nicht nachweinen. Wozu auch? Wer sich für mein Geschreibsel interessiert wird mir folgen, wer mir zustimmt oder widersprechen möchte wird sich hier oder via twitter melden. Und darüberhinaus war der Boobsday vor Allem dafür gut, um zu sehen wie unterschiedlich oder unerwartet Leute auf so eine harmlose Aktion reagieren können.

28 comments:

  1. Amen 2.0


    PS: Ich find das Bild schaut echt toll aus :)

    ReplyDelete
  2. Ich mag das Foto auch (und ich find toll, dass dein Freund es gemacht hat *stalk*) :)
    ich hab nix gegen den Boobsday, aber - ne Quatsch. Also mir ist der Boobsday relativ egal^^ Wenn ich nicht zu faul gewesen wäre und früher davon Wind bekommen hätt, hätt ich vllt auch mitgemacht. Iwie gabs in meiner Tinmeline auch nur so 3,4 Möpsebilder o.O
    Wie dem auch sei, mir ises egal, ob jemand seine Möpse oder sein Gesicht als Ava hat, so.

    ReplyDelete
  3. Tolles Bild, Brüste sind awesome!

    ReplyDelete
  4. Amen!

    Das Bild ist übrigens richtig super, hat dein Freund gut gemacht ;))

    ReplyDelete
  5. Ich hab auf Facebook Inked Up abonniert, weil ich Fotos von tollen Tätowierern sehen will. Fakt ist aber, dass 50% der geposteten Bilder bitches sind, sie sich nackt oder halbnackt ablichten lassen. Das nervt mich, geb ich ehrlich zu, weil ich anderes erwarte. Aber ich beschwer mich nicht, ich weiß, dass zB mein freund das ganz anders sieht. Also scroll ich mich einfach durch. Leben und leben lassen. Ich kann verstehen, dass nicht jeder so eine aktion toll findet, aber die leute müssen lernen, dass das internet für alle da ist und nicht nur zeigt, was ich persönlich super finde.
    PS: Schaut gut aus, dein Foto. ;)

    ReplyDelete
  6. Findsch gut,dass du dazu noch was rausgehaun hast^^

    Fand aber auch das gegenteil krass,dass Teilnehmerinnen dann teilweise meinten,wenn man sich das nicht traut ist man prüde oder zu verklemmt.
    Find ich auch nich in Ordnung!

    Also ich hätte so auch keine Probleme damit,kann aber Leute verstehen denen das zu privat ist oder sich nich wohl mit ihren Brüsten fühlen.

    Das soll jetzt nicht heißen,dass ich denke,dass du so denkst,wollte nur kurz sagen,dass mir das auch aufgefallen ist zu dem anderen extrem "wenn du das machst bist du nuttig..."

    Grüüüßeeee:)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das stimmt natürlich. Wenn man sich so nicht zeigen möchte oder die Aktion einfach doof findet, ist das genau so okay und muss akzeptiert werden :D In diesem Jahr ist mir nur mehr die "Anti-Boobsday" Fraktion aufgefallen als extreme Rechtfertigungen oder Beleidigungen der anderen Seite. Aber ich denke in der Hinsicht genauso wie du.

      Delete
  7. längst Zugang zu diesem Bild gehabt, es runtergeladen
    und gespeichern und anderswo hochgeladen <3
    jedenfalls ein echt hübsches bild *w*

    ich kann an dem tag ja leider nicht
    so wirklich mitmachen, sonst hätt' ich
    natürlich auch teilgenommen :D

    jetzt heißt es wieder ein jahr warten uwu#
    sehr lesenswerter beitrag, im übrigen.

    grüssli

    ReplyDelete
  8. Gebe dir vollkommen recht und - was für ein Hammer Bild!! *__*

    ReplyDelete
  9. Gebe dir vollkommen recht und - was für ein Hammer Bild!! *__*

    ReplyDelete
  10. unnötig
    hast du nicht mal erwähnt, dass du mit deinem körper NICHT zufrieden bist?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Selber unnötig. Klar bin ich nicht mit allem immer 100% zufrieden. Aber mit allem was du auf diesem Foto sehen kannst bin ich es :P

      Delete
  11. Das Bild ist soooooooo toll <3 also wirklich hübsch :) lass tauschen? XD
    Neee, ich find die Aktion halt recht unnötig, und ich hab auch kein Bedürfnis meine Tittis ins Netz zu stellen, aber meine Güte, ich rege mich auch nicht über die Brüste in der TL auf....
    Und ich finds bewundernswert, das dein Freund das Bild gemacht hat, meiner hätte mich für bekloppt gehalten (also wegen ins Netz stellen xD)

    ReplyDelete
  12. Ich muss deinen Worten jetzt einfach mal hundert Prozent zustimmen :) und ich kann dich wirklich gut verstehen, ich hatte damals in der Schule auch Probleme und wurde gehänselt weil ich nicht die hübscheste war und am wenigsten Oberweite von allen hatte und hatte auch lange gebraucht um mit meinem Körper zurecht zu kommen. Mittlerweile fühle ich mich wohl mit meinem Körper und mag meine Kleinen Brüste sogar zudem habe ich angefangen gelegentlich zu Modeln was ich damals nie für möglich gehalten hätte. Du hast recht, wenn man etwas an sich mag kann man es auch ruhig zeigen und dein Bild finde ich zudem sehr schön :) Ich habe dem Jahr jetzt nicht an der Aktion teilgenommen weil ich erst *auf die Uhr schau, schon wieder halb 2 xD* gestern Abend davon erfahren hatte aber nächstes Jahr werde ich dann vielleicht auch mit machen.
    glg

    ReplyDelete
  13. Gut gebrullt kleine Löwin! Ich hab die letzten beiden Jahre auch mit gemacht. Gestern nicht, weil ich nciht in Stimmung dazu war, aber ich seh das alles so wie du. Das Foto ist unglaublich toll! O.O

    ReplyDelete
  14. "Aha, die Mitarbeiterin hat also Brüste! "

    Stimme dir (mal wieder) zu. Und meine Güte, sind wir aufmerksamkeitsgeil.

    ReplyDelete
  15. Ein sehr ästetisches Bild. Mehr muss man doch eig garnicht dazu sagen, oda? ;)
    Die Sache mit dem runterladen, speichern etc... Es ist ja eig nix zu sehen u wenn man dein Tattoo nicht sehen würde, würde man es ja auch nicht sofort mit dir in Verbindung bringen. Also sch* drauf
    Und ja die Henseleien zur Schulzeit kenn ich zur genüge und darunter leide ich noch heute. Ich glaube, dass ich nichts ausser meiner Augen an mir mag. Dabei gibt es dafùr eig nicht mal einen Grund. Dennoch würde ich gerne das Selbstbewusstsein mit einer der Damen tauschen, die gestern ihre Brüste der ganzen Welt zeigte ;)

    ReplyDelete
  16. auch ein Amen von mir, ich find das Bild echt toll :)

    Aber vom Boobsday hab ich noch nie was gehört *kitty-syndrom an mir zieht irgendwie alles heimlich vorbei* >.<

    bisschen Aufmerksamkeit schadet nie :3

    ReplyDelete
  17. dem ist nichts mehr hinzuzufügen, klasse artikel.
    dein bild bezeichne ich als schön gemachtes bodypart, mir gefällt das bild. Grad das man noch einen Teil deines Tatoos sieht, das hat was.

    ReplyDelete
  18. Absolutes Amen! Ich kann auch nicht verstehen, wie manche damit solche Probleme haben. Brüste sind in erster Linie schön, und können sehr ästhetisch sein. Und wer sich mit ihnen wohlfühlt, wieso diese dann verstecken?

    Ich hatte auch immer Probleme mit Hänseleien, und konnte meinen Körper erst in den letzten Jahren Stück für Stück akzeptieren. Da ist es doch nicht falsch, wenn man sich darüber freut zufrieden damit zu sein oder sich schön fühlt!

    PS: Sehr tolles Foto, sehr ästhetisch! ;3

    ReplyDelete
  19. Also ich find die Idee wirklich ganz cool, hab davon aber im Vorfeld überhaupt nichts mitbekommen.

    Ich glaube allerdings, dass kein Arbeitgeber denkt "Aha, die Mitarbeiterin hat Brüste" sondern eher "Die Mitarbeiterin stellt halb nackte Bilder von sich ins Internet, was sollen die Kunden wohlmöglich davon halten, wenn sich das rumspricht". Schätze, wegen sowas kann es doch schnell ärger geben. Aber kommt auch sicher auf die Branche an und wie viel die Mitarbeiter mit Kunden im Kontakt sind und sowas.. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Deswegen ist es ja so gut dass ich in einer Branche habe wo ich keinen Kundenkontakt haben werde ;D
      Ein Arbeitgeber der mit den Dingen die ich in meinem Privatleben tue eine Problem hat (noch dazu achte ich ja darauf dass nichts davon mit meinem Realnamen in Verbindung gebracht wird) ist ein Arbeitgeber für den ich nicht arbeiten wollen würde. Wenn das was ich im Beruf leiste nicht gut genug ist, okay. Aber wenn man mich feuert nur weil ich im Privaten im Internet unterwegs bin, es so ein Bild von mir gibt (ohne mein Gesicht wohlgemerkt), oder es Fotos von mir gibt wo ich Lolita trage (was ohne den entsprechenden Kontext auch ganz falsch intepretiert werden kann....) dann ist das vermutlich ein Arbeitsumfeld wo ich ohnehin nicht glücklich geworden wäre.

      Dazu eine kleine Geschichte: Ein Bekannter wurde von jemandem zum Thema facebook angesprochen, dessen Tochter Aktbilder dort hochgeladen hatte. Allerdings wirklich künstlerische, schöne Bilder wo man auch nicht "zu viel" sieht etc. Und diese Person fragte ihn also, was er denke, ob das nicht irgendwie später für sie ein Problem werden könne. Er kenne sich da nicht so aus, mit facebook, und immerhin ist mein Bekannter ein Betriebsrat, und so wollte er wissen wie er die Situation beurteilt.
      Er sah sich also die Bilder an, klickte durch das Profil, und sagte dann zu dem Vater: "Mein Lieber. Die Aktbilder sind kein Problem. ich würde mir eher Sorgen machen wegen der zahlreichen Party-Fotos auf denen sie betrunken und/oder vollkommen eingeraucht zu sehen ist, teilweise mit der Bong in der Hand oder im Mund."

      Ich persönlich glaube auch dass (gerade in meine Branche) besoffene Partyfotos (die es von mir nicht gibt weil ich sowas nicht mache) einen weitaus schlechteren Eindruck machen als so etwas. Und darüberhinaus bleibe ich bei meiner Einstellung dass ein Arbeitgeber, der damit ein Problem hat, und sich nicht von meinen fachlichen Qualitäten überzeugen lässt, einer ist für den ich nicht arbeiten will.

      Delete
  20. ich finde deine einstellung super und richtig. und das bild ist sowieso schön. :) ich habe respekt, vor dir und menschen die solche fotos veröffentlichen und mit seinem körper so zufrieden sind, dass sie es zeigen! ich könnte das nicht.

    ReplyDelete
  21. Du hast das so schön geschrieben "Ich muss mich nicht dafür schämen, dass ich Brüste habe, ich bin eine Frau" XD
    Ich finde dein Bild aber ästhetisch ansprechend. Bei manchen Bildern sieht man die Intention, sexuell zu erregen, bei dir ist das aber nicht so.
    Außerdem... welcher Durchschnittsmann sollte das Bild toll finden? Deine Haut ist vampirweiß und deine Haare sind schwarz. Jeder weiß doch, dass Männer nur auf braun gebrannte, knusprige Blondinen stehen.
    Spaß bei Seite.
    Jap, im Schwimmbad sieht man nicht mehr.
    Ich bin früher als halber Junge in XL-Tshirts rumgelaufen und wollte alles andere als weiblich sein. Inzwischen habe ich sehr ausschnittige Cosplays im Schrank liegen, die ich sogar gerne trage. Sogar mit Rock.
    Ich finde es viel entspannter, wenn man seinen Körper dann mal akzeptiert hat und freue mich für dich, dass es dir auch gelungen ist :)

    ReplyDelete
  22. Tolles Bild & tolle Ansichten - mehr gibts da für mich nicht zu sagen :)

    LG!

    ReplyDelete
  23. Das Bild ist großartig!
    Auch zu dem ganzen Beitrag kann ich nur zustimmen, weiter so

    <3

    ReplyDelete
  24. Ich kann Deinem Beitrag mit Einschränkungen zustimmen, denn ich hab schon den Eindruck, das Brüste das wohl übersexualisierste Körperteil der ganzen Menschheitsgeschichte sind. Diesen Umstand auszublenden ist mir dann doch etwas zu idealistisch.

    Shirtträgerin

    ReplyDelete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)