Friday, June 20, 2014

~Stranded mermaid~

Hey there!

Ah, this week seems like it has been dragging on forever... coming next week I will star to have exams again so I wanted to relax a bit but in the end I feel like I just wasted my time mostly :< I don't seem to be able to get anything done lately, my motivation is absolute zero and somehow I am really unhappy about my life.

At the beginning of the week, I met my friend Mimi for dinner and chatting, it was really nice to have a good reason to get out of the house and wear some make up and such. We had a lot of fun together!



I was wearing my new white dress and wanted some color to "contrast" it all, so I decided to wear my clip in extensions from last summer. I sewed them together lately so I don't have to wear a ton of clips on my head anymore, now they look much better! My real hair was refusing to do what I wanted it to do though, so I ended up looking a bit weird...

Also, I couldn't get a good outfit photo, duh.

I'm not to sure about this dress. When I tried it on in the shop it looked so nice and all, now I think, I don't know, it's unflattering and baaah. I'm really not too happy with myself at the moment...

I've been thinking about getting some color into my hair. I'd love to have blue hair like my extensions, but knowing myself I know that it would drive me mad to have colored hair that might not "perfectly" match my clothes. With black hair, it's so much easier, because it matches pretty much anything. Well, I don't know. Maybe I should get a long black wig and wear my own hair short and colorful. Then again, I'm pretty proud of how long my hair is already, I can't imagine "giving it up" :< it's a difficult decision!


Other than the little meet up with Mimi my week has been super boring and pretty depressing. I'm starting to doubt myself or rather, my choice of study more and more. The more time passes, the more I think I'm not cut out for this. I love science, I love to learn new things and I like to work in a lab but... I am incredibly scared that I won't find a job after I graduate, I don't want to have to move away... there are many countries I'd like to visit one day and can even imagine myself living in, but for the next few years I'd just love to have a "home" and not move around again :<
I seriously feel pretty much like a stranded mermaid, flailing around aimlessly while slowly drying out on land. I just don't know what to do with my life anymore.

It's a stupid situation. Maybe I wouldn't be so frustrated if the situation with my job had worked out different or if I had had a chance to experience something different during my Bachelor internship. I don't know. I just don't know how to feel about the perspective of spending my life and probably most of my waking hours as underpaid lab slave, which I will probably end up as. I recently thought, if I have to accept the fact that I probably will be not payed at all or severely underpaid for the next few years of my life, I might as well work a job that doesn't require me to take stressful exams and write another thesis. Bah, it's just not a very happy thought to live with right now.

Anyway, I'm trying to distract myself from my duties by playing video games, sewing and procrastinating. I'll probably give you an update on my JSK project pretty soon!
And maybe next week after that big exam I'll be in a better mood - I sure hope so!

12 comments:

  1. Ich würds eher andersrum machen, mir ne kurze, farbige Perücke holen und deine schönen, langen Haare so lassen. Du kannst zurecht stolz auf sie sein, sie sind wunderschön! <3 Find ich gut, dass du die Extensions wieder rausgekramt hast, sind nämlich eine super Idee um die Haare für zwischendurch mal aufzupeppen.

    Bin gespannt auf den Forschritt mit deinem JSK-Projekt! Ich wäre soo neidisch wenn er gut wird :'D

    Wenn ich könnte, würd ich genau an diesem Strand spazieren gehen, dich einpacken und in mein Aquarium stecken. (Auch wenn ich ein größeres bräuchte als für einen Goldfrisch xD) Da würd ich dich aufpäppeln und dir zeigen, was für eine tolle Meerjungfrau du bist, dass jede Meerjungfrau mal strandet und dass du dann sogar die Erfahrung hast, wie es ist, an der Luft zu sein. Und irgendwann würde jemand kommen und genau nach so einer Person wie dich suchen, damit du in der Firma einen Vorteil aus deinem Strand-Erlebnis ziehst! In dem Sinne: Fühl dich in die Fluten gestoßen! :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Aww ♥ Danke für diesen super lieben Kommentar, das hat mich gerade echt zum Lächeln gebracht ^^

      Was die Haarfrage betrifft... ich hab nur einfach immer das Gefühl das Perücken oft bei mir nicht gut sitzen und "echt" aussehen :< Natürlich nicht alle aber manche die ich habe. Und dann traue ich mich damit nicht raus und trage sie erst recht nicht, und habe nix davon :/ Aber naja, erst mal sehen ob ich die Aktion im Sommer wirklich durchziehe XD habe meinen Freund schon gewarnt dass er mir helfen muss... und es wahrscheinlich eine ziemliche Geruchsbelästigung wird, haha

      Delete
  2. Hey :D

    Ach man, ich kann so verstehen wie du dich gerade fühlst. Naja, was heißt verstehen. Ich meine, ich weiß natürlich nicht wie genau du dich fühlst, da ich ja nicht in dir drin stecke :D Aber ich kann es mir vorstellen. Ich stecke auch gerade in solchen Gefühlen drin... :\
    Ich hoffe sehr, dass es dir bald besser geht und du aus diesem Tief heraus kommst!! *fühl dich geknufft* :3

    Ich finde schon, dass das Kleid dir ganz toll steht!! Und dein Make up finde ich auch klasse. Du bist so wunderschöne "gestrandete Meerjungfrau" :)
    Ich beneide dich etwas um deine tollen langen Haare und ich würde sie nicht abschneiden! Das wäre ein Schande^^

    Und das mit den Perücken... Ja, das Problem habe ich auch. Eigentlich hab ich auch nur eine Perücke und die sieht soooo unecht an mir aus... Aber ich finde das kommt echt auf die Verarbeitung und das Material an. Es gibt schon tolle Perücken, aber sie sind meist auch leider sehr teuer @_@

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Examen!! <3

    Jade

    ReplyDelete
    Replies
    1. Stimmt, bei mir kommt es auch auf die Perücke an - am besten finde ich passt mir meine ganz glatte weiß/rosane, vielleicht auch weil sie glatt ist? Bei meinen lockigen merke ich auch dass sie seeehr schnell verschleißen, also die Enden verfilzen und wenn ich sie kämme sind sie zwar entwirrt aber trotzdem so krisselig :< trotz richtiger Lagerung und alles -__- Naja, mal sehen ob ich diesen Sommer noch was mit meinen Haaren mache oder es lasse :D

      Danke für deine lieben Worte ♥

      Delete
  3. Das Kleid sieht doch super an dir aus! :) mach dir keine Gedanken. Und deine Schuhe sind toll <3

    Bleib bei deinem Job in einem Bereich, der dir Spaß macht. Du beschäftigst dich so viel damit und man merkt richtig, wie dein Herz an deiner Forschung hängt. Ich weiß nicht, ob du in "irgendeinem" Job so glücklich werden würdest. Du findest bestimmt eine Möglichkeit einen guten Job in deinem Fachgebiet zu bekommen :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke ^__^ Ach, ich weiß nicht, es ist vom Schnitt her ja ganz ähnlich wie einige Lolitakleider, und da finde ich auch oft dass mir das nicht so gut steht. Aber naja, so für den Sommer ist es mir auch manchmal relativ egal, hauptsache luftig und angenehm, haha!

      Naja, ich denke mir oft "Irgendwas findest du schon" aber ich hab ja doch schon in ein paar unterschiedliche "Arbeitsplätze" sozusagen reinschnuppern können und frage mich manchmal ob ich das auf Dauer wirklich aushalte. Natürlich kommt es am Ende auf die individuellen Menschen und die Aufgabe an die man hat aber... man kann sich ja leider nicht immer alles aussuchen. Ich hasse es einfach wenn am Arbeitsplatz gelästert wird oder es Intrigen gibt, das schlägt mir total auf den Magen - aber davor ist man wohl leider nirgends gefeit....

      Delete
  4. Glaub mir geht's in letzter Zeit ähnlich. Motivationstechnisch läuft echt gar nichts, obwohl ich ja zumindest im privaten Bereich irgendwie sowas wie konkrete Ziele hab. Ich glaub du bist auch gar nicht so alleine was diese Jobsache angeht. Aber hätte nicht gedacht, dass das doch so schwierig ist in dem Feld n guten Job zu finden. Hatte irgendwie immer die Vorstellung, dass man mit einem in irgendeiner Art naturwissenschaftlichen Studium automatisch gute Chancen auf sowas hat.

    Hab auch schon öfter überlegt meinen Idealismus über Bord zu werfen und einfach irgendeine Fließbandarbeit anzunehmen oder einen einigermaßen bezahlten Bürojob zu machen. Ich glaube zu wissen, dass ich sowas auch könnte. Aber irgendwie denk ich, dass das dann eine dieser Sachen wäre, die man, wenn man mal alt ist, bereut. Außerdem wird man heute ja immer so stark mit seinem Beruf identifiziert. Ich muss immer an diese Nachmittagsgerichtsshows denken, in denen die Zeugen sich mit Name und Beruf vorstellen bevor sie aussagen und ich will da nicht irgendwann sitzen und sagen, dass ich irgendein 0-8-15-Schreibtischtyp bin, sondern lieber irgendwas womit ich mich auch identifiziere. Also wenn's dein Ding ist, würd ich schon versuchen dabei zu bleiben. Aber ist nur meine Meinung.

    Danke übrigens für deinen letzten Kommentar! (:
    Bei mir ist das komischerweise genau andersrum. Ich seh mir wahnsinnig gerne schöne Menschen an und häng zum Teil auch deswegen total gerne auf tumblr ab. (Außerdem ist das rebloggen von Dingen ne tolle Art sich beschäftigt zu fühlen und andere Sachen mit weniger schlechtem Gewissen aufschieben zu können.) Und trotzdem bin ich regelmäßig unzufrieden mit meinem Aussehen, aber eben völlig unabhängig davon. Irgendwie hab ich akzeptiert, dass das Internet eben voller schöner Menschen ist und find das schon fast wieder cool. Ich schließ dich da auch nicht aus, du machst dir echt viel zu viele Gedanken! Schlecht fühl ich mich nur noch bei „zu schönen“ Menschen in meinem realen Umfeld.

    Versuch mal dich durch 2 Spiegel zu betrachten. Du musst die so stellen, dass du dein Spiegelbild aus Spiegel 1 in Spiegel 2 gespiegelt sehen kannst. Dann siehst du dich nämlich un-spiegelverkehrt. Mir hilft das manchmal. Ich komm mir selbst dann fremder vor und aus irgendeinem Grund auch ein bisschen weniger schlimm, was dafür sprechen könnte, dass auch Fremde einen meistens schöner sehen als man sich selbst. Wär ja cool! (:

    ReplyDelete
    Replies
    1. Also "irgendeinen" Job kann ich mit meiner Ausbildung sicherlich finden, vor Allem wenn ich keinen PhD mache kann ich locker irgendwo in ein Labor für Blutanalyse oder so gehen. Die wirklich interessanten Jobs in der Forschung haben halt den Nachteil dass sie null Sicherheit haben (meist befristet auf maximal 3 Jahre), oft schlecht bezahlt sind oder gar nicht bezahlt (dann muss man sich seinen eigenen Arbeitsplatz über Stipendien finanzieren, weil einen der Projektleiter nicht bezahlen kann usw), und mit sehr viel Extra-Aufwand verbunden. Ich mein, ich hab keine Angst vor Überstunden, auf die bin ich seelisch quasi schon vorbereitet, aber ich fände es halt toll wenn ich einen Beruf hätte der die Arbeit die ich mache auch angemessen entlohnt. Dazu müsste ich aber wahrscheinlich wiederum in die Industrie gehen, was mit anderen Nachteilen verbunden ist (eher angewandte als Grundlagen-Forschung, weniger "Freiheiten" bei der Projektentwicklung). Naja, erst mal muss ich sowieso ne Masterstelle finden - nach Möglichkeit auch eine die bezahlt wird, denn 6 Monate gratis arbeiten ist schon irgendwie sehr sehr blöd.

      Danke für deine lieben Worte :)
      Bei mir kommt es echt total auf die Tagesverfassung an. So wie es mir jetzt geht bin ich eigentlich kaum im Internet unterwegs weil ich irgendwie nichts und niemanden ertragen kann (aber irgendwie auch nicht mich selbst). Ich glaube ich neige einfach sehr zur Eifersucht, auch wenn ich das nicht zeige oder versuche nicht zu zeigen, beneide ich viele Menschen um dies oder das und das macht mich auf Dauer einfach unglücklich, vor Allem weil ich mich selbst dafür schäme dass ich so empfinde ^^"
      Aber danke auch für das Kompliment. Den Spiegel-Trick hab ich schon probiert bzw kenne ich das weil ich einen 3-Teiligen Spiegel im Bad habe, aber ich finde mein un-gespiegeltes Gesicht höllisch gruselig. Auf Fotos ist es nicht ganz so schlimm, aber ich merke dass ich total an mein gespiegeltes Selbst gewöhnt bin und bei "Selfies" zB oft vergesse sie "umzudrehen" (hab eine Kamera-App die macht das nicht automatisch ^^"). Das versuche ich mir mittlerweile auch wirklich anzugewöhnen, damit ich an den "richtigen" Anblick auch langsam gewöhnt werde XD

      Delete
  5. Hello dear, i totally understand your mood. I felt same during the exams but i'm happy to finished the university. For me this last semester was soo bad.
    Don't worry you are amazingly beautiful. :3
    Bai, Shiki
    http://beautifuljrockdevil.blogspot.hu

    ReplyDelete
    Replies
    1. I really hope I'll be finished by next year, I kinda envy you, haha ^^
      Thanks a lot for the compliment ♥

      Delete
  6. NEIN! Nicht die Haare weg! D:
    Im Endeffekt ist es sowieso deine eigene Entscheidung, aber ... no, just no. XD
    Ich denke, wenn du nicht 100%ig davon überzeugt bist, wirst du's schon mit dem ersten *Schnipp* der Schere bereuen.
    Zwar kann ich mir vorstellen, dass dir kürzere Haare auch richtig gut stehen würden, aber eine Perücke (wie von ein paar hier vorgeschlagen) wäre sicher die bessere "Übergangslösung". Wenn's dir gefällt, kannst deine echten Haare ja dann immernoch abschneiden. :)

    Das Kleid sieht toll aus.
    Trotzdem, irgendwas fehlt. Aber nichts weltbewegendes, was sich nicht mit einer Nähmaschine beheben ließe. Ich finde, es könnte ruhig ein wenig taillierter sein. Und ab der Gürtellinie abwärts wirkt es im Gegensatz zum Oberteil ein wenig leer. Just saying. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das stimmt schon, ich bin nicht 100%ig davon überzeugt ob es eine gute Idee ist, aber ich träume in letzter Zeit so oft davon dass ich irgendwas mit meinen Haaren mache dass es sich langsam im Bewusstsein festsetzt XD Allerdings weiß ich ja auch, wenn ich zB eine Perücke hab die mir an mir gefällt, dass meine eigenen Haare nie, nie, nieeee so aussehen würden (zB Pastelllila, oder wie meine rote Perücke). Von daher... werden die Haare eh nicht so bald abkommen, denke :) Maximal ein paar cm denn mittlerweile sind sie schon an der Grenze zum "zu lang" sein.

      Ja, der Schnitt stört mich auch in bisschen, das ist aber selbst mit Nähmaschine nicht so leicht zu beheben. Es ist der selbe Schnitt obenrum der mich bei Lolitakleidern auch stört - diese Naht ca auf Höhe der Taillie, die einfach unvorteilhaft aussieht meiner Meinung nach. Daran kann ich aber auch mit Umnähen leider nicht viel ändern, vielleicht eher mit nem Gürtel oder so.
      Der Rockkteil bzw das ganze Kleid hat eigentlich so ein "gesticktes" Muster, das sieht man auf dem Handyfoto aber kaum :) Es ist also nicht ganz so leer wie es vielleicht aussieht. Aber du hast Recht, vielleicht mach ich am Bund noch Spitzen dran oder so.

      Delete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)