Tuesday, January 27, 2015

5 (Austrian) German words the English language really needs

At my workplace, everyone communicates in English. Even the few German speakers and those who understand German really well speak English with each other. Most of the blogs and other media I read are English too. And as you very likely have noticed, I also blog exclusively in English nowadays - mainly because I am just too lazy to translate everything, and since I spend most of my day "thinking" in English, when I want to write something down it usually comes to my mind in English first as well.

But once in a while I come across a situation where I would really like to say something, and I realize that I just can't express it. I appreciate the English language for its variety of beautiful and flowery words and how long and elaborate sentences sound much more fluid than in German. For example, I find romantic vocabulary in German horrendous, it sounds contrived at best and just corny at worst. In English however, I can even appreciate romantic poetry - which is also one of the reasons why I prefer music with English lyrics over German ones anytime, even if the song itself is something I could in principle like.

But some German words just have no proper equivalent in the English language. And Austrian German again is a little bit different from "German" German, so again, we have some more words that have no proper German equivalent at all!

I know that some of my readers don't know any German, so perhaps you will find this entertaining. I will leave out all the hilarious swearwords that we (especially in Austria) throw around for now, mainly because I don't use them so I don't miss them a lot, but perhaps I will do a separate entry where I will introduce you to the wonderful world of German swearing?
So, anyway, here is my list of five words that I would sometimes desperately need when communicating in English, therefore I pledge for their incorporation into the English language!



"Fremdschämen"

This one is actually a bit cheaty, because the only reason there's a German word for this is because our language has compound nouns, i.e. nouns that are put together from more than one word to express something new. Fremdschämen means to be embarrassed for someone else, but it somehow is even more than that. It's such a strong feeling that we don't just apply it to someone we directly observe or know who behaves like an ass or says something stupid. The "Fremd" part of the word means "stranger", and in essence "Fremdschämen" is something you will sometimes find yourself to feel for someone you don't even know, not even remotely, like somebody you see in a public place, or even when something embarrassing happens on TV. Fremdschämen is the reason I cannot watch afternoon TV shows - German private channels are especially infamous for their various fake-documentaries featuring uncannily bad acting and  blatantly stupid plots. Fremdschämen is also the reason I cannot watch romantic comedies. I simply cannot bear the watch them and start to feel physically unwell when people start to behave stupidly on the screen (also and especially applies to "bullshit science" which is the reason why I have stopped watching The Big Bang Theory). I cringe so hard I have to switch channels or my head will probably implode while I make a long drawn-out and extremely annoyed "Ughhhhh..." sound.
While it can be expressed to some extent with the English "being embarrassed for someone else" I feel like Fremdschämen has a much stronger connotation in German by now. It is not just you feeling embarrassment, it is you feeling the embarrassment that the other person should have felt in that situation, but usually for some outrageous reason does not feel.
 
 


"Doch"

I first noticed the absence of this word from the English language in high school. There was a guy in my class whose family was American, and who talked English at home. He once complained that arguments with his parents sucked, because there is no English expression for "Doch", making it extremely difficult to talk back to them.
"Doch" actually has two meanings. First, it can be used to start a sentence that will bring along a turn of event, topic or meaning, much like "however" or "but". But in colloquial German it is mainly used to express your disagreement with an argument somebody has made - that contradicts your previous statement. It is the typical "third reply" to a "Yes"-"No" conversation, such as: "I think I am responsible enough to be allowed to stay out till 1am on Saturdays by now!" - "No, I don't think so, you don't even take responsibility of your tasks in the household!" - "Doch, I take out the trash every time you tell me to!"
Usually these kinds of conversations play out between parents and their kids, and often are even simpler. "Ja!" - "Nein!" - "Doch!" - "Nein!" - "Doch!" is an often seen pattern here. It can also be used to contradict a negative statement as such: "I don't believe any of your friends are allowed to stay out that long." - "Doch, Hanna's parents allow it!". In English, there is just no single word that feels quite right to use in such situations. It's basically a shortened version for "That's not true" or merely "I disagree". In that context, it takes on a lot of its other meaning that I mentioned at first, turning the conversation into a different direction again.
In principle, it can be a very useful word during any kind of discussion, especially when you are target of criticism (though excessive use of the word will quickly make you seem like a 13-year-old who is not allowed to go out on Saturdays) but can also be useful when you want to correct not someone else but yourself - "Ah, I forgot to mention, that thing you asked me to do and I thought I had forgotten to do - I did it doch". Of course, there exist English words that can replace "doch" in many situations, but not in all of them, and especially "Nein!" - "Doch!" is so deeply rooted in German-speakers from their teenage years onward that you sometimes really miss the expression in other languages.


"Es geht."

There is no English equivalent of this expression - at least none that I can think of. In French, there is the literally same expression "Ça va". It is usually the answer to the question "How's it going?" or in German "Wie geht's?" (or in French "Ça va?", again). The German "Es geht" literally means "It goes" and for some reason that sounds way less stupid in German and we use it all the time. In contrast to the French "Ça va", which usually mean something like "I'm fine/okay", the German expression usually implies an unspoken "but" after that, as in "I'm fine.... but actually I am not." It is nonetheless obviously not expected that you actually express your discomfort, as the question "Wie geht's?"/"How are you?" is usually merely an opener for some meaningless smalltalk and nobody actually cares about how you really feel in such a conversation. I actually find that kind of communication habit - to ask how someone is feeling, but never expected an honest reply and vice versa being expected to lie about your emotional state if asked in such a situation - pretty horrible, but there is one, and only one, application of this expression that I miss a lot in my daily life, and that is when my supervisor asks me "How's it (the experiment) going?" because usually "Es geht" would be the absolutely perfect and appropriate answer, implying "Pretty much everything sucks, this does not work at all, and I am running out of ideas what could be the cause, but I am working on it, and if you really want to know more, please ask more clearly."



"(Etwas) geht sich aus"

This is an especially beautiful expression, that to my knowledge is an Austrian particularity. It literally means "(Something) will go itself out", which of course makes absolutely no sense, but also in German it actually does not have that much meaning when taken literally. Also, we're back to the verb "going" - "gehen" again, in this case in its most beautiful application. When not used to throughly confuse Germans in a conversation, the term is used to describe something that will work out somehow or will be finished just in time. Imagine you missed your train and you know your date is waiting in front of the cinema for you. You might text them something like "I missed the train, but I'll be in time for the start of the movie". In German you could express the second half of the sentence with a variation of "Es geht sich aus". Conversely, if something won't work out you can say "I won't make it in time for our date, sorry!" as "Es geht sich nicht aus" ("nicht" meaning "not").
I mentioned how this expression can also be used to confuse Germans. It was not until a few years ago that I wasn't even aware that this expression is Austrian German (perhaps Bavarians might understand it?) and it just makes no sense to Germans. But once while playing World of Warcraft and being in Teamspeak with some guild mates, there was a question if the healer will have enough mana to make it through the fight. He replied "Es geht sich aus" - It will work out, but the Germans understood it more like "Es geht aus" - It's running out, or something like that. We then started to realize to what enormous extent we use that expression every day - especially when gaming. "Will you come to the raid tonight?" - "I have to work late but I guess es geht sich aus". "Do you have enough materials to craft this item for me?" - "Yes, geht sich aus". "If the damage dealers could just try to put out a little bit more damage, the boss encounter definitely geht sich aus."
It's a simple but beautiful, extremely versatile phrase that Austrians are using all the time. While English provides individual expressions for each of these situations, the Austrian "Es geht sich aus" casually implies that we're actually putting in more effort than we want credit for. I guess we're actually just trying to look really cool when we say it. So instead of, for example telling your colleague "Fuck this shit, you expect me to do all this additional work in addition to what I already have to do in such a short time?" you'll shrug it off and cooly let them know that "I guess es geht sich aus" while slowly turning into a bottomless pit of rage on the inside.


 
"Jein"

Last but not least, another word that proves invaluable in any working environment when asked about your work and not being able (or willing) to give clear answer before gauging the level of actual interest and care of the person who asked. "Jein" is a mixture of "Ja" (Yes) and "Nein" (No), meaning yes-no. Especially in my field of work it will probably be the default answer to "Is this (experiment) working out?" or "Are you finished with this?" because there will always be something that at least to some extent was unexpected, or will delay your results, or will just not work out the way you want it to. "Jein" is the perfect answer. It is not yet as bad as "Es geht" and usually still implies a somewhat neutral emotional approach to the topic, whereas "Es geht" is rather used at the onset of frustration. Yet "Jein" will make anybody who hears it immediately understand your situation. And depending on the actual interest of the person who asked, they will know to either not continue asking questions and walk away to leave you to concentrate on your work, or in contrast know exactly what kind of questions to ask you make you spit out what is wrong with you, the project, experiment or whatever, and then hopefully try to help you.
Since we live in a world where many questions just don't have an obvious "yes" or "no" answer, I appreciate the existence of this word in German, especially considering so many people expect you to answer with a clear "yes" or "no" even if you simply can't. "Jein" is the perfect solution, because it politely tells those people to either fuck off or actually put in some effort to understand the situation and see that there is no clear, definitive answer.




So this was my list of German words that the English language needs!
How about your native language - are there equivalents to the expressions I mentioned?
And what about the German readers, did you know the expression "Es geht sich aus?"
What other words do you "miss" when talking in another language?
Let me know in the comments! ^_^

19 comments:

  1. For "jein" you can atually use the expression "definitely maybe" although it does not have as much impact as jein. Another word I miss in English is "Ohrwurm" and the Scottish half of my family has actually adopted the word "Suppenkoma" because there is no English equivalent but it happens to us so often lol

    Vice versa I think the word "awkward" lacks a proper German translation, because you can say a situation was awkward, but the German words like unangenehm just don't quite cut it, awkward is just more than that, a different feeling.

    There are more expressions but that's all I can think about right know. Growing up with both languages and having a boyfriend who also speaks English fluently I sometimes tend to just use the appropriate word in the other language when there is no proper translation lol

    ReplyDelete
    Replies
    1. And "jein" is kinda conventient because it is so short :D
      "Awkward" is a good example, I can't think of anything in German that would quite describe it :'D
      I tend to use English words in conversations with German speaking people too, especially with my mum who knows English pretty well due to her job and with my boyfriend. And at work, when my boss sometimes switches to talking in German I realize how much I suck at "professional German" for my job XD

      Delete
  2. Ich kenne "es geht sich aus" auch nur weil ich einen Blog von einer österreichischen Lolita gelesen habe. Ist die Bedeutung aber nicht das gleiche wie "wird schon klappen" oder "wird schon werden".

    "Doch" vermisse ich auch in der englischen Sprache!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich würde sagen es ist ähnlich, aber eben etwas "schwammiger" und man kann es einfach sehr vielfältig verwenden, deswegen mag ich es so :D "Wird schon werden" ist doch sehr optimistisch, und somit gar nicht "typisch österreichisch" denke ich XD Aber sonst ist es eine gute "Übersetzung" :D

      Delete
  3. Lol I loved this post. My fiance could certainly use jein at his work place every day!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hahaha, thanks! :D "Jein" is really useful! ^^

      Delete
  4. Dein Eintrag erinnert mich daran, dass ich meine Serie nie zu Ende gebracht hab... Shame on me!

    Wie dem auch sei, ich kenn dir jedenfalls nur beipflichten; gewisse Ausdrücke fehlen im [Hoch-]Deutschen einfach, die wir im Österreichischen kennen [und natürlich auch im Englischen]. Meine Englischlehrerin an der Berufsschule erzählte mal, dass es "Abwrackprämie" im englischen auch nicht gibt und es deshalb entweder umschrieben werden muss, was viel zu umständlich ist, oder aber einfach das deutsche Wort in den britischen Medien übernommen wurde. Ähnlich wie bei "Kindergarten", wo nicht nur das Konzept sondern auch der Begriff selbst ins Englische übernommen wurde. Vielleicht willst du das in der Arbeit auch einführen? :D

    Bei "sich ausgehen" hab ich eine zwiegespaltene Ansicht zur Verbreitung. Der Göttergatte meinte, er kannte die Formulierung schon vor mir und dass es in Sachsen nicht unbekannt sei. Aber als ich das mal im Leipziger Büro verwendet hab, haben mich meine Kolleginnen nur verständnislos angesehen, weil sie es nicht kannten. Vielleicht sollte ich es mal im Düsseldorfer Büro verwenden, um mehr Erfahrungswerte zu sammeln :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Also alle Deutschen mit denen ich bisher darüber gerdet habe kannten den Ausdruck nicht, aber es wundert mich nicht dass es vllt. Regionen gibt wo man es doch kennt ^^ Ich müsste mal meine Schweizer Freunde fragen wie man bei denen sagen würde :D

      Ja, diese deutschen Wörter in der Englischen Sprache find ich auch super witzig, auch die ganzen Jiddischen Wörter die ja zum Teil im Österreichischen Deutsch auch verwendet werden. Manchmal stolpere ich über sowas und finde es immer etwas wundersam aber auch lustig :D

      Delete
  5. Ein toller Post! Ich benutze meistens nicht so viel Englisch, dass es mir so auffallen würde, dass was fehlt, aber du hast einfach Recht. Und es ist faszinierend, was in anderen Sprachen einfach fehlt oder einfach einen anderen Unterton hat.
    "geht sich aus" habe ich noch nicht gehört, muss also wohl etwas österreichisches sein :)
    "Es geht" ist das einzige von deinen Wörtern, wo mir eine geeignete Entsprechung im Russischen einfällt, allerdings ohne "gehen" (genau übersetzt würde es "so sich" heißen und es macht extrem wenig Sinn, merk ich gerade :D aber es ist genau dieses "okay, aber eigentlich irgendwie scheiße")
    Mir fallen aber einige Wörter auf, die im russischen fehlen, dass sind dann die, die ich auf Deutsch benutze, wenn ich mit der Family russisch rede. Das sind zB "Termin", "Angebot" (also auf die im Supermarkt bezogen) und auch "Doch" :)
    Awkward ist wirklich so ein Wort, was es nur im Englischen gibt.
    Auf jeden Fall ein sehr spannendes Thema!

    ReplyDelete
    Replies
    1. "okay, aber eigentlich irgendwie scheiße" trifft den Nagel auf den Kopf :D
      Manchmal ist es auch echt interessant herauszufinden warum es bestimmte Wörter in einer Sprache (noch) nicht gibt, oder andererseits wieso manche Wörter aus einer Sprache "universell" in anderen verwendet werden - wie zum Beispiel Roboter, fiel mir glatt ein bezüglich Russisch :D Und dann gibt es auf der anderen Seite zB die Franzosen die für jeden Mist ein eigenes Wort erfinden müssen XD

      Delete
  6. Ich hab den Post heute morgen vor der Arbeit gelesen und hab so gelacht! Deine Erklärungen sind so ultra toll! Aber du hast Recht, das sind alles Wörter die wirklich fehlen. Mir ist bisher eher aufgefallen, wieviele tolle Wörter aus der englischen Sprache im Deutschen fehlen, aber umgekehrt gibt es eben auch viel. "Das geht sich aus" habe ich bisher auch noch nie gehört aber irgendwie finde ich das toll. Vielleicht sollte ich mir das mal angewöhnen :'D Wenn du noch mehr solcher Redewendungen/Begriffe hast, dann her damit. Gern auch anders herum, also Wörter aus dem Englischen die im Deutschen fehlen. Ganz oben natürlich "awkward" - DAS Wort schlechthin. :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Haha, es freut mich dass es dich unterhalten konnte :D
      "Awkward" bräuchte wirklich eine Entsprechung, vor allem weil es vom Klang her auch so anders ist als deutsche Worte - sonst könnte man es auch "flüssiger" in einen deutschen Satz einbauen, denke ich ^^

      Delete
    2. Ich bau das trotzdem einfach in deutsche Sätze ein; "Du verhältst dich heute echt awkward" oder "das war jetzt irgendwie awkward" z. B. xD

      Delete
  7. Bestes Beispiel für "Nein! - Doch! - Louis de Funes
    https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

    Sehr schöner Beitrag von dir :)

    ReplyDelete
  8. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Sprachen sind schon was tolles :D

      Mir sind die Unterschiede zwischen dem Englischen und Deutschen beim Lesen erst wirklich aufgefallen. Ich hab aufgehört zu zählen wie oft ich die Harry Potter Bände verschlungen habe und irgendwann habe ich angefangen auf Englisch zu lesen. Das war eine richtiggehende Offenbarung wieviel tiefer ich in die Geschichte eintauchen konnte. Die ursprünglichen Begriffe sind einfach so treffend gewählt. Man weiß natürlich eigentlich, dass es unterschiedliche Sprachen sind, aber so wirklich klar macht man es sich dann doch nicht.
      Ich sehe es zwar auch so wie du, dass das Englische flüssiger wirkt, aber das ist nichts negatives für mich. Im Moment habe ich ein bisschen Konzentrationsprobleme, da finde ich dieses strukturierte Deutsch ziemlich angenehm zu lesen. Liegt natürlich auch daran, dass es mit meinen Englischskills nicht allzuweit her ist... :D
      Spontan würde ich auch vermuten, dass dieses konstruiert romantische daher kommt, dass die deutsche Romantik eine Literaturepoche (beziehungsweise Kulturepoche) war?! Und vielleicht kommt auch dazu, dass du das Englische aktiv gelernt hast? Das deutsche Wort Unendlichkeit bekommst du einfach so mit auf deinen Weg, aber das englische infinity musst du dir erst aneignen. Da denkt man vielleicht "Okay, infinty heißt Unendlichkeit. Was ist Unendlichkeit? Das Universum ist unendlich. Mhm.. unendlich... Aha, >das<, genau >diese< Sache also ist >infinity<!" Im Gegensatz dazu denkt man beim deutschen Wort vielleicht bloß "Unendlichkeit? Jaja, Universum.. unendlich.. bla, weiß ich doch!" Also wieder etwas, was man sich einfach nicht wirklich klar macht. Deutsch macht mir unendlich (^^) viel Freude, wenn ich ganz bewusst mit Worten umgehe.

      Delete
    2. Zu dem "Doch!" ist mir gerade eine Erinnerung hochgekommen, die ich längst vergessen hatte. :D Es müsste in der 6. Klasse gewesen sein, als ich eine Diskussion im Englischunterricht nachspielen sollte und so wie ich in meiner "Protest"rolle drinne war, ist mir dann einfach ein "Doch!!!11elfeins" rausgerutscht xD Fehlt also definitiv! :D

      Über die "Wie geht's?"-fragen-und-dann-keine-ehrliche-Antwort-erwarten-Sache habe ich zuletzt etwas nachgedacht. Ich sehe das schon auch so wie du, aber es ist ja auch so, dass Personen, die es wirklich interessiert wie es einem geht, dann noch mal nachfragen, wenn sie merken, dass da was nicht so stimmt. Natürlich ist es schade, dass diese Frage zu solch einer leeren Floskel verkommen ist, aber man will eh nicht immer mit jedem gleich "deep shit" bereden ^^. Also find ich das am Ende doch nicht mehr soo~ schlimm. Das fehlende "es geht" im Englischen macht das natürlich leider nicht wieder wett.. ^^"

      Den Begriff "sich ausgehen" kenne ich auch, aber ich bin mir fast sicher, dass ich ihn nicht (!) von meiner Freundin aus Österreich gelernt habe. Vielleicht von meiner Freundin aus Baden? Auf irgendeine Weise finde ich ihn jedoch befremdlich. Ich seh da irgendwie keine Bereicherung für meinen Wortschatz. Klar, es passt überall. Aber eben bloß weil's so vage ist. Wenigstens hab ich den Ausdruck sofort verstanden und stand nicht auf dem Schlauch :'D Trotzdem schaue ich mal, ob sich das nicht vielleicht doch in meinen Sprachgebrauch integrieren lässt. Österreichische Ausdrücke sind was spaßiges, grad wenn man Deutsche damit irritieren kann. :>


      Hoffentlich war dir der Kommentar nicht zu lang und/oder zu random! :x
      Apropos! "random" vermisse ich neben "awkward" auch sehr :D

      Delete
    3. Ohh Fantasy-Bücher sind ein gutes Beispiel. Ich denke, es hat vielleicht auch damit zu tun dass Bücher wie Harry Potter und co zunächst auf Englishc geschrieben sind, und eine Übersetzung ist eben numal nur eine Übersetzung und nicht das Original.... Wenn etwas im orginal Englisch ist würde ich es immer auf Englisch lesen oder sehen wollen, weil man wirklich oft Wortwitze und der gleichen in der Übersetzung einfach nicht so rüberbringen kann.
      Was die romantische Sprache betrifft, kann ich nur bedingt zustimmen, ich hab Englisch schon sehr früh zu lernen begonnen und ich bezeichnes es immer als meine 1.5te Muttersprache. Natürlich hab ich nicht das Niveau eines Muttersprachlers aber ich habe nie Gammatik oder VOkabeln gelernt sondern für die Gammatik einfach das Sprachgefühl gehabt (so wie du im Deutschen auch nciht wirklich nachdenken musst ob due jetzt Vergangenheit oder Vorvergangenheit oder was weiß ich verwendest), und bei Vokabeln habe ich auch einfach die Dinge die ich "gebrauchen konnte" irgendwann vom passiven in den aktiven Wortschatz übernommen. So Begriffe wie Infinity/Unendlichkeit haben also für mich in beiden Sprachen den Stellenwert dass ich sie irgendwann im Kontext einfach gelesen oder gelernt habe... ich glaube ich mag einfach Wörter sehr gerne die aus dem lateinischen kommen, und gerade die gehobenere Englische Sprache hat unglaublich viele Wörter mit lateinischem Ursprung (spontan fällt mir zB ein "elevate" oder "distinguish"). Im Deutschen sind viele dieser Wörter einfach... Deutsch :D

      Zu den "Wie geht's dir?" Fragen: es stimmt natürlich dass man da wohl auch selber von Situation zu Situation weiß wie es gemeint ist, ob die Person jetzt wirklich interessiert ist oder es nur eine Floskel ist, und dass die die wirkliches Interesse zeigen, wohl auch konkreter fragen würden ("Hey, wie lief es eigentlich mit deiner Prüfung vor der du so besorgt warst..." oder dergleichen). Aber für mich ist der Gebrauch von "Wie geht's" als formlose, nicht ernst gemeinte Frage zur Begrüßung irgendwie eine "Verdünnung" der eigentlich Bedeutung der Frage. Aber ja, ich bekomme jetzt selbst zB auch die Frage "How's it going?" eher im Labor von Kollegen gestellt und beziehe das dann auf meine Arbeit, wo ich natürlich ehrlich antworte und mich gerne darüber unterhalte, was ich gerade mache und man vllt Tipps austauschen kann. Es kommt bei der Frage einfach auch auf den Kontext an. Nur quasi als Begrüßung, wenn es nicht "ehrlich" gemeint ist sondern nur eine Floskel (merkt man dann, wenn man irrtümlich annimmt die Person war ernsthaft interessiert zB weil man sich sehr lange nicht mehr gesehen hat, dann aber bei einer ehrlichen Antwort völlig genervt reagiert), finde ich es irgendwie Fehl am Platz.

      Und der Kommentar war überhaupt nicht zu random :D hab mich gefreut ihn zu lesen! Und ja, random ist auch so ein Wort XD verwende ich auch im Deutschen ständig, so eingestreut ^^

      Delete

Want to comment?
If you have no google+ account, you can use Open ID (for example with an URL of your twitter, homepage etc.)
Anonymous commenting is disabled, but feel free to contact me via ask.fm if you have no means of commenting here :)